Farben Monatsmotto Wochenrückblick

Die Farben meiner Woche

8. September 2018

Sonnenuntergang ist meine Lieblingsfarbe, danach kommt Regenbogen.

Sunset is still my favorite color, and rainbow is second. 

Mattie J. T. Stepanek (1990-2004)

 

Mehr Farbe in den Wochenrückblick

GRÜN, GELB, ORANGE, ROT: was für eine Mega-Auswahl an verschiedensten Tomaten dieser Marktstand anbietet. Wer kann da vorbei gehen? Ich jedenfalls nicht.
Auch Möhren von GELB, ORANGE, ROT bis VIOLETT gibt es dort, die mussten natürlich auch in den Korb (letztere haben sogar in der Kürbis-Möhren-Suppe den Hokkaido ins ROTVIOLETT abdriften lassen. Und noch eine spannende interessante Geschmacksnote hinzugefügt. Was will man mehr?)

BUNTES: gepflückt auf dem wunderbaren Blumenfeld direkt hinter der Grenze. Bunt und vielfältig war mein Thema.

ROSA, ORANGE, ROT, GELB, GRÜN, WEISS: dann in einem Anfall von floristisch-inspirierten Gestaltungswillen versucht, wiesenähnlich in eine lange Glasvase zu formieren. Am Ende ist das wieder so chaotisch wie immer bei mir. Das Fotografieren drinnen liegt mir auch nicht. Aber ich schaue immer wieder gerne hin. So heiter und vielfältig, wie auf der Blumenwiese halt.

(Werbung, da Namensnennung und Verlinkung)

BUNT: war auch die Mischung meiner Bücher. „Das Vogelhaus“ von Eva Meijer habe ich Euch bereits hier vorgestellt.
Gestern beendete ich „Befreit. Wie Bildung mir die Welt erschloss“ von Tara Westover. Über dieses aufwühlende Buch werde ich nächste Woche noch eine Rezension verfassen.
Jetzt schmökere ich erst mal in Elena Ferrantes drittem Teil ihrer neapolitanischen Saga: „Die Geschichte der getrennten Wege“. Auch wieder ein Frauenroman mit starken sozialen Bezügen.  

GRÜN, GOLD, ROT: strahlte es aus der reinen Birnen-Streuobstwiese. Der Besitzer hat auch gerade mit der Ernte begonnen. Die Birnen sind gewiss für den Obstbrand bestimmt. Für einen Moment musste ich an den Herrn Ribbeck denken.

ROT: habe ich gesehen, als ich mir im ersten, feuchten Nebelgrau den Rücken verzogen habe. Nein, ich lasse wirklich nichts aus im Moment.

ERDBRAUN und GRAU: eher im unbunten Gewand, dafür aber völlig überraschend war dieser Laufvogel (Nandu? Emu?? Strauß???) freilaufend am Waldrand unterwegs. Bei der Polizeidienststelle war sie noch nicht als vermisst gemeldet. Mal schauen, ob ich sie am Wochenende dort nochmal antreffe.

 

SCHWARZ: sind die lockigen Wollröllchen, die trotz der täglichen Bemühungen des Staubsaugers sanft über das Parkett schweben. In diesem Sommer hat der Hund wohl das Gefühl, überflüssige Löckchen unverzüglich freizulassen.

PINK, GELB, GRÜN, LILA: Farbflash im Bauernstrauß, das liebe nicht nur ich. Die Aufmunterung hat sofort funktioniert. Sogar der Lockenhund fand ihn interessant. Dafür wurde sogar die gosig råtta abgelegt (stöhn, unbezahlte, unaufgeforderte Werbung, da Namensnennung. Aber die Beine und der Schwanz sind schon lange abgekaut…) .

 

 

Von CURRYGELB über MAUVE zu MINT und BLAU in allen Schattierungen sind die Stoffe, die ich geordert habe. Nur vernähen kann ich sie immernoch nicht, denn mein Experiment am letzten Wochenende fand mein Arm suboptimal.

