Jahresprojekt Jahresquilt

Unsere Jahresprojekte 2021 {Februar}

1. März 2021

Unsere Jahresprojekt-Runde ist im Laufe des Monats ziemlich gewachsen. Das freut mich sehr, so viele unterschiedliche Projekte unter einen Hut zu bekommen. Das ergibt eine Vielzahl von Inspirationen und Anregungen. Spannend zu sehen, wie Eure Arbeiten wachsen. Bestimmt können wir uns gegenseitig motivieren, unterstützen, und anfeuern.
Wer gern noch einsteigen möchte, findet die Informationen zum Jahresprojekt hier.

Mein Jahresquilt

Ich bin stolz, dass ich es geschafft habe, sämtliche kleinen bunten und weißen Quadrate für den gesamten Quilt im Februar auszuschneiden: 111 weiße und rund 300 blaugemusterte Quadrate, Zusätzlich waren aus 2×36 Quadraten Half-Squares zu teilen. Puh, das war eine Arbeit, die meine Schulter nicht mochte. Aber sie ist jetzt abgeschlossen.
Damit nichts durcheinandergeraten kann, habe ich tatsächlich alle Quadrate für die einzelnen Abschnitte handlich in Tütchen verpackt und numeriert. So brauche ich dann bei Zusammenstellen nur die passenden Halfsquares dazuzulegen.

Schaut mal, hier seht ihr, dass ich den Quilt in verschiedene numierierte Rechtecke eingeteilt habe. Wenn ich mir so ein Teilstück vornehme, benutze ich ein leichtes Brett auf dem ich die mögliche Reihenfolge auslegen und umschieben kann, bis sie mir gefällt. Dann erst wird genäht. Aufpassen muss ich dabei auch noch, damit ich beim Reihennähen keinen Fehler mache. Problematisch wird das vor allem, wenn die weißen Felder dazukommen.
Die blau eingefärbten Teilstücke habe ich schon fertig. Zusammennähen werde ich sie erst, wenn ich alle zusammen habe. So lassen sie sich besser aufbewahren. Natürlich immer mit Nummernzettelchen. Also beim Quilten ist Ordnung angesagt.

Zusätzliche Freude und Motivation: Im Laufe des Monats hat sich herausgestellt, dass die Auswahl des Schneeflockenmotivs noch mal eine doppelte Bedeutung für dieses Jahr erhält. Warum? Das verrate ich Euch aber erst beim nächsten Mal.
Mühsal: das Zuschneiden mit dem Rollschneider. Aber das ist für die Vorderseite ja jetzt erstmal erledigt.
Problem: noch keins. Außer beim Fotografieren. Draußen gibt es ständig Schattenwürfe, drinnen zuwenig Licht. Vielleicht nähe ich die Streifen doch schon zusammen. Dann könnte man sie hochhalten. Mal sehen…

Zurückgeblättert

In diesem Jahr wollte ich in jedem Monat ein Buch aus dem Regal ziehen, dass ich schon ewig lange nicht mehr aufgeschlagen habe.
Im Februar war dies ein sehr schmaler Band, bei dem ich mich düster erinnerte, dass ich ihn als Studienanfängerin sehr interessant fand. Ich glaube mich zu erinnern, dass der Roman damals auch ein paar Preise einheimste. Außerdem hatte mich damals interessiert, wer eigentlich hinter dem Autoren-Pseudonym steckte.
Na? Wie lese ich ihn all die Jahre später? Hat sich inzwischen geklärt, wer das Buch geschrieben hat?

Februar – Emile Ajar (d.i. Romain Gary): „Du hast das Leben noch vor dir“

Dieser Roman hat damals in Frankreich tatsächlich den Prix Goncourt erhalten, der einem Autor aber nur einmal verliehen werden darf. Was für ein Literaturskandal, als sich später herausstellte, wer hinter dem Pseudonym Emile Ajar steckte. Denn der Autor Romain Gary hatte diesen Preis schon Jahre früher für einen anderen Roman bekommen. Da habe ich beim zweiten Lesen gleich noch was gelernt.
Obwohl Romain Gary eine Anzahl bekannter Romane verfasst hat, war er mir eher im Zusammenhang mit seiner Frau, der amerikanischen Schauspielerin Jean Seberg begegnet.
Der Roman „Du hast das Leben noch vor dir“ ist übrigens auch erfolgreich verfilmt worden.

