Wochenrückblick

Summen

20. Februar 2021
Was dem Schwarm nicht nützt,
das nützt auch der einzelnen Biene nicht.

Mark Aurel (121 -180 n.Chr.)

Vorfreudewoche

GEWARTET: nach dem großen Tauwetter, ob der temporäre kleine Litzelsee wieder erscheint. Er liegt genau zwischen dem Bodensee und dem Mindelsee. Ich hab gelesen, dass an diesem Naturdenkmal das einzige deutsche Vorkommen des Kleinkrebses Dunhevedia crassa zu finden sein soll.

GESCHAUT: ob sich dort auch schon das erste Wassergeflügel sammelt. Noch nicht, aber das kann noch werden, vor allem wenn er etwas größer wird.

unbezahlte und unaufgeforderte Werbung aufgrund von Nennung von Namen und Buchtiteln

GELESEN: Zunächst habe ich ein altes Buch für mein Jahresprojekt aus dem Regal gezogen, denn ein Wiederlesen war angesagt. Das ausgewählte Buch habe ich zuletzt Anfang meiner Studentenzeit gelesen, als es einige Preise einheimste. Irgendwie hat es mich beim „Reread“ nicht wirklich gefangen nehmen können. Am 1.3. verrate ich Euch, welches Buch ich ein zweites Mal aufschlug.
Über das schwedische Jugendbuch von Jenny Jägerfeld: „Mein geniales Leben“ habe ich bereits hier berichtet.
Sehr begeistert lese ich gerade „Stay away from Gretchen – Eine unmögliche Liebe“ von Susanne Abel. Wenn ich bei der Lesegeschwindigkeit bleibe, werde ich Euch nächste Woche mehr erzählen können.

GEGUCKT: eine südkoreanische Serie „My Holo Love“. Eigentlich befürchtete ich Kitsch und schaute erst mal auf Probe, habe aber soviel Spaß, dass ich erstmal dabei bleibe. Mir gefällt es, dass man bei solchen Serien auch einiges über das fremde Land und dessen Lebensart erfährt.

GECLICKT und GEHÖRT: Habt Ihr Lust, gerade mal der Radiostation Eurer Lieblingsdestination zu lauschen und euer Fernweh zu stillen? Jeder grüne Punkt auf diesem Globus repräsentiert eine solche Station. Lauscht mal in den Radiogarten rein, beginnen wir mit Lissabon. Clickt euch selber weiter…

GESUMMT, GETSCHILPT und GEMÄÄÄHT: wurde in der letzten Woche eine Menge. Die Bienen trauten sich aus den Bienenhäusern, die Lämmchen tollten herum und die Vögel tirillierten. Alles freut sich auf den Frühling.

GEKLETTERT: bin ich über so manchen über den Weg gekippten Baumstamm oder bin drum herum gelaufen. Es hat ziemlich großen Schaden durch Schneebruch in den Wälder und Anlagen gegeben.

GENÄHT: Babysachen. Außerdem bin ich mit allen Zuschnitten für die Vorderseite des Jahresquilts fertig geworden.

GESTÖHNT: weil überall momentan meine Geduld gefragt ist. Das nervt so.

GEFREUT: Über die schöne selbstkreiierte Karte von Eda von Edgarten-Gartenblog. Was für eine Vorfreude auf den Frühling! Danke!!

GELAUFEN: wieder längere Runden, da die Wege wieder frei von Schnee und Eis sind. Der Hund ist auch wieder besser drauf und bestens gelaunt.

GEWONNEN: nochmals Glück im Impflotto für Ü80. Da sitzt man dann noch schlaftrunken im Pyjama am PC und fragt sich, wer sich sowas für die ältere Generation ausgedacht hat. Ich bin ja mal sehr gespannt, wann meine Impfgruppe dran sein wird….
Nächste Woche versuche ich mich dann beim Friseurterminbingo. Und wenn mir das ebenso gelingen sollte, könnte ich vielleicht Lotto spielen.

