Wochenrückblick

    Oh, mei….

    21. Mai 2022

    Die Freiheit verlangt immer nach Staatsbürgern, manchmal nach Helden.

    Henri-Benjamin Constant de Rebecque (1767-1830) 

    Maisommerwoche

    GESCHAFFT

    endlich einen Haken an das Krafttraining mit neuem Programm und Einweisung vom Fachpersonal gemacht

    GETROFFEN

    meine alte Hausärztin, die leider, leider vor wenigen Jahren in Rente ging. Ausgerechnet beim Krafttraining läuft sie mir über den Weg. So witzig!

    GESCHAUT

    guckt Ihr zu, wenn Euch Blut abgenommen wird? Ich hab da kein Problem damit. Mal sehen, was die Routine-Untersuchungen bei mir ergeben.

    GESTAUNT

    über so ein großes “Bleiches Waldvögelein” mit sooo vielen Blüten. Ich hab Euch mal den langnasigen Herrn Flint zum Größenvergleich daneben gesetzt.

    GERUFEN

    wow, was für ein Akeleienjahr. Als ich auf unserem geheimen Weg mal ein, zwei Akeleien anschauen wollte, wurde ich gleich von einer ganzen Armada dieser zauberhaften Blüten begrüßt

    GENÄHT

    das sommerliche Shirt und die Bubenleggins aus dem geliebten Hundestoff habe ich nach dem Nähen gleich dem jungen Herrn zugeschickt. Aus einem Musselinstoffresten entstand gestern noch eine kurze Hose. Diese Zwerge haben eine praktische Größe für die Resteverwertung von Stoffen.

    GEKAUFT

    noch einen kleinen Vorrat an Jerseys bei einem Stoffladen, der leider endgültig schließt. Schade, dort gab es immer tolle Stoffe von deutschen Designer*innen, die ich besonders gern für unsere Amerikaner*innen vernäht habe.

    GEKNIPST

    war ja klar, dass das Foto nicht scharf werden konnte. Aber es war so lustig, dass die Akelei von der einen Seite Besuch von einer Wespe und von der anderen von einer Hundenase bekam.

    GELERNT

    dass in dieser Woche der Tag der Stickerei in der Ukraine begangen wurde, an dem die Einheit und kulturelle Wiederbelebung des gesamten multinationalen ukrainischen Volkes gefördert werden soll. Da durfte auch der Präsident mal raus aus seinem grünen Shirt.

    GELACHT

    dass sich Satire nicht selten als positives Wunschdenken entpuppt: NOTÜ statt NATO . Wäre doch eine Idee, oder??

    GENERVT

    von unserer Selbstverteidungsministerin, vom großen Zauderer an der Regierungsspitze (gut, dass Annalena einen Teil seines Jobs übernimmt…)

    GEHOPPELT

    wenn man schon die Abendrunde gemeinsam mit dem Collie unternimmt, dann versucht man doch, auch hinter ihm her zu galöppern. Klar, dass die Zweibeiner vor Schreck und Sorge schier einen Herzkasper bekommen… Aber man ist doch schließlich Chefin und muss sich auch mit 13;5 Jahren noch behaupten. Den Muskelkater war es wert! Darauf ein paar Leckerli!!

    GEBELLT

    hat natürlich der kleine Collie beim ersten Besuch eines von der Trainerin geführten “Social walks” vor Aufregung. Er fand es daneben, dass er den kleinen Sheltie nicht begrüßen durfte. Aber der mag halt andere Rüden nicht. Menno, diese Kerle…
    Wenn er seinen Gegenüber kurz abchecken darf, läuft es ansonsten. Er ist ja kein Krawallbruder.

    unbezahlte und unbeauftragte Werbung da Nennung von Namen, Buchtiteln, Songtiteln

    GELESEN

    Fertig gelesen habe ich Dara McAnulty: “Tagebuch eines jungen Naturforschers“. Was für ein eindrucksvoller junger Autor! Nicht nur für Jugendliche ist es interessant, mal den Begriff des “Heldentums” neu zu betrachten, der gerade in den dunklen Zeiten der deutschen Vergangenheit missbraucht wurde. Über Ben Brooks: “Not all heroes wear capes” habe ich hier letzte Tage bereits eine Rezension geschrieben. (Warum kann man den Titel nicht in der deutschen Übersetzung auch deutsch schreiben? Oder klingt das zu uncool…? Egal, ich kann auch englisch denken…) .

    In der kommenden Woche möchte ich mit Timo Feldhaus. “Mary Shelleys Zimmer. Als 1816 ein Vulkan die Welt verdunkelte “ beginnen. Naja, wir brauchen derzeitig gar keinen Vulkan, dass sich unsere Welt verdunkelt…
    Nebenbei läuft mal wieder ein Hundebuch mit; Kai Hartmann, Nancy Wendler: ” Das feine Führen: Führung braucht Vertrauen.”