Aus der Sicht eines jungen arabisch-stämmigen Jungen Momo berichtet der Ich-Erzähler von dessen harten, chaotischen Leben im Pariser Viertel Belleville. Momo wächst mit anderen Ziehkindern bei seiner Pflegemutter Madame Rosa auf. Madame Rosa ist Jüdin, hat den Holocaust überlebt und musste sich danach als Prostituierte durchs Leben schlagen. Gegen Geld nimmt sie Kinder auf und gibt ihnen ein schützendes Heim. Nun im Alter, von Krankheit gezeichnet, steht ihr Momo noch treu zur Seite. Im Laufe des Romans wird er erfahren, dass er gar nicht 10 sondern bereits 14 Jahre alt ist. Er hatte sich schon gewundert…

Momo hat gelernt, dass das Leben kein Zuckerschlecken ist. Seine kleine Welt besteht vor allem aus Prostitution, Brutalität, Armut, skurrilen Persönlichkeiten, Verfolgung, Angst…

„Man braucht keine Gründe, um Angst zu haben, Momo.“
Das habe ich nie vergessen, denn das ist das Wahrste, was ich je gehört habe.

Am Ende ist er es, der seiner alten Ziehmutter bis zum bitteren Ende beisteht nachdem er mit ihr zusammen auch noch den Vater austrickst, der ihn holen will.
Die Sicht auf die Welt, die dieser Junge hat, der noch mitten in der Pubertät steckt, aber das Leben schon von einer so harten Seite kennt, fasziniert auch noch nach all den Jahren. Auf jeden Fall ein Buch, dass seinen Charme und seine Weisheit nach den Jahren nicht verloren hat, auch wenn es mich nicht mehr so begeistern konnte, wie in meiner Jugend.

Das Glück ist ein übles Miststück. Es sollte Gesetze geben, die dem Glück verbieten, so mit den Leuten umzuspringen.

So, und jetzt seid ihr dran

Natürlich sind wir jetzt alle gespannt auf die Fortschritte bei den anderen Jahresprojekten. Beim letzten Mal gab es 46 Verlinkungen, wow. Übrigens, wir sind immer noch offen für Quereinsteiger!

Wie immer bleibt die Linkparty den ganzen Monat geöffnet. Nur keinen Stress!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
  • frau nahtlust 1. März 2021 at 6:33

    Wundervoll, liebe Andrea, der Quilt gedeiht prächtig! Und ich bin schon sehr gespannt, was es mit der Bedeutung der Schneeflocke auf sich hat 🙂 Auch dass du mit dem Lesen weitergekommen bist: Super!
    Ich habe mein Update auch gerade veröffentlicht. Weiter so! kann ich nur allen zurufen!
    LG. susanne

  • Nanni 1. März 2021 at 7:39

    Liebe Andrea,
    ich verlinke meinen Beitrag hier nochmal, weil ich so spät dran war – und eigentlich ist es ja schon mein Februar-Projekt gewesen.
    Liebe Grüße
    Nanni

  • yase 1. März 2021 at 8:28

    Irgendwie hat sich bei mir tstsächlich nicht viel getan, trotzdem bin ich einiges weiter, als erwsrtet. Ich bin gespannt, ob ich dran bleiben werde..
    Deine Projekte gedeihen gut! Auf die Bedeutung des Quilts bin ich ja auch neugierig
    Herzlichst
    yase

  • kleiner-staudengarten 1. März 2021 at 8:44

    Guten Morgen Andrea,
    dein Quilt nimmt schon Gestalt an, wundervoll deine Farbauswahl und wenn erst die Schneeflocke etwas mehr zu erkennen ist, wird er noch anders wirken. Ich bin gespannt, was es mit der Schneeflocke auf sich hat. Dein Buch hört sich lesenswert an, wenngleich die Lebensgeschichte um Momo bedrückend ist.
    Lieben Gruß und einen guten Start in den März, Marita

  • Edgarten 1. März 2021 at 8:52

    Liebe Andrea
    Schön, dass wir uns bei dir mit den Jahresprojekten verlinken können. Später im Jahr können wir uns so gegenseitig unterstützen, wenn mal die Motivation fehlt.
    Dein Quilt ist wunderschön, so schöne Farben. Wir haben eine Gruppe Quiltfrauen bei uns am Arbeitsort. Da kann ich ihre Arbeitsweise und ihre Projekte stetig wieder bestaunen. Momentan fällt dies wegen Corona aus.
    Dir einen guten Wochenstart und liebe Grüessli
    Eda