GESCHOCKT: über Impfschleicher und Impfbetrüger in politischen, kirchlichen und sozialen Ämtern. So etwas sollte endlich strafrechtlich verfolgt werden!

GEFLOHEN: fort von Seeufernähe und Nebel (die weiße Wattewolke auf obigem Foto). Im nächsten Dorf schien schon die Sonne!

GEHOFFT: die Regionen der USA im Homeschooling diese Woche abzuschließen. Ich hätte mal Lust auf ein anderes Land.

GESÄT: vier verschiedene Chilisorten für die Vorkultur

GETRAGEN: mal etwas leichtere Schuhe auf den Hunderunden. Da bekommt man auch schon ein Frühlingsgefühl.

Mein Wochenende

Dieses Mal werde ich den Bäcker wohl ohne eisglatte Wege in der Altstadt erreichen können. Ja, es soll richtig schön warm werden am Wochenende und in der nächsten Woche. Genießen wir das frühlingshafte Intermezzo.

Auf dem Nähtisch warten noch Pläne für Baby- und Kleinkindsachen auf mich. Für den Blog sind noch mehrere Beiträge für die nächste Woche vorzubereiten. Tja, außer diesen Arbeiten und den Hunderunden gibt es ja kaum was zu tun. Gut, dass ich mich heute schnell bei der Berliner Andrea an den Samstagsplauschtisch setzen kann. Bei dem Wetter können wir mit Pulli vielleicht schon draußen in der Sonne Kaffee trinken, oder?

18 Kommentare

  • Reply frau nahtlust 20. Februar 2021 at 7:10

    Hier soll es auch bis zu 17 Grad geben, und ich freue mich sehr darauf, dass ich wieder lange hier lüften kann. Ein Haus ohne geöffnete Fenster ist eigentlich immer etwas trist, finde ich. Mein Traum wäre, ein Haus in Südfrankreich zu besitzen – ein ganz kleines nur, aber ich könnte rund ums Jahr alle Fenster weit auflassen und stets mit Flipflops durch die Welt laufen… Sorry wegen der Träumerei, aber die Aussicht auf wärmeres Wetter finde ich gerade herrlich. Ansonsten war hier viel Arbeit angesagt, und jetzt freue ich mich auf ein Wochenende, an dem ich einiges kreatives machen mag und darf. Herrlich! Genieße deine Tage und liebe Grüße.
    Susanne

  • Reply mano 20. Februar 2021 at 8:05

    frühlingserwachen auch im nördlicheren teil! die schneeglöckchen im garten haben die 40 cm schnee gut überlebt und klingeln fröhlich in der sonne. heute wird es auch hier schon fast sommerlich warm und ich hole meinen übergangsmantel aus dem schrank, juchhu! letzte woche um diese zeit hatten wir nachts noch -16 grad, kaum zu glauben!
    dieses impftheater kann ich nur bestätigen. meine ü80-schwägerin hat im norden niedersachsens tatsächlich auch einen termin bekommen, aber der ist erst anfang april!!!
    trotz alledem: schönes sonniges, warmes wochenende und liebe grüße gen süden
    mano

  • Reply nic 20. Februar 2021 at 9:20

    Hmmm, in Berlin vielleicht – wir haben gelbe Wetterwarnung fúr Regen. Da geht der Kaffee dann nicht zu Ende 😀 GLG nic

  • Reply Andrea Karminrot 20. Februar 2021 at 9:32

    JA draußen sitzen… Ich will. Mal sehen, wie warm es die Sonne heute schafft.
    Bei uns scheint es besser zu klappen mit dem Impfen. Die Eltern bekamen nur einen dicken Brief mit viel Blabla und einen wichtigen Zettel. Angerufen und Termin gemacht. Der Vater hat schon seine erste Dose und es geht ihm damit gut. Ich selber darf von meinem Arbeitgeber den Astrazeneca bekommen. Ich hoffe ich vertrage ihn…
    Mach es dir schön
    Andrea