BLAU und ROTORANGE: kleiden sich Himmel und See am Abend, sehr apart. Bei dem extrem niedrigen Wasserstand des Sees kann man sich einen guten Fotostandort am Ufer suchen. An so wenig Wasser im August kann sich hier niemand erinnern.

 

FARBVIELFALT: findet Ihr bereits bei meinem Monatsmotto „Farbe in den Alltag“ . Da kommen bestimmt noch viele Farbsprenkel dazu. Genauso wie bei Instagram  #monatsmottoseptember.

SCHULBUSGELB:  für die kleinen Mädchen in Vermont. Dort haben die laaaangen Sommerferien (seit Anfang Juni) ein Ende. Es geht wieder in die Schule.
Ganz am Anfang der Ferien war ja der kleine Bruder geboren worden, der kleine Wonneproppen.

 

ROT: sagt hier eindeutig STOP. Das School Bus Stop Law verbietet es, an anhaltenden Schulbussen, dessen Warnlichter blinken, vorbei zu fahren. Die Fahrzeuge hinter dem Bus und auch der entgegen kommende Verkehr muss anhalten. Erst wenn die Blinklichter abgeschaltet sind und das kleine Stoppschild eingeklappt wurde, darf der Verkehr wieder rollen. Es drohen sonst hohe Geldstrafen und Führerscheinentzug.
In Deutschland scheint es hingegen gerade Mode zu sein, über die Ampel zu flitzen, die gerade schon auf ROT umgeschlagen ist. Radfahrer machen das eh schon immer, jetzt auch die AutofahrerInnen. Kommen die sich dabei so mega cool vor oder wie im wilden Westen?? Der ist gar nicht so wild, wie ihr seht.

ORANGE, SCHWARZ, WEISS: Den Monarchfalter hat mir meine Tochter aus Vermont geschickt, ein kleiner Gruß auch an Euch.

 

 

Jetzt hoffe ich mal, dass mein Rücken mich am Wochenende wieder vollkommen gerade laufen lässt. Es sieht ja auch nicht nach Nebelsuppe, sondern nach feinem Spätsommerwetter aus. Zunächst geht es erst mal auf den Markt, wo ich viel Buntes und Leckeres mitbringen möchte.
Da ich mich leider immernoch von der Nähmaschine fernhalten muss (*heul*), werde ich mich daheim in die Bücher vertiefen. Mal sehen, welches mein Monatsliebling wird. Andrea (Karminrot) sucht nämlich in ihrem Lesezimmer nun unsere Bücher des Monats. 

Und wie bringt Ihr Farbe ins Wochenende?

 

Vergiss nicht, nach jedem Sturm zu spielen.

Remember to play after every storm.

Mattie J.T. Stepanek

(Mattie Stepanek gehörte zu den bekanntesten zeitgenössischen  amerikanischen Lyrikern. Er litt unter einer seltenen Form der Erbkrankheit Muskuläre Dystrophie, der er im sehr jungen Alter erlag.)

verlinkt beim Samstagsplausch von Andrea (Karminrot-blog) und meinem Monatsmotto „Farbe in den Alltag“

10 Kommentare

  • Antworten Eva 8. September 2018 at 7:33

    Guten Morgen Andrea,
    das ist ja wirklich sehr viel Farbe und die schwarzen Locken vom Lockenhund haben mir gefallen, das liegt viel lIebe zu ihr drin.
    Meine Farben werden noch kommen, im Moment bin ich ja auch ein wenig traurig, denn so ein Todesfall und alles was vorher war, macht einen traurig, auch wenn es nicht direkt ein Angehöriger war. Aber wenn man so lange bei Jemandem war, hinterlässt das schon Spuren. Auch wenn man sich in der letzten Lebensphase befindet.

    Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung und ein schönes Wochenende. Wir schwingen uns auf das Rad und wollen heute eine richtig große Tour machen und unterwegs in einem Besen einkehren.
    Ich freue mich drauf.

