Wochenrückblick

Ruhe, Stille, Sofa, Tee

5. Oktober 2019

Ruhe, Stille, Sofa
und eine Tasse Tee
geht über alles.

Theodor Fontane (1819-1898)

Meine erste Oktoberwoche

GESTECKT: nach der Ummeldung neue Kennzeichen an den neuen gebrauchten Wagen.

GENERVT: dass nun für das neue Auto leider auch ein neues Heckgitter für den Hund fällig ist. Die Fertigung desselben dauert nun mindestens (!) 12 Wochen. Dafür sollte es dann wenigstens vergoldet sein (bei dem Preis sowieso…).

GEPRAHLT: mit meinem Hund, der unter Walnussbäumen sofort auf die Suche geht und mir Walnüsse bringt (jede vierte oder fünfte möchte sie dann aber von mir für sie geknackt haben…pssst…)

GEPIEKST: wurde wieder der Lockenhund bei der Akupunktur, um sich dann mit den Nadeln ganz gemütlich auf dem Teppich auszubreiten. Auf jeden Fall scheint die Behandlung ungemein zu entspannen.

GENUTZT: diesen Arztbesuch, um zum nahegelegenen Möbelschweden zu fahren. Mit dem braven Hund im Auto sprintet man dann aber eher durch den Laden und wirft nur die geplanten Sachen in die Karre.

GETAUSCHT: die Sommerklamotten mit den Herbst- und Wintersachen. Eigentlich hatten wir ja noch auf einen goldenen Oktober gehofft. Aber er erweist sich gerade eher als kühl und nass…

GENUTZT: den Feiertag für eine schöne große gemeinsame frühe Morgenrunde

GENÄHT: im Akkord, denn der warme, kuschelige Mantel für das Lockenmädchen sollte doch noch fertig werden, bevor wir das große Paket in die Staaten schicken. Es hat tatsächlich noch haarscharf gepasst.

GESCHLEPPT: das 10 kg Paket zur Post

GEWARTET: auf die Lieferung eines kleinen Geburtstagsgeschenkes für den Liebsten. Naja. Er ist ja schon groß, nicht so schlimm, wenn es ein paar Tage später eintrudelt…

GESUCHT: immer nach netten Abendrunden mit ein bisschen Beleuchtung. Es ist nicht mehr zu leugnen, die Tage werden immer kürzer und kürzer.

unaufgeforderte und unbezahlte Werbung, da Nennung von Namen und Buchtiteln

GELESEN: Bevor ich den Lockenmädchen neue Bücher sende, lese ich sie lieber vorher, damit ich nicht daneben greife. Dieses Mal  Oliver Schlick: „Penny Maroux und das Geheimnis der 11“, das Mädchen zwischen 10 und 12 bestimmt gut gefallen wird.
Am Wochenende werde ich endlich mit Daniel Mendelsohn: „Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich“. Ich bin schon sehr gespannt. Ich werde Euch noch davon berichten.

GESTARTET: hat am 1. Oktober mein neues Monatsmotto „Bücherschätze“. Passend dazu regnet es sich jetzt ein und wird kühl, also das perfekte Wetter zum Schmökern, Basteln von Lesezeichen, Blättern in Kunstbänden, Ordnen von Bücherregalen und Kramen in Erinnerungen. Z.B. erinnert Ihr Euch an das Lieblingsbuch Eurer Kindheit?

GEKOCHT: mit Kürbis, Maronis und Äpfeln, ganz nach Saison

Es sieht aus, als ob wir uns an diesem Wochenende der Empfehlung des Herrn Fontane folgen sollten. Bei dem kühlen Regenwetter tut ein feiner Tee und dazu ein gutes Buch wohl.