  • Reply Centi 20. Februar 2021 at 10:13

    Ich habe gerade wahrhaftig die Balkonmöbel aus dem Keller geholt… im Februar zugegeben sehr früh, aber man kann sie ja jederzeit wieder rein stellen, wenn es wieder nass und kalt wird! (Und ich brauche den Balkon für mein Jahresprojekt, zum Krippenbasteln. Sägen kann man ja schlecht im Wohnzimmer.)
    So einen Nur-bei-passendem-Wetter-See mit endemischen Krebsen haben wir hier in der Nähe auch. Ich war da allerdingsnoch nie.
    LG und ein schönes Wochenende!
    Centi

  • Reply Sylvia Dunn 20. Februar 2021 at 10:28

    Liebe Andrea, ja auch hier soll es Frühling geben. Für mich mit die schönste Zeit, wenn die Natur wieder erwacht.
    Solche Menschen, die sich vor anderen etwas erschleichen wird es wohl immer wieder geben. Leider wird dies nie geahndet.
    Genieße den Frühling und hab ein tolles Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

  • Reply nina. aka wippsteerts 20. Februar 2021 at 11:54

    Ja, diese Impfgeschichten, zum Heulen. Schön aber wieder bei Dir die Fotos. Damit träume ich mich immer mal wieder an den grossen See. Das mit den kleinen Seen und den Krebschen kenne ich gar nicht, muss ich mal nachschauen.
    Dann geniesst die Sonne fleißig, werden wir hier auch. Hat schon gut Kraft, die gute.
    Liebe Grüße
    Nina

  • Reply Karin Be 20. Februar 2021 at 11:59

    Das Impflotto für meine beiden Lieblingsmenschen gab ich vergangene Woche auf. Ihr Hausarzt wird ab April impfen – falls, ja falls Impfstoff vorhanden ist – und vor allem meine Mutter steht ganz weit oben auf seiner Liste. Ich für meinen Teil warte ab. Ändern kann ich nichts und als Beamtin muss ich mich nach der aktuellen Dienstherrin richten. Ich bin gespannt was Montag in der Zeitung steht und Dienstag in der Dienstemail ankommen wird.
    Da schaue ich mir lieber deine Bilder an und freue mich über die milden Temperaturen an diesem Wochenende.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

  • Reply Astridka 20. Februar 2021 at 12:16

    Ich genieße immer die Ausflüge ins Voralpenland oder (heute) zum „Top of Germany“, die ich reichlich dokumentiert mit Fotos aufs Handy bekomme. Im Augenblick geht keine Sehnsucht über die Grenzen hinaus ( höchstens in die Provence, wie bei Susanne ). Ansonsten genieße ich die heutige Wärme, bin aber nicht voreilig, den Garten zu entwintern. Hab ich alles schon erlebt, dass dann der Frost alles Freigelegte geschädigt hat. Et kütt, wie et kütt, die jahrzehntelange Erfahrung lässt einen geduldig und vorsichtig sein.
    Viel Freude an deinen Vorhaben! Tolle Fotos heute wieder!
    GLG
    Astrid

  • Reply Pia 20. Februar 2021 at 15:44

    Ja jetzt kann man wieder längere Spaziergänge machen, ohne dass einem kalt wird. Zum Glück reicht der Nebel nicht bis zu uns. Ja auch den Tieren gefallen die angenehmeren Temperaturen nicht nur mir. Aber ich bin nicht zu Euphorisch wir haben immer noch Winter.
    L G Pia

  • Reply Magdalena 20. Februar 2021 at 18:11

    Das sind wieder so schöne Bilder. Das Impfterminchaos ist wirklich vom Feinsten. Mit welcher Selbstverständlichkeit von hoch betagten Leuten erwartet wird, dass sie sich online anmelden, da fehlen mir die Worte. Was den Friseurterim betrifft…. Ich trage Klämmerchen wie am 1. Schultag. Auch ganz lustig eigentlich. Deine Buchtipps sind hier immer willkommen. Danke dafür.
    LG
    Magdalena