    GEHÖRT

    NDR Streitkräfte und Strategien
    Stefania.

    GESCHENKT

    hat uns die Nachbarin ein Kürbispflänzchen. Na, da versuchen wir mal unser Glück in einem Kübel

    GEMOCHT

    die Küken, die beim amerikanischen Familienzweig geschlüpft sind. Die haben gleich übers Smartphone rübergepiepst.

    Mein Wochenende

    Bei uns besteht/bestand erfreulicherweise nicht ein so hohes Gewitterrisiko wie im Norden. Bei dieser Wärme drängt es mich nicht wirklich ins Nähzimmer unterm Dach . Da das nächste Wochenende schon verplant ist, werde ich einfach mal drinnen klar Schiff machen, während es draußen so heiß ist.

    Wir treffen uns wieder beim Samstagsplausch in Berlin bei Andrea (Blog Karminrot).

  • Bücher

    Die Held*innen in uns finden {Buchtipp}

    (Werbung: Danke an den Carlsen Verlag, der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte. Meine eigene Meinung zum besprochenen Buch behalte ich mir vor.) Ich bin zwar den Kinderschuhen entwachsen, aber auch ich wäre gerade…

    16. Mai 2022
  • Wochenrückblick

    Bizarr

    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist,dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres…

    14. Mai 2022
  • 12von12 Alltäglichkeiten

    12 von 12 im Mai 2022

    Nachdem ich im April ausgesetzt habe, griff ich heute mal wieder zur Kamera. Es hätte wirklich abwechslungsreicher sein können. Aber meinen Trainingstermin habe ich nicht geschafft und die Physio der alten Hündin hat Herrchen…

    12. Mai 2022
  • Wochenrückblick

    Ein Muss

    Man muss Partei ergreifen. Neutralität hilft dem Unterdrücker, niemals dem Opfer,Stillschweigen bestärkt den Peiniger, niemals den Gepeinigten. Elie Wiesel (1928-2016) Start in den Mai GESEHEN überall Maiglöckchen am Waldrand, Waldmeister, Bachnelkenwurz… Ach, das kann…

    7. Mai 2022
  • Jahresprojekt Jahresquilt

    Jahresprojekte 2022 {April}

    Der April wurde bei uns geprägt von lieben Besuchen und maladen Hunden. Zeitweise war mein Nähzimmer umgebaut zum Gästezimmer. Da musste das Hobby eben mal ruhen. Dafür kommen beim Umbauen kleine Überraschungen zu Tage.…

    1. Mai 2022
  • Wochenrückblick

    Monster überall

    Missgeschicke erzeugen Männer,Erfolge erzeugen Monster. Victor Hugo (1802-1885) Meine wechselreiche Aprilwoche GEGOSSEN hat es jetzt ja reichlich. Jedenfalls waren meine Auffangeimer für Regenwasser gut gefüllt. Da freuen sich meine Zimmerpflanzen über kalkarmes Gießwasser. GEBAUT…

    30. April 2022
  • 12telBlick 12telBlick 2022

    Meine 12tel-Blicke 2022 {April}

    Die warmen Tage und der lang erwartete Regen haben das Grün im April mit prächtigen Pinselstrichen ins Bild gebracht. Ich liebe dieses helle lichte Grün im frühen Frühling, ihr auch? Flint hatte sich alle…

    29. April 2022
  • Wochenrückblick

    Kein Versuchen

    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen. Jedi-Meister Yoda (in Star Wars V) Meine beiden blütenreichen Aprilwochen GEMACHT eine kleine Blogpause. Der vorösterliche Familienbesuch und nebenbei noch ein alter Lockenhund, der…

    23. April 2022
  • Wochenrückblick

    Es keimt

    Man kann aus Bajonetten einen Thron bauen, aber man kann nicht lange darauf sitzen Boris Nikolajewitsch Jelzin (1931-2007) Meine stürmische Aprilwoche GESTAKST ist der Storch im Nachbarort schon durch die Wiesen. Mal schauen, ob…

    9. April 2022
  • Wochenrückblick

    Farbenschimmern

    Kein in kostbaren Edelsteinen erstarrtes Lichtsprüht farbigeres Leuchten als die Blumenblüten.Alles nur erdenkliche Farbenflammen, Farbenleuchten, Farbenglühen, Farbenschimmernbieten die Blumenblüten dar. Gustav Klimt (1862-1918) Mein Märzausklang GERAST ist die Woche wieder so schnell, dass ich…

    2. April 2022