Vorher aber, wie fast jeden Samstag, ab zum Wochenmarkt und in die Stadt.

verlinkt beim Samstagsplausch der Berliner Andrea (Blog Karminrot)

 

 

  • frau nahtlust 5. Oktober 2019 at 6:45

    Guten Morgen liebe Andrea, auch hier nass und kalt. Es ist ein perfektes Werkelwetter. Deshalb werde ich mich heute mit neuer Wolle für ein Dreieckstuch eindecken. Und morgen….ja stell dir vor, morgen habe ich eine Buchrezension im Blog. Die bringe ich „dir“ dann zur Verlinkung vorbei 😉
    Schönen Samstag!
    LG. Susanne

  • ninakol. 5. Oktober 2019 at 7:01

    Eine trotzdem schöne Woche, trotzend dem Wetter, war das bei Dir. Ja, es ist Sofazeit, einkuscheln. Wir hoffen, dass der Sonntag etwas besser wird, durch starke Erkältungen waren wir Grossen*total und lange abgemeldet und haben schon ein wenig Lagerkoller. Finde es es witzig, dass Euer Lockenhund gerne gestochen wird, selbst mit diesen kleinen Nadeln, unser würde das nie so durchstehen.
    Dann wünsche ich Dir ein entspanntes und trotzdem schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nina

  • Eva 5. Oktober 2019 at 7:15

    Guten Morgen Andrea,
    das Wetter war letzte Woche doch nicht sooo schlecht. Nun ja, heute regnet es, es ist eben so und wir brauchen den Regen.
    Aber nun ist das auch wieder nicht recht. Wie Petrus es macht, es ist nicht recht.

    Gelegentlich bin ich bei deiner Aktion dabei und ich erzähle von einem großen Staatsmann, der mich immer wieder faszniert hat.

    Wünsche schönes Wochenende.
    Lieben Gruß Eva, die zwar nicht auf dem Markt aber in den Hofladen geht.

  • Ursula 5. Oktober 2019 at 8:02

    Guten Morgen,
    auch hier nass und kalt aber es gibt ja Kleidung dafür. Herbst eben und trotzdem schön. Klasse Bilder wieder. Und ja hier auch Sofa – Tee, Musik, Buch und Kerzenlicht oder auch die Musik weglassen und einfach nur Stille genießen. Der Alltag ist trubelig genug.
    Einen schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Ursula

  • Regula 5. Oktober 2019 at 8:38

    Schöne Äpfelchen hast du am Baum. Und ja, ich habe mich auch eingedeckt für das Regenwetter. LG von Regula

  • Lydia 5. Oktober 2019 at 8:40

    Liebe Andrea,
    du leitest deine Wochenrückblicke immer mit so schönen Zitaten ein. Das gefällt mir sehr gut. Das Wetter im Norden herbstelt auch, doch es ist noch nicht so nass. Dein Apfelfoto und die Aufnahme vom Mond sind wieder mal großartig. Wie gut, dass dem Lockenhund die Akupunktur so gut tut. Ich musste über die Walnussfinderei schmunzeln, du hast schon einen sehr besonderen Hund.
    Hab‘ es fein!!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

  • Sylvia Dunn 5. Oktober 2019 at 8:58

    Guten Morgen liebe Andrea, was für tolle Bilder hast Du uns mit gebracht. Wow. Hier regnet es schon die ganze Woche, ok die Natur benötigt ja auch dringend den Regen, aber ich möchte gerne vieles erledigen und im Augenblick geht das leider nur mit Rad am besten. Seufz.
    Aber ich werde es auch zu Hause genießen auf der Couch und einen schönen Kaffee trinken. Tee ist nicht so meins.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

  • Kunzfrau 5. Oktober 2019 at 9:41

    Oh ja es ist kühl geworden und auch nass. Aber der Oktober hat gerade erst begonnen. Er hat ja noch die Chance golden zu werden 🙂

    Gruß Marion

  • Pia 5. Oktober 2019 at 9:56

    Ja was für ein wechsel diese Woche, bis Mittwoch war immer noch die Beschattung im Wintergarten unten, weil sonst zu heiss.
    Auf deinem Abendrundebild meint man den Wind sehen zu können. Meine NäMa rattert auch fleissig, ich bin ganz verliebt in die kleinen Sachen die entstehen.
    L G Pia