  • Reply niwibo 20. Februar 2021 at 18:13

    So, jetzt habe ich erstmal den Radio Click ausprobiert und bin über Portugal nach New Port geflogen und dann zurück nach Den Haag. Ist das cool, das werde ich noch öfter ausprobieren.
    Danke für den Tipp.
    Heute war so schönes Wetter, da ging es sogar schon ohne Jacke.
    Der Frühling kommt.
    Beim Friseurtermin drücke ich Dir die Daumen, ich habe einen bekommen direkt am 2. März, ich freue mich so….
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

  • Reply Ivonne 20. Februar 2021 at 18:35

    Hallo Andrea,
    hier pfeift auch der Frühling von den Dächern und die Sonne scheint. Heute war ein richtig schöner Tag hier bei uns.
    Friseurbingo, das gefällt mir *kicher Ich muss noch ein bisschen warten, bis die Haare geschnitten werden. Ich fahr ja zu meiner Mama und die soll zuerst mal ihre Kunden bedienen können bevor ich mich runderneuern lasse.
    Was war denn das auf meinem Blog mit dem Welpenbesuch? Ich bin soooooo neugierig.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lasse liebe Grüße da
    Ivonne

  • Reply kleiner-staudengarten 21. Februar 2021 at 9:02

    Guten Morgen Andrea,
    die frühlingshaften Temperaturen konnte ich gestern beim Spaziergang und ein wenig werkeln im Garten genießen – herrlich, wenn die Vögel zwitschern und die ersten Bienen auf den geöffneten Krokussen zu sehen sind. Meinen Friseurtermin schiebe ich seit dem 21.12….es wird höchste Zeit und der Termin am 01.03. steht. 😉
    Ich wünsche dir einen entspannten, sonnigen Sonntag und bin auf deine Buchvorstellungen gespannt.
    Lieben Gruß, Marita

  • Reply Rosa Henne 21. Februar 2021 at 16:56

    Heute war ich mit der jüngsten Tochterfamilie zu einer kleinen Wanderung mit Picknick unterwegs. Ich finde diesen Wetterumschwung gerade ziemlich anstrengend, auch wenn ich mich riesig über das frühlingshafte Wetter freue.
    Wie gewohnt, deine Fotos sind wieder wunderschön!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  • Reply illy 21. Februar 2021 at 20:37

    Hach.. hier war dieses Wochenende auch so richtig Frühling. Mit luftigerer Kleidung in die Hunderunde, mit Fleecejacke draussen in der Sonne sitzen.. das war schon schön jetzt..
    Oh.. Du hast schon eingesät.. ich müsste auch mal an meinem Jahresprojekt weitermachen… Irgendwie stockt es gerade.. oder es drängelt sich anderes vor…
    Hier hat es übrigens weniger Schäden von Schnee und Eis, als von den allgegenwärtigen Baumfällarbeiten… Nirgends ist man von denen sicher, die fällen scheints willkürlich in jedem Waldstück kreuz und quer.. nun ja.
    Ich wünsche eine schöne neue Woche
    illy

  • Reply swig – filz felt feutre 22. Februar 2021 at 9:46

    Verrückt, ein (regelmässig) temporärer See!
    Herrlich, Deine Bilder, ich atme richtig durch.
    Herzliche Grüße und eine gute Woche, liebe Andrea

  • Reply Nicole/Frau Frieda 27. Februar 2021 at 5:01

    Das mit dem kleinen See ist ja interessant und dass es da auch noch diese Krebse gibt.. die Natur erstaunt uns immer wieder, nicht wahr?! War das nicht herrlich – dieser kleine Frühling im Februar? Wir waren den ganzen Tag draußen.. lüften eben 😉 Herzlichst, Nicole

  • Hinterlasse einen Kommentar