Wochenrückblick

    Die letzten Bienen

    16. Oktober 2021

    Forget not bees in winter, though they sleep,
    For winter’s big with summer in her womb.

    Vergiss im Winter nicht die Bienen, nur weil sie schlafen,
    Denn der Winter ist groß mit Sommer in ihrem Schoß.

    Vita Sackville-West (1892.1962)

    Meine frische Oktoberwoche

    GEFLATTERT: Die meisten Wiesen sind nochmal gemäht worden. Da sind die Schmetterlinge zu den verbliebenen Blumen geflattert und waren dort leicht zu finden.

    GEFREUT: Haben sich sowohl Flint als auch ich über die Bekanntschaft zu einer süßen Kurzhaarcollie-Junghündin. Sie besucht dieselbe neue Junghundegruppe wie mein Collie.

    GENOSSEN: haben wir beiden auch die ruhige Atmosphäre, die viel kleinere Gruppe, die persönlichere Betreuung und die andere Trainingsphilosophie in der anderen Hundeschule.

    GELAUSCHT: Flint beobachtet nicht nur scharf, sondern er lauscht auch auffälligen Vogelrufen nach.

    GESPIELT: Flint hatte Glück, dass er ab und an nette Spielkamerad*innen auf unseren Hunderunden getroffen hat. Eine Berner Sennenhündin, die leider nur zu Besuch ist, und eine Hütehund-Mischlingshündin tobten gern mit ihm. Letztere hat das Zeug zur besten Freundin. Mal sehen.

    GEMERKT: dass der kleine Rüde allmählich größere Runden laufen kann.

    GENOSSEN: die nachmittäglichen Sonnenstrahlen, die uns auch nochmal in den Garten und auf die Terrasse lockten.

    GESTAPELT: hat der Postbote ein paar Päckchen vor unserer Haustür. Geburtstagsgeschenke müssen vorbereitet werden, die Garderobe für die kältere Jahreszeit brauchte Ergänzung. Nur das Buch, auf das ich dringend gewartet habe, ist nicht gekommen.

    GESCHOSSEN: sind überall die Pilze aus dem Boden. Fliegenpilze allerdings suche ich bislang immer noch vergeblich.

    unbeauftragte und unbezahlte Werbung, da Nennung von Buchtiteln und Namen

    GELESEN: Mein Buch für mein Jahresprojekt hat mich die Woche über noch begleitet. Es war wirklich eine gute Entscheidung, es mal wieder zur Hand zu nehmen. Wie der Titel lautet, werde ich am 1.11. auf der Projektseite verraten.
    Da ich auf mein Wunschbuch noch warten muss, schiebe ich Bridget Collins: „Die verborgenen Stimmen der Bücher“ dazwischen. Der Roman ist schon mal auf meinem Stapel nach unten gerutscht.
    Ulrike Seumel: „Marker-Training für Hunde“ und Viviane Theby: „Verstärker verstehen. Über den Einsatz von Belohnung im Hundetraining“ helfen mir gerade auf die Sprünge bei Erziehen der kleinen Nervensäge. Sie treffen auch genau die Trainingsphilosophie unser neuen Hundeschule. Perfekt.

    GENÄHT: den gefütterten Wollfleece-Anzug für den kleinen Krabbelbuben. Zusätzlich hat er ja auch noch den süßen Winteroverall erhalten, den schon seine Mama als Kleinkind trug.

    GESCHÄMT: ein bisschen, als ich daheim las, woher die Beeren stammten, die ich gekauft hatte. Naja, es ist eben der Saisonabschluss. Seelisches Trostpflaster.

    GELAUFEN: mit dem Lockenhund habe ich mal wieder eine Runde durch den Wald gedreht, die sie seit Welpenbeinen kennt. Nur stand damals auf der rechten Seite eine Schonung mit jungen Nadelbäumen. Da sieht man, wie die Zeit gerast ist…

    GETRAGEN: Wollige Klamotten

    GEHANGEN: hat am frühen Morgen oft der Nebel oder Hochnebel über dem See. Unten seht ihr, wie sich gerade die grauen Nebeldecke hebt. Die Wiese unten hat gerade eine erste Nebellücke erwischt.

    GEMERKT: dass am See wieder ein Film gedreht wird. Am bestimmten Ort stehen wieder die Cateringwagen, Filmkulissenbau und kleine Hinweisschildchen zu den Sets.

    GEBLINZELT: Da, sie kommt! Die Sonne hat aber noch etwas Zeit gebraucht, bis sie überall den Nebelmulm weggeschoben hatte. Auf der Morgenrunde hatte ich an dem Tag bei 3 Grad überlegt, ob es schon Zeit für die Handstulpen ist. Auf der Nachmittagsrunde unter blauen Himmel wärmte die Sonne bei 15 Grad.