  • jahreszeitenbriefe 5. Oktober 2019 at 13:21

    Genauso, wie es deine Überschrift sagt, machen wir es gerade auch… Ausflug abgeblasen, sowas von Regen auf einmal. Doch wie gut, es tut so not… Deine Bilder fangen die Oktoberstimmung so gut ein. Nee, golden ist er bisher nicht… Bücherschätze, so ein schönes Thema wieder. Liebe Grüße Ghislana

  • Birgit 5. Oktober 2019 at 17:11

    Liebe Andrea,
    uns ging es auch so, die geplante Wanderung fiel buchstäblich ins Wasser. Deine Bilder sind wieder so wunderschön!
    Hab ein schönes Wochenende! LG Birgit

  • illy 5. Oktober 2019 at 18:07

    Hallo,
    wow. Ganz tolle Fotos, wirklich Klasse.
    Wir haben für die heutige Hunderunde eine schöne Regenpause erwischt und jetzt macht der Ofen warm und bestimmt kann ich nachher noch ein paar Maschen stricken.
    Aber vorher rufen noch 1 oder 2 Haushaltsaufgaben nach mir.. Soll ja gemütlich bleiben.. 😉
    Ein wunderbares Wochenende wünscht
    illy

  • Birgitt 5. Oktober 2019 at 20:19

    …bei unserer Wanderung hatten wir heute nochmal Glück, liebe Andrea,
    auch wenn es manchmal anders aussah, es blieb trocken…dein Monatsthema gefällt mir wieder gut, ich lese gerade auch wieder mehr, vielleicht kann ich endlich mal wieder dabei sein…

    wünsche dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

  • mano 6. Oktober 2019 at 5:47

    deine oktoberbilder sind wunderbar! ich mag das mit der bank total gerne, zeigt es doch eine herbstliche melancholie auf, die durch kürzere und dunklere tage bestimmt wird. dass der lockenhund walnüsse futtert ist lustig. da würde er bestimmt auch meinen birnenkuchen mit walnüssen mögen! ich meine mich zu erinnern, dass er auch gerne obst isst :).
    liebe grüße und einen schönen sonntag,
    mano

  • Ivonne 6. Oktober 2019 at 18:04

    Hallo Andrea,
    schön, dass sich der Lockenhund bei der Akupunktur so gut entspannen kann. Ich habs selbst mal versucht und mich sehr unwohl gefühlt.
    Bei den Walnüssen musst du vorsichtig sein. Sowohl an den Schalen als auch an den Nüssen kann ein Pilz sein, der toxisch wirkt. Für Hunde gefährlich, wenn sie die Schalen kauen.
    Ich nähe im Moment auch an der Nichten Garderobe. Wenn ich später wieder runter gehe, schneide ich wieder Pullis zu. Da störe ich den GöGa nicht 😉 Die Overlock macht schon einen morz Krach Ich wünsche dir eine schöne Woche mit hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    • Andrea 6. Oktober 2019 at 21:00

      Liebe Ivonne,
      danke für den Hinweis. In der Regel überlässt sie mir die Nüsse gern zum Knacken. Man ist ja ein verwöhnter Hund… Nur wenn der Mensch nicht schnell genug ist, muss man sich als Nussknacker betätigen. Also werde ich mich noch mehr beeilen.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • niwibo 7. Oktober 2019 at 14:04

    Oh ja, kühl und nass, so ist es schon die letzten Tage hier.
    Heute dann endlich mal trocken, so dass ich gerade ein wenig im Garten arbeiten konnte. Nun muss ich mich aber erst mal aufwärmen.
    Ein Hund, der Nüsse sammelt, das ist ja klasse. Und dann auch noch isst, ist das normal?
    Ich habe ja keinen Hund und kenne mich deswegen nicht aus…
    Dir wünsche ich eine schöne neue Woche, hoffentlich mit etwas mehr Sonne,
    lieben Gruß
    Nicole
    die morgen endlich beim Monatsthema mitmacht…

  • Claudia 9. Oktober 2019 at 7:40

    Liebe Andrea,
    Dein Post-Titel gefällt mir gut! Er beschreibt einen schönen verregneten Herbsttag!
    Herzlichen Dank für die schönen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️