Monatsmotto Natur

    Sommer ist, wenn…. es überall krabbelt oder „Aliens unter uns?“

    17. Juli 2019

    Heute gibt es endlich einmal wieder einen Beitrag meiner Tochter aus Vermont. Das Thema ist ein recht sommerliches… Denn manch einer schlägt gerade um sich, wenn es summt und sirrt, lauscht dem Zirpen aus den Gräsern, beobachtet Krabbelndes, Brummendes und Flatterndes im Garten und unterwegs in der Natur.

    Danke, liebe Liv, für den feinen Beitrag, der gerade perfekt in mein Monatsmotto „Sommer ist, wenn…“ passt.

    Insekten- Aliens unter uns?

    Sie haben oft hunderte von Augen, sie haben Fühler. Ihr Skelett befindet sich an der Außenseite ihres Körpers. Sie bevölkerten diesen Planeten schon lange, bevor wir die Bäume verließen.
    Und trotzdem erscheinen sie uns oft wie Aliens, oft sogar als Störenfriede.

    Betrachten wir Insekten in der Natur oder in Nahaufnahme, kommen sie uns fremd vor. Aber auch faszinierend. Sie sehen so anders aus als wir und bewegen sich so anders, Ob diese „Aliens“ uns mit der gleichen teils angeekelten Faszination betrachten wie wir sie?
    Sicher empfinden sie uns ebenfalls als Störenfriede.

    Und doch sind sie trotz ihrer Andersartigkeit in einer Weise mit uns verwandt, wir haben uns aus den gleichen Bakterien entwickelt, bestehen aus den gleichen Bausteinen.
    In Anbetracht der sinkenden Zahl der so wichtigen Insekten sollten wir uns als Besucher ihrer Welt betrachten.

    Wir Menschen sehen uns zwar gerne an der Spitze der Evolution, jedoch sind Moskitos die gefährlichsten Tiere des Planeten und Flöhe haben den europäischen Kontinent im Mittelalter halb entvölkert.

     

    All diese Gedanken (und mehr) kann man sich durch den Kopf gehen lassen, bevor man ein Insekt absichtlich zerquetscht (okay, eine Mücke oder Bremse mal ausgenommen 😉  ). Bis man den Gedankengang zu Ende gedacht hat, hat sich das Problem sicher schon von allein ergeben…

    Oder man macht es so wie zwei meiner Kinder, die aus Prinzip Insekten verschonen (eine sogar solche, die stechen) und jede Ameise einzeln sanft aus dem Haus tragen.

    Man muss Insekten ja nicht streicheln oder füttern, aber wir sollten mehr an sie denken, wenn wir unseren Garten pflegen oder einkaufen gehen.
    Vielleicht hätten wir mehr Einsicht in die Welt der Insekten, wenn wir ebenso viele Augen hätten wie sie…?

     

    Viele Grüße aus Vermont

    Liv

     

     

  • Wochenrückblick

    Kleine Wunder

    Die Erschaffung einer kleinen Blume ist das Werk von Jahrtausenden. William Blake (1757-1827) …

    13. Juli 2019
  • 12von12 Alltagshelden

    12 von 12 im Juli

    Meine 12 bunten Fotos vom grauen 12. Juli 1   Der Hund mag nichts von mir wissen, denn er war heute am frühen Morgen schon mit Herrchen draußen unterwegs gewesen. Beide sind pitschenass geworden. Herrchen…

    12. Juli 2019
  • Challenges Über mich

    Fünf-Fragen-am-Fünften im Juli

    Wie an jedem Fünften im Monat stellt uns Nic (Blog Luziapimpinella) fünf persönliche Fragen. Fünf Fragen – fünf Antworten… 1. Bestellst du im Restaurant immer das Gleiche? Früher habe ich gern mal Neues ausprobiert,…

    5. Juli 2019
  • Monatsmotto

    Monatsmotto im Juli: „Sommer ist, wenn…“

    Sommer Nachmittag – Sommer Nachmittag; für mich sind dies die zwei schönsten Worte in der englischen Sprache. Summer afternoon—summer afternoon; to me those have always been the two most beautiful words in the English…

    30. Juni 2019
  • 12telBlick 12telBlick 2019

    Meine 12tel-Blicke im Juni

    Mit zunehmender Sommerhitze stellte sich heraus, dass ich zwei meiner Fotostandorte in der nächsten Zeit wohl eher abends aufsuchen werde. Tagsüber ist es mir dort einfach zu ungeschützt sonnig und heiß. Das Foto oben…

    30. Juni 2019
  • Wochenrückblick

    Schlaue Henne

    Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist. Abraham Lincoln (1809 – 1865)…

    29. Juni 2019
  • Monatscollage

    Monatscollage im Juni

    Lieber Freund, was für ein Sommer! Ich denke Sie mir im Zimmer sitzend, mehr Omelette als Mensch. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900)   Meine Junilieblinge Juni-Geburtstagskinder – davon gibt es bei uns einige. Das…

    27. Juni 2019
  • Wochenrückblick

    Rosige Woche

    Ich habe lieber Rosen auf dem Tisch als Diamanten um den Hals. Emma Goldman (1869 – 1940)…

    22. Juni 2019
  • Bücher

    Colson Whitehead: „Die Nickel Boys“ {Buchtipp}

    (Werbung: Der Verlag stellte mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung. Meine eigene Meinung zum besprochenen Buch behalte ich mir vor.) Was für ein ergreifendes Buch! Colson Whiteheads preisgekrönter Roman „Underground Railroad“ über eine junge farbige…

    16. Juni 2019