  • Pia 1. März 2021 at 9:05

    Für mich hat es sich gelohnt an deinem Projekt mitzumachen, Danke dir für den anstupser. Ich habe so viele weiterhelfende Ratschläge bekommen, dass ich schon jetzt sagen kann, mein Jahresprojekt wird gelingen. Manchmal braucht es einfach eine zündende Idee, wie schon so viele von dir, die einem zum Glück verhelfen.
    Deinen Quilt werde ich mit Interesse verfolgen und es gibt ja noch einige mit der gleichen Idee, weil in mir schlummert schon lange der Wunsch selber einmal mit Patchwork etwas zu versuchen.
    L G Pia

  • Kirsi 1. März 2021 at 9:55

    Guten Morgen liebe Andrea,
    oh Du warst ja wirklich fleißig und neugierig machst Du mich gleich auch noch neugierig mit der doppelten Bedeutung. Das Buch welches Du jetzt gelesen hast sagt mir überhaupt nichts, vielen Dank für die Vorstellung.
    Ich freue mich das sich wirklich so viele dazu entschlossen haben mitzumachen, das zeigt das so einge einen Schubs gebraucht haben – ich auf jeden Fall.
    Liebe Grüße sendet Dir
    Kirsi

  • Frau Augensternswelt 1. März 2021 at 10:29

    Liebe Andrea,
    ach was für eine tolle Möglichkeit hier Jahresprojekte abarbeiten und zeigen zu können. Danke für die Initiative! Ich bin hoch motiviert und auch total begeistert was du alles geschafft hast. Hey, du hast 483 Quadrate zusammengenäht, das ist ja wohl der Hammer!! Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Spaß beim Nähen und wünsche dir einen schönen Märzbeginn.
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Heidelberg
    Annette

    • Andrea 1. März 2021 at 12:53

      Liebe Annette, bislang habe ich sie nur ausgeschnitten und erst einen kleinen Teil davon zusammengenäht.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Ivonne 1. März 2021 at 10:42

    Guten Morgen Andrea,
    ich hab mich schon so auf heute gefreut. Ich bin schon so gespannt auf die Bedeutung der Schneeflocke … eine kleine Vermutung habe ich ja 🙂
    Dein Quilt gefällt mir schon jetzt richtig gut. Der wird richtig großartig. Deine Buchvorstellung liest sich spannend aber auch beklemmend.
    Meine Projekte habe ich verlinkt und nun schaue ich mir die Fortschritte der anderen Teilnehmerinnen an.
    Liebe Grüße und Danke für diese Blog-Aktion.
    Ivonne

  • Centi 1. März 2021 at 11:50

    „111 weiße und rund 300 blaugemusterte Quadrate“ – Du bist doch verrückt! 😀
    Nein, ehrlich, ich kann so eine Fuzzelarbeit nur bewundern. Zumal das ja alles exakt und genau werden muss. bei meiner Krippe kann ich ja im Zweifel immer behaupten, dass das alles absichtlich schief und krumm ist.
    LG
    Centi

  • Luitgard Möschle 1. März 2021 at 12:32

    Hallo,

    das Buch wurde mit Sophia Loren verfilmt, siehe hier:

    http://www.filmstarts.de/kritiken/276295/streaming/

    Er ist sehr sehenswert !

    LG Luitgard

  • Kunzfrau 1. März 2021 at 14:16

    Na da ist dein Schneeflockenquilt ja auch schon gewachsen. Und Schattenwurf oder her: Das Foto ist trotzdem schön und alles ist gut zu erkennen!

    Gruß Marion,
    die jetzt ihren Post auch fertig macht!