    GENERVT: über die vielen Baustellen und Umleitungen, die es derzeit gefühlt überall gibt. Egal in welche Richtung ich unseren kleinen Ort verlasse – schon steht da mahnend das Schild „Umleitung“…

    GELEGT: hat sich der kleine Prinz erst in dieses Hundebettchen, nachdem ich ihm eine zweite dicke, weiche Matratze hineingelegt habe. Jetzt hat er einen neuen Spitznamen: „Der Prinz auf der Erbse“

    Mein Wochenende

    Heute morgen bin ich sehr gespannt, wie sich Flint in der neuen Junghundegruppe schlägt. Anderer Ort, andere Hunde und Menschen, kleinere Gruppe, passendere Trainingsphilosophie… Trotzdem wird der kleine Kerl freudig aufgeregt sein – aber bitte nicht gestresst.

    Den Wollfleece (nicht Walk!) -Anzug werde ich heute fertig stellen. Mal sehen, ob ich mit dem geplanten Shirt schon starten kann. Natürlich werden wir auch den goldenen Oktober draußen genießen. Seit Ihr am Wochenende auch in der Natur unterwegs? Aber ein Zwischenstopp beim Samstagsplausch (Blog Karminrot) ist doch auf jeden Fall drin.

  • Bücher

    Magisches Inselabenteuer {Jugendbuchtipp}

    (Werbung: Danke an den Insel-Verlag. der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte. Meine eigene Meinung zum besprochenen Buch behalte ich mir vor.) Ich bin immer auf der Suche nach Büchern, die die Kids diesseits…

    14. Oktober 2021
  • 12von12 Alltäglichkeiten

    12 von 12 im Oktober

    Nachdem ich im September ausgesetzt habe, bin ich an diesem langweiligen grauen Oktobertag wieder mit dabei. Dies sind meine 12 recht zufälligen Fotos aus dem Alltag des 12. Oktober. 1 „Bist du endlich fertig…

    12. Oktober 2021
  • Wochenrückblick

    Wunderland

    Überall ist WunderlandÜberall ist Leben Joachim Ringelnatz (1883-1934) Meine erste Oktoberwoche GEFUNDEN: giftige und ungiftige Herbstboten. Nur Fliegenpilze habe ich noch nirgendwo entdecken können. Ich suche weiter. GEKAUFT: zwei größere Einkäufe in der Stadt,…

    9. Oktober 2021
  • Bücher

    Zwei Frauen mischen die Tenniswelt auf {Buchtipp}

    (Werbung: Danke an den Verlag HarperCollins. der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte. Meine eigene Meinung zum besprochenen Buch behalte ich mir vor.) Wie bewandert seid Ihr auf dem Gebiet des Tennissports und seiner…

    6. Oktober 2021
  • Wochenrückblick

    Farben des Morgenrots

    Wenn der Baum zu welken anfängt, tragen nicht alle seine Blätter die Farbe des Morgenrots? Johann Christian Friedrich Hölderlin (1770-1843) Meine Abschied-vom-Spätsommer-Woche GESCHAUT: gleich morgens auf die Wetterapp, die mir meistens sagte, dass die…

    2. Oktober 2021
  • 12telBlick 12telBlick 2021

    Meine 12tel-Blicke 2021 – September

    Noch können die meisten Bäume ihre Blätter halten. Doch die Felder sind bereits fast alle abgeerntet, die Abendstimmungen eindeutig. Der Herbst ist nun wirklich eingezogen. Schauen wir mal, was an meinen drei Fotostandorten im…

    30. September 2021
  • Monatscollage

    Monatscollage im September

    „Bald müssen wir alle die Entscheidung fällen,zwischen dem, was richtig ist und dem was einfach ist.„ („Soon we must all face the choice between what is right and what is easy.“) J,K. Rowling (Albus…

    29. September 2021
  • Wochenrückblick

    Wir haben die Wahl…

    Es nützt dem Menschen nichts, den Mond zu gewinnen, wenn er dabei die Erde verliert François Mauriac (1885-1970) Meine Woche des Herbstbeginns GESEHEN: hat der liebe Mann, als er beruflich in der Schweiz unterwegs…

    25. September 2021
  • Bücher

    Im Schatten von Versailles {Buchtipp}

    (Werbung: Danke an den Insel-Verlag. der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte. Meine eigene Meinung zum besprochenen Buch behalte ich mir vor.) Seid Ihr schon auf der Suche nach einem dicken Schmöker für kalte…

    23. September 2021