Wochenrückblick

Gegenwart genießen

27. Juli 2019

Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft,
und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann –
sie genießen die Gegenwart.

Jean de la Bruyére (1645-1696)

Meine Woche mit dem kleinen Mädchen

GESPIELT: mit dem kleinen Mädchen

GEMERKT: mal wieder, dass die kleinen Kinder gar nicht viel Spielzeug brauchen, sondern vor allem die reale Welt erkunden wollen.

GETROFFEN: im Wildpark eine Menge spannender Tiere, an denen Groß und Klein Freude hatten

GESTREICHELT: hat das kleine Mädchen den großen Lockenhund ganz oft. Den kleinen, zarten vierbeinigen Feriengast verschonen wir lieber.

GEBLOGGT und in die Blogs geschaut habe ich so gut wie gar nicht. Der PC blieb meist aus.

GEDACHT: Sommer ist, wenn… ich keine Zeit zum Bloggen habe (Passt ja auch irgendwie zu meinem Monatsmotto….)

GESCHWITZT: haben wir natürlich wie alle anderen derzeit auch. Dafür konnten sich das kleine Mädchen und ihre Eltern sich im See Abkühlung verschaffen.

 

GESESSEN: am Abend auf der Hunderunde auf der Bank hoch über dem See. Wenigstens konnte man sich über helle warme Abende draußen freuen (solange man keine Probleme mit Mücken hatte…)

GEKLAPPERT: hat leider mein Auto und musste erst einmal in die Werkstatt verfrachtet werden.

GERUHT: hat jegliche Näharbeit, denn derzeit ist das Nähzimmer ein Gästezimmer.

 

Werbung da Nennung von Buchtiteln und Namen

GELESEN: Nachdem ich von Rafik Schami:“Die geheime Mission des Kardinals“  beendet habe, lese ich mit großem Spaß das Jugendbuch von Holly Goldberg Sloan und  Meg Wolitzer: „An Nachteule von Sternhai“. Hier führt die Emailkorrespondenz zweier zwölfjähriger Mädchen durch die Geschichte. Ihre schwulen Väter gehen eine Partnerschaft ein und möchten, dass sich ihre Töchter auch anfreunden. Die Mädchen zeigen sich zunächst abweisend, aber dann nimmt ihr Verhältnis eine rasante und lustige Fahrt auf.
Das sind beides Bücher, die ich Euch demnächst ausführlicher vorstellen möchte.

GEBLICKT: mit Vorfreude auf den Temperatursturz und etwas Nass von oben

Ein turbulentes Wochenende liegt noch vor uns. Ob wir heute Abend den Garten gießen müssen?

verlinkt bei Andreas Samstagsplausch (Karminrot-blog)

14 Kommentare

  • Antworten Ein Garten in der Steiermark 27. Juli 2019 at 5:55

    Ein schöner Spruch, den man sich öfters in Erinnerung rufen sollte. Tolle Fotos von einer schönen ereignisreichen Woche.

  • Antworten Edgarten - Gartenblog 27. Juli 2019 at 6:47

    Guten Morgen liebe Andrea,
    schön, dass du die Woche mit Kleinkind so geniessen konntest. Ihr gefiel es bestimmt sehr.
    Auch hier ist Regen angesagt, aber wie ich soeben sah, blieb es letzte Nacht trocken. Hoffen wir auf diese.
    Schönes Wochenende und
    liebe Grüsse
    Eda

  • Antworten frau nahtlust 27. Juli 2019 at 7:06

    Guten Morgen Andrea, auch hier war alles zu tropisch, da ruhte auch ganz viel bei mir. Nur die Nadelbriefe, die durften schnell unter die Maschine hüpfen. Deshalb gibt es wohl auch keinen Sommerbeitrag von mir. Dazu kam ich irgendwie nicht mehr. Doof. Und jetzt schaffe ich meine geplanten Sommerkarten wohl nicht mehr. Nunja…. Das nächste Motto kommt bestimmt (hoffe ich :-)) LG. susanne

  • Antworten Astrid ka 27. Juli 2019 at 8:39

    Verständlich, dass das echte Leben mit so einem Kind spannender als alles andere ist. Du siehst deine Enkel ja viel zu selten, da zählt jede Minute, denn wupp ! sind sie groß !
    Viel Freude!
    Astrid

  • Antworten Kunzfrau 27. Juli 2019 at 9:01

    Das mit den kleinen Kindern und dem wenigen Spielzeug kann ich nur bestätigen. Ich war gestern mit zwei Freundinnen und dem Kurzen auf dem Spielplatz. Da war so ein ganz kleines Mädchen, ca. ein Jahr alt. Total süß. Und mit Hingabe strich sie den Sand auf einer kleinen Mauer hin und her. Und gekostet hat sie auch :-)) Und das Schöne daran war, dass die Mutter nicht gleich hysterisch ankam und die Kleine weggerissen hat. Wir haben das Sand essen schließlich auch überlebt!