  • Nicole/Frau Frieda 1. März 2021 at 15:13

    Tsss.. jetzt habe ich schon wieder etwas worauf ich gespannt warte, liebe Andrea. Was hat es denn mit den Schneeflocken auf sich?! Ist etwa ein kleiner Mensch unterwegs wegen der anhaltender Kälte? Hihi.. das wäre ja was! Dein Quilt sieht schon super aus. Du bist echt fleißig! Liebe Grüße, Nicole

  • Christine 1. März 2021 at 15:35

    Vor Quilts habe ich immer höchsten Respekt, mir würde es schon an der Phantasie, geschweige an der Umsetzung fehlen. Wenn wir die olle Pandemie mal hinter uns gelassen haben, kommt an meinem Arbeitsplatz sicher auch wieder die Quiltgruppe aus ?? zu einer Woche planen und nähen. Die Ergebnisse sind immer super. Ich bleib mal beim Stricken, da konnte ich im Februar punkten. Liebe Grüße, Christine

  • mano 1. März 2021 at 16:12

    dein quilt sieht schon jetzt absolut fantastisch aus! ich mag deine farbwahl total gerne.
    dass du im nachhinein noch neuigkeiten über dieses buch, das mir unbekannt ist, erfahren hast, ist ja spannend. schön, dass du es noch mochtest!
    liebe grüße
    mano

  • Lisa 1. März 2021 at 17:17

    Liebe Andrea
    Bisher stille Leserin, doch jetzt soll es mal geschrieben werden: wunderbar, sooviel Kreativität. Erlaub mir eine Frage: Wie geht eine Anfängerin (ich) vor, wenn sie noch nie auch nur einen Hauch von Quilt genäht hat? Gibt es gute Anfängerinnen-Bücher? Oder etwas im Netz? Falls du Zeit hast, danke für einen Tipp, ich würde das gerne irgendwann probieren.
    Herzliche Wünsche und Grüsse, Lisa

  • Karin Be 1. März 2021 at 17:35

    Ich weiß nicht, was mir mehr gefällt, dein Quilt- oder Leseprojekt? Was für eine interessante Kombination das ist fällt mir jetzt erst wirklich auf!
    Das hat was!!
    Viele liebe Grüße,
    Karin

  • Astridka 1. März 2021 at 18:24

    Jetzt erst Zeit zum Kommentieren… An den Ajar erinnere ich mich auch noch und habe ihn nochmal herausgesucht, als ich über Jean Seberg geschrieben habe, aber dann gemerkt, dass ich es mit einem anderen Buch aus der Periode verwechselt habe und was nachdrücklicheren Eindruck hinterlassen hat.
    Das Geheimnis des Quilts? Ich habe da zwei Ideen… Deine Lieblingsfarbe macht sich ja wieder bemerkbar, aber wahrscheinlich hast du da auch die meisten Reste. Ich wünsche dir gute Fortschritte, auch bei den R ückenbeschwerden.
    GLG
    Astrid

  • niwibo 1. März 2021 at 19:59

    Das wird ein toller Quilt werden liebe Andrea, Schon jetzt sieht es toll aus.
    Und das Buch kenne ich nicht, aber es hört sich ganz interessant an.
    Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  • nina. aka wippsteerts 1. März 2021 at 22:36

    Ich mag die Farben und das Zusammenspiel der Stoffstücke. Und eine Geschichte hast Du sozusagen versteckt.
    Ich finde Deine Projekte so gut, auch Deine Buchvorstellungen.
    Danke Dir auch wieder für dieses super Jahresprojekt Sammlung und liebe Grüße
    Nina

  • Valomea 2. März 2021 at 7:41

    Hallo Andrea,
    Du hast Dich selbst prima motiviert – mit dem Quilt bist Du ein gutes Stück voran gekommen. Das Visualisieren auf einem Stück Papier hilft mir persönlich immer sehr wenn man mitten drin in einem Projekt steckt und Anfang und Ende weit weg sind. Der Quilt wird sehr schön.
    Der Blick auf Deine Bücher treibt mir ein breites Grinsen ins Gesicht. Ach ja… die alten, geliebten Bücher! Das mache ich in einem späteren Jahr! *lach*
    Vielen Dank für diese Aktion.
    Elke

  • Klaudia 2. März 2021 at 9:12

    Eine wunderbare Interpretation des Snowflake-Quilts! Der wird ganz großartig! Für mich auch ein Projekt, das ich schon lange auf meiner Liste habe – vielleicht ja als Jahresprojekt 2022?! 😆

    Liebe Grüße
    Klaudia

  • Mascha 3. März 2021 at 8:08

    Schöne Blautöne und: das Buch klingt wie eines für mich! Noch nie davon gehört, vermutlich erschien es erstmals , als es noch den eisernen Vorhang gab…. ich habs jetzt auf meine Wunschliste gesetzt, danke für den Tip!
    Ich linke mich nicht mehr ein, über mein Projekt gibts nix weiter zu schreiben, höchstens zu hören…
    Frühlingssonnengrüsze
    Mascha