    Lieben Gruß Eva

  • Antworten Sylvia Dunn 8. September 2018 at 8:32

    Liebe Pia, was für tolle Farben, wow da geht einen ja das Herz auf. Vielen Dank. Die Birnen sehen ja der Hammer aus. Kann ich verstehen, das Dir da der Herr Ribbeck einfiel. Das mit dem Schoolbus finde ich toll. Sollte hier auch eingeführt werden. Manchmal habe ich das Gefühl, hier ist nur noch Kamikaze fahren auf der Strasse angesagt. Ich wünsche Dir gute Besserung, meine Schulter ist leider auch wieder schlimmer geworden. Seufz.
    Genieße das Wochenende mit Deinen Büchern und vielen Dank für das Teilen der schönen Bilder.
    Lieben Gruß Sylvia

    • Antworten Andrea 8. September 2018 at 11:35

      Hallo liebe Sylvia, danke für die lieben Wünsche. Aber ich bin Andrea, nicht Pia 😉
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Antworten Pia 8. September 2018 at 9:23

    Dir bleibt aber auch gar nichts erspart im Moment liebe Andrea. Gute Besserung gönn dir doch eine Massage.
    Schön so viel buntes bei dir zu sehen das sicher auch aufmunternd wirkt.
    Das Bild von dem Monarchen ist wunderschön.
    L G Pia

  • Antworten Kunzfrau 8. September 2018 at 9:41

    In die Tomaten könnte ich jetzt sofort reinbeißen! Was für eine Farbenpracht! Toll! Der hätte ich auf dem Markt auch nicht widerstehen können!

    Nun schone dich noch ein bisschen und genieße das Wochenende1
    Marion

  • Antworten nic 8. September 2018 at 11:02

    Ein schönes und erholsames Wochenende wünsche ich Dir! Mal sehen ob ich heute schon mit Farbe heimkomme – ich sag nur Flammen in der Nacht….:D Liebe Grüße, ♥nic

  • Antworten Buchbahnhof 8. September 2018 at 20:23

    Hallo liebe Andrea,
    so viele Farben und die leckeren Birnen und Tomaten. Da würde man am liebsten sofort zuschlagen und dir ein paar stibitzen Ich wünsche dir ein sonniges und farbenfrohes Wochenende, genieß es!
    LG
    Yvonne

  • Antworten ninakol. 8. September 2018 at 23:17

    Hi. Ich hoffe, wärmende Sonnenstrahlen haben schon deinem Rücken gut getan? Gute Besserung, ist echt ein Kreuz mit dem Kreuz.
    Aber deine Farbgeschichte samt wunderbarer Bilder, so schön!
    Übrigens, unser Hund hat s dieses Jahr auch mit mehr Haarwechsel. Vielleicht das Wetter? Wäre praktisch, das ist fast immer Schulden 🙂
    Liebe Grüße
    Nina

  • Antworten niwibo 9. September 2018 at 19:24

    Was für eine schöne bunte Woche liebe Andrea.
    Deine Blumen und die Tomaten sind mein Favorit.
    Aber auch der gelbe Schulbus gefällt mir, erinnert er mich doch an meine Zeit an der Ostküste.
    Lange her, aber unvergessen schön.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend und gute Besserung
    ganz lieben Gruß
    Nicole

  • Antworten Nicole/Frau Frieda 10. September 2018 at 11:47

    Ein herrlicher Strauß, liebe Andrea. Und diese Birnen.. was für eine Farbe! Ich bin begeistert von so einem Farbenrausch in der Natur. Ich liebe den Herbst mit seinen Farbenpracht. Allerdings lebe ich das eher auf Insta aus.. kicher! Das Schulbus-Foto sieht aus wie aus einer anderen Zeit, nicht wahr?! Oder wie eine Filmszene. Dir einen lieben Gruß, Nicole

  • Hinterlasse einen Kommentar