    Gruß Marion

  • Antworten swig – filz felt feutre 27. Juli 2019 at 9:49

    Ich wünsche Dir, dass Du nicht giessen musst 😉
    Hier sind sind es gerade 25 Grad weniger (!!) als vorgestern Nachmittag und wir leben alle – Mensch, Flora und Fauna – auf.
    Ein schönes, buntes Wochenende Euch

  • Antworten Pia 27. Juli 2019 at 20:53

    Ja hoffentlich macht der Regen nicht wieder einen Bogen um uns herum. Das ist doch verständlich, dass du die Zeit mit dem Mädchen und den weiteren Gästen verbringen willst, alles andere kann warten.
    L G Pia

  • Antworten jahreszeitenbriefe 27. Juli 2019 at 21:49

    Ich komme gerade vom Gießen… Regen ist erst wieder für Montag angesagt. Deine Erlebnisse mit dem kleinen Mädchen lassen meine Vorfreude auf die bevorstehende Enkelzeit bei mir noch ein paar Stufen höher klettert… Diese Zeit gehört zu den schönsten des Jahres… Sommer ist…, wenn die Enkelkinder bei mir Ferien machen… Liebe Grüße Ghislana

  • Antworten Andrea Karminrot 28. Juli 2019 at 7:25

    Ach die Zeit mit den Kleinen habe ich immer genossen.
    Sommer heißt bei mir auch immer eher weniger bloggen und Bloglesen. Ich bin einfach zu viel draußen unterwegs.
    Genieße die Zeit und die Gegenwart.
    Lieben Gruß
    Andrea

  • Antworten Ivonne 28. Juli 2019 at 13:02

    Das ist ja witzig… wir waren auch im Wildgehege 🙂
    Genau wie bei dir ruht der PC … ich hab zwischendurch echt ein schlechtes Gewissen, weil ich nirgends lese oder einen Kommentar hinterlasse… aber es ist entweder zu viel los oder ich bin einfach draußen und habe keine Lust mich ins Büro zu setzten. Das ist unterm Dach und da ist es gleich nochmal wärmer
    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche.
    Lieben Gruß
    Ivonne

  • Antworten Nicole/Frau Frieda 28. Juli 2019 at 20:29

    Wir mussten nicht gießen.. zum Glück! Ich hätte zu gerne mit Euch gespielt, liebe Andrea. Das wäre ein Vergnügen gewesen. Liebste Grüße, Nicole

  • Antworten ninakol. 28. Juli 2019 at 22:03

    Das war ja eine besonders schöne Woche!
    Oh ja, es gibt auch noch solche Kinder. Und solche Eltern. Sie fallen nur weniger auf, denke ich manchmal.
    Hoffe, Ihr hattet Regen, hiermwar es regnerisch und abkühlen!
    Und kein schlechtes Gewissen haben, daß wahre Leben ist wichtiger als der PC
    Liebe Grüße
    Nina

  • Antworten Claudia 29. Juli 2019 at 16:13

    Liebe Andrea,
    das war sicher eine wundervolle Woche mit dem kleinen Mädchen!
    herzlichen Dank für die so schönen Bilder und den wirklich tollen Spruch!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Antworten Karin Be 31. Juli 2019 at 23:54

    Huch, wo ist mein Beitrag geblieben?
    Sommer ist, wenn … Ferien, Freizeit, Familienzeit, Computerauszeit, Gemeinsamkeit sind.
    Ich freue mich für Dich für diese schönen Tage.
    Und das mit dem Auto bekommst du hin. Meines muss die Tage zum TÜV, 19 Jahre alt. Mich gruseln vorab die Kosten.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

  • Hinterlasse einen Kommentar