Farben Herbstliebe Monatsmotto

    Der Kürbisleidenschaft frönen {Den Herbst feiern}

    17. Oktober 2018

    Tatsächlich, es gab eine Zeit, in der unsere Familie dem Kürbis nichts abgewinnen konnte. Eigentlich kannten wir nur süß-sauer eingelegten Kürbis, den keiner von uns mochte.

    Die magische Kürbissuppe

    Schließlich kam es während meiner mehrjährigen beruflichen Fortbildung zu jenem Abend, an der ein (männlicher) Teilnehmer für alle kochen wollte. Was kocht man im Herbst für 15 Leute?  Er stellte große Schüsseln mit selbst zubereiteter Kürbissuppe auf den Tisch. Oje, Kürbis, dachte ich zunächst, doch die Suppe war nicht nur absolut köstlich, sondern hat mich sofort in einen Kürbisfan verwandelt. Im Endeffekt, ist es die Kürbisleidenschaft, die sich von der ganzen Ausbildung als am haltbarsten herausgestellt hat…

     

    Seitdem bin ich jeden Herbst auf der Jagd nach der feinsten Kürbissorte. Langweilig wird es nie, die Kürbisse in der Küche zu verarbeiten, denn natürlich verfüge ich über Kürbiskochbücher, gekauft und auch selbst zusammengestellt: von Kürbiscurry bis zum Kürbisbrot.
    Nur Pumpkin Spice Latte ist nichts für mich, wie ich letztens feststellen musste.

     

     

    Lange Jahre hatte ich das Glück, dass eine Bäuerin aus einem Nachbarort meine Kürbisleidenschaft teilte und viele unterschiedlichste Sorten anbaute. Als sie aus Altersgründen aufhörte, war das ein Schreck. Zwar bekommt man mittlerweile überall Butternut und Hokkaido, auch Spaghetti-, Muskat- und Mikrowellenkürbis, Bischofsmütze und Patisson…(ZIerkürbisse zähle ich schon gar nicht mit auf). Aber wo finde ich meine geliebten Blaugrauen und den Buttercup?  Oder was zum Experimentieren wie den Futsu? Nun ich habe eine Kürbisquelle aufgetan….

     

     

    Hach, die Farben! Die Vielfalt!! Schwelg!!!
    Jetzt heißt es natürlich eine Auswahl treffen, die man in überschaubarer Zeit auch im nur-noch-Zweipersonenhaushalt verarbeiten kann (okay, der Hund bekommt auch stets Kürbis in sein Morgengemüse, hier gibt es kein Entkommen!).
    Natürlich nehme ich am Ende auch noch etwas Dekoratives mit.

     

     

    Zwei dicke Blaue, Buttercup und Moschuskürbis, Futsu und Baby Boos. Die Stachelgesellen fand ich witzig, also dürfen sie auch mit.

     

     

    Welcher Kürbis wäre Euer Favorit?

     

     

    Damit hätte ich wieder einmal den Herbst nach Herzen gefeiert und darf diesen Punkt auf meiner Monatsmottoliste abhaken.  Ähm, falls ich nicht zufällig hier noch einmal vorbei komme…, also nur rein zufällig, liegt ja (leider) nicht direkt am Weg…

     

     

  • Herbst am See Herbstliebe Monatsmotto

    Nebelufer {Den Herbst feiern}

    (Werbung wegen Ortsnennung) Hatte ich mir nicht vorgenommen, herbstliche Nebelstimmungen einzufangen? Ganz typisch für den Bodensee sind ja genau diese Herbstnebel: ‚die Touristen gehen – der Nebel kommt…‘  Momentan sind wir da in einer…

    14. Oktober 2018
  • Wochenrückblick

    Herbst-Augen

    Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde. William Shakespeare (aus ‚König Lear‘)…

    13. Oktober 2018
  • 12von12 Alltäglichkeiten

    12 von 12 im Oktober

    Nachdem ich in der Woche viel unterwegs war, verlief der 12.  Oktober eher gemächlich… Mein 12. Oktober von der herbstlichen Seite aus gesehen   1 Morgens fällt der erste Blick im Bad gleich auf…

    12. Oktober 2018
  • Wochenrückblick

    Von Rotkehlchenrot bis Kürbisorange

    Ich möchte lieber auf einem Kürbis sitzen, und ihn für mich haben, als auf einem überfüllten Samtkissen. I would rather sit on a pumkin, and have it all to myself, than be crowed on a…

    6. Oktober 2018
  • Herbstliebe Monatsmotto

    Abgehakt {Den Herbst feiern}

    Derzeit lockt das Wetter ja sehr, das Haus zu verlassen, um sich in die herbstliche Natur zu begeben. Was wollte ich im Oktober machen? Kastanien sammeln? Das geht doch parallel zur morgendlichen Hunderunde.  Die…

    5. Oktober 2018