Wochenrückblick

Sonne satt

6. Juli 2019

Here comes the sun
Here comes the sun, and I say
It’s all right

The Beatles

Meine erste Juli-Woche

GESAUST:  die Woche ist wirklich wie im Flug vergangen …

GEHÜPFT: ist der kleine Minihund vor Freude durchs hohe Gras, als sein Frauchen endlich wieder aus den Staaten zurückgekehrt ist. Nun schnüffelt der Minihund wieder daheim, aber demnächst ist sie wieder unser Sommerferiengast.

GESTARTET: bin ich in den Juli mit dem Monatsmotto „Sommer ist, wenn…“ . Es wäre doch schön, wenn wir uns dort treffen!

 

GEKNIPST: immer mal wieder zwischendurch, eigentlich wollte ich doch täglich meine Fotoaufgaben lösen, aber dazu komme ich so gut wie gar nicht

GESPRÜHT: Ätherisches auf mich, um Zecken und Mücken abzuwehren.  Ich kann Euch nur warnen, die Viecher sind hier echt gefährlich (siehe hier) . Das bekommen wir gerade zu spüren.

GESCHNITTEN: ein paar Sonnenblumen auf dem Selbstpflückfeld. Ich weiß, ihr ahntet es bereits…

 

(unbezahlte und unaufgeforderte Werbung, da Nennung von Buchtiteln)

GELESEN: wieder einmal hat sich ein lang erwartetes Buch sich an meinem Stapel der ungelesenen Bücher vorbei gedrängelt. Cornelia Funke und der Regisseur Guillermo del Toro haben sich für das Buch „Das Labyrinth des Fauns“ zusammengetan. Vorbild ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme „Pans Labyrinth“.  Ich werde Euch auf jeden Fall noch ausführlicher darüber berichten. Bislang bin ich schwer begeistert.

Habt Ihr den Film auch gesehen?

GEMOCHT: die herrlichen Sonnenuntergänge.

 

GEKNUSPERT: geröstete Meeresalgen mit Sesam. Ein lieber Gruss meiner Tochter aus den Staaten

GEFREUT: über die schönen Bilder, die die Lockenmädchen ihrer Tante für uns mitgegeben haben

GEMIXT: ein selbstgemachtes Erdbeereis. Yummy.

 

GEKAUFT: Bücher  und eine pfiffige kleine Tischuhr von einem kleinen deutschen Label

GEPIEKST: wurde der Lockenhund bei der Akupunktur. Vielleicht kommt sie auf diesem Wege um eine Operation herum. Wir hoffen es ganz feste. Schauen wir mal, was die nächsten Termine bewegen können.

GESCHWOMMEN: ist der Lockenhund in diesem See ein kleines Stück. Sie muss sich erst wieder daran gewöhnen und Vertrauen in sich selbst gewinnen.

 

GENÄHT: endlich habe ich auch die Quiltrückseite fertig gestellt. Am Wochenende werde ich das bereits  zusammengesteckte Quiltsandwich heften und mit dem Quilten beginnen.

GESCHWITZT: habe ich ja schon beim Nähen der dünnen Stoffstücke, aber beim Quilten wird es noch ärger. Der Quilt hat ein Batting (Vlies zwischen der Vorder- und Rückseite) aus Wolle….

GEHOFFT: dass der Wetterbericht richtig liegt mit der Prognose, dass  nach dem Wochenende bei uns etwas angenehmere Temperaturen einkehren. Mir reichen nämlich 24 Grad im Sommer durchaus.

 

Der nasse Lockenhund trägt artig seinen Wasserdummy zurück zum Auto, wo auch das Handtuch wartet

Auf dem Wochenmarkt werde ich mich heute morgen wieder mit Beeren eindecken. In die Stadt bin ich letzte Woche auch nicht gekommen. Deshalb werde ich den Stadtbummel heute genießen.

Ja, dann wird es an den Quilt gehen, so ist es geplant. Denn in der zweiten Julihälfte ist unser Haus voll und die Nähmaschine abgedeckt.

Ob der Garten heute Abend wieder umfangreich gewässert werden muss (Gießkannentragen soll ja irgendwann olympische Disziplin werden…)?

verlinkt bei Andreas Samstagsplausch (karminrot-blog)

 

 

  • Andrea Karminrot 6. Juli 2019 at 8:04

    Ich drücke dem Hund die Daumen, das die Nadeln reichen.
    Cornelias Buch liegt auch schon auf meinem Reader. Ich muss es lesen. Nur den Film, habe ich nicht gesehen!
    Habe ich was verpasst? Ist es bei euch so warm?
    Lieben Gruß
    Andrea

  • Kunzfrau 6. Juli 2019 at 9:24

    Oh Sonnenblumen. Die mag ich so sehr! Und dann auch noch so superfrisch. Ein Traum.

    Genieße das Wochenende!
    Marion

  • Pia 6. Juli 2019 at 13:54

    Was für ein idyllischer See für die Trainingsrunden für den geplagten Vierbeiner.
    Wenigstens kann man in der Nacht gut durchlüften und tagsüber sollen die Temperaturen auch im Normalen Bereich liegen.
    Bin gespannt auf die Babydecke du zeigst sie uns sicher .
    L G Pia

  • Astridka 6. Juli 2019 at 18:54

    Ja, sie tauchen wieder allerorten auf, die Sommerblumen. Ich kann keine mehr sehen seit dem Megahype in den 1990er Jahren ( zusammen mit Kobaltblau ). Auch ich habe das ausgereizt bis zum Steinerweichen. Außerdem bekam man als Lehrerin am Schuljahresende immer Sonnenblumen, einzeln oder im Strauß. Jetzt reicht es mir….
    Auf deinen Quilt bin ich auch gespannt, möchte die Arbeit aber nicht in einem heißen Zimmer machen ( mein Nähkämmerchen geht nach Norden und liegt im Parterre ).
    Von der Zeckengefahr lese ich immer wieder. Und diese Viecher zusammen mit den Mücken verleiden mir den Sommer, ebenso Temperaturen über 24°C. Ich bin halt ein Winter, durch und durch….

    Ein produktives Wochenende!
    Astrid

    • mano 9. Juli 2019 at 8:35

      das mit den sonnenblumen geht mir genauso wie astrid!!
      ansonsten drücke ich dem lockenhund für die nadelei alles gute und wünsche dir zwischendurch so erquickliche temperaturen wie wir sie gerade haben (16 grad..).
      liebe grüße
      mano

  • Ninakol. 7. Juli 2019 at 14:06

    Sonnenblumen. Ach, so feine sonnige Blumen mit leckeren Samen. Im Herbst dann noch mal Vogelmagnet, wunderbar!
    Eine schöne Woche hattest Du. Ja, die Temperatur darf auch hier gern etwas niedriger bleiben.
    Ganz liebe Grüße
    Nina

  • Schwarzwaldmaidli 7. Juli 2019 at 15:20

    Bei uns hieß es gestern wieder Gießkannen schleppen. Der Regen hat sich mal wieder verzogen und so langsam sind die Regentonnen leer.
    Sonnenblumen dürfen bei mir im Garten oder in der Vase auch nicht fehlen.
    Liebe Grüße
    Anette

  • niwibo 7. Juli 2019 at 19:02

    Obwohl es heute morgen etwas geregnet hat, muss heute Abend wieder die Gießkanne ran.
    Das war nicht viel.
    Allerdings ist es im Moment im Garten schwierig, weil alles auf einen Haufen zusammengestellt wurde, der Maler wegen…
    Und gestochen bin ich auch diesen Sommer so viel wie sonst nie.
    Und die Stiche jucken dieses Jahr wie doll.
    Alles in Allem hattest Du eine wunderbare Woche.
    Für die nächste wünsche ich Dir ganz viele wunderbare Momente.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

  • Jutta von siebenVORsieben 8. Juli 2019 at 15:45

    Da ist ja jede Menge passiert, in dieser Woche. Beeren könnte ich ständig kaufen (netterweise werden nun auch im Garten welche reif). Ich dachte ja diese Woche wäre der Sommer vorbei, doch nun ist es doch schon wieder sonnig und auch recht warm.
    Einziger Nachteil: ich habe mir heute keinen Kaffee für Eiscafé vorbereitet ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. ich drücke die Daumen für den Lockenhund

  • Ivonne 8. Juli 2019 at 18:30

    Hallo Andrea,
    da frag ich doch mal ganz neugierig … was machst du denn für Fotoaufgaben?
    Cornelia Funke mag ich übrigens sehr gerne. Habe damals auch die Tintenherz Bücher verschlungen und auch Herr der Diebe fand ich toll. Werde mich also gleich mal schlau machen, um was es in diesem jetzt geht.
    Ich hoffe ja sehr, dass dem Lockenhund mit der Akupunktur geholfen werden kann und ihr die OP evtl. verschieben bzw. gänzlich streichen könnt.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  • jahreszeitenbriefe 10. Juli 2019 at 19:00

    Bei angenehmen Temperaturen von etwas über 20° lässt sich so ein Wochenpost mit so vielen interessanten Aspekten wirklich gut hier draußen bei mir im Garten lesen. Alles Gute für den Lockenhund… Sonnenblumen habe ich dieses Jahr noch gar keine gesehen. Liebe Grüße Ghislana