  • ELFi 3. März 2021 at 9:40

    Servus Andrea,
    411 Quadrate und 72 Halfsquares. Oh mein Gott! Verrückt könnte man das nennen, aber natürlich im positiven Sinn! Ich bin begeistert von so viel Elan und Können und freue mich auf den weiteren Werdegang. Ich bin auch begeistert von diesen Jahresprojekten. Seit Montag entdecke ich ständig tolle Dinge in der Sammlung und komme aus dem Staunen nicht heraus. Danke dafür und liebe Grüße!
    ELFi

  • Ingrid Mörke 3. März 2021 at 10:25

    Oh, ich bewundere die perfektion der Quilterinnen…und verfolge deinen Fortschritt mit grösstem Interesse! Wie schön, dass wir hier die vielfältigsten Interessen und Fähigkeiten sehen!

    Liebe Grüße
    Augusta

  • Sylvia Dunn 3. März 2021 at 16:36

    Hallo Andrea, wow, der Quilt sieht ja schon toll aus. Ich bin sehr gespannt. Das Buch hört sich interessant und sehr mitnehmend an. Meinen Beitrag werde ich versuchen am Wochenende zu posten. Hab einen schönen Nachmittag. Lieben Gruß Sylvia

  • Rosi 5. März 2021 at 0:50

    da warst du ja schon fleissig 😉
    ich habe mir überlegt mit einzusteigen ..
    schon um mich selber unter Druck zu setzen
    allerdings ist es kein Vorzeigeprojekt
    und es wird wohl auch keine schönen Bilder geben
    es ist schlicht und ergreifend meine Wohnung..
    ich nehm mir immer vor jetzt endlich voran zu kommen und dann passiert doch nichts
    vielleicht bekomm ich ja von euch etwas moralische Unterstützung 🙂
    Liebe Grüße
    Rosi

  • Kape Anlumi 5. März 2021 at 16:16

    Das wird ein wundervoller Quilt, und die schlimmste Arbeit hast Du mit dem Zuschnitt ja schon erledigt, super!
    Deine Jahresprojekt-Idee ist wundervoll, es macht sooo viel Spaß, die unterschiedlichen Projekte zu verfolgen.
    Weiterhin gutes Gelingen 🙂
    LG Petra

  • Kerstin 6. März 2021 at 20:22

    Liebe Andrea,
    einen tollen Quilt hast Du Dir da vorgenommen. Die Farben sind so wunderbar harmonisch!
    Schön zu sehen, wie alle mit ihren Projekten vorankommen, schon allein das motiviert ungemein.
    Ich bin wieder die ohne BLog, bist Du bitte nochmal so lieb und schaltest den Link frei? Danke!
    Dir und allen anderen weiterhin gutes Gelingen!

  • Kerstin Stammwitz 6. März 2021 at 22:14

    liebe Andrea,
    Kompliment für Deinen Quilt! Die Farben sind ganz wunderbar harmonisch!
    Schön zu sehen, wie die unterschiedlichen Projekte vorankommen, schon allein das motiviert.

    Ich hab meine Häkeldecke auch nochmal verlinkt, würdest Du das bitte nochmal freigeben?
    Herzlichen Dank!

  • anna 9. März 2021 at 10:44

    Liebe Andrea,
    nun bin ich aber sehr gespannt welche Bedeutung es noch gibt für deinen wunderschönen Schneeflocken Quilt.
    Du bist toll vorangekommen , eine grosse Menge an Quadraten waren zu bewältigen.
    Das wird schön alle hier gezeigten Beiträge zu lesen. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude und gutes Gelingen.
    Lieber Gruss von Anna

  • Manu 16. März 2021 at 16:33

    Hallo Andrea,
    nachdem ich nun immer mal wieder gespicklt habe, was hier für Jahresprojekte gesammelt werden, habe ich mich entschlossen einfach noch als Quereinsteiger meine Karten zu verlinken, die ich jeden Monate versende. Einfach so weil es dieses Jahr ein besonderes Jahr ist und ich anderen damit eine Freude machen möchte. Und nächstes Jahr gibt es dann vielleicht mal wieder eine Decke, mal sehen!
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu