Wochenrückblick

Grüne Kraft

13. April 2019

Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit und diese Kraft ist grün. 

Hildegard von Bingen (1098 – 1179)

 

Meine beiden  grünen Wochen

GESCHWÄNZT: habe ich letzte Woche beim Samstagsplausch und habe meinen Wochenrückblick unter den Tisch fallen lassen. Wir sind Mitte der ersten Aprilwoche Richtung Norden zu einem Familientreffen gefahren.

GEMERKT: nicht nur an den Fotos, dass die letzten beiden Wochen ziemlich grünlastig waren. Das passt ja eigentlich auch ganz gut zum April.

GEFUNDEN: keine Zeit fürs Internet. Deshalb habe ich es gestern auch nicht zum 12 von 12 geschafft.

GETROFFEN: haben wir uns im Land der (zukünftigen) Weihnachtsbäume (s.o.). Das war uns vorher eigentlich gar nicht bewusst. Aber außer Tannen gibt es dort auch noch herrliche Fachwerkhäuser.

GESTÖHNT: haben wir sehr oft auf der Fahrt quer durch Deutschland auf den übervollen Autobahren, gespickt mit Baustellen und gewürzt mit Staus und stockendem Verkehr.

GESEHEN: haben wir beim gemeinsamen Waldspaziergang sogar ein paar Waldgeister (s.o.). Die Sonne sahen wir eher selten, erst zum Abschied winkte sie uns zu.

GELACHT: natürlich gab es viel Spaß mit dem kleinem Mädchen im froschgrünen Gewand, das die ersten Gänseblümchen pflückte. Der Lockenhund und der Mini-Hund verhielten sich sehr lieb zu dem Krabbelkind.

 

Unaufgeforderte Werbung, da Nennung von Namen und Buchtiteln

GELESEN: In den nächsten Tagen werde ich wohl Domenico Dara: „Der Postbote von Girifalco oder Eine kurze Geschichte über den Zufall“ beenden. Am letzten Wochenende bin ich ja gar nicht zum Lesen gekommen. Daras Buch ist schon sehr speziell, typisch italienisch. In der nächsten Woche werde ich Euch berichten.

GECLICKT: auch wenn ich nicht viel Zeit fürs Internet fand, habe ich am Donnerstag  gleich beim Frühstück schon in Astrids „Great Women“- Reihe hinein geclickt. Dieses Mal war ein spannendes Portrait über Rachel Carson an der Reihe. Diese Beiträge solltet Ihr nicht verpassen.

 

GEHABT: Zeit für einander. Passend zum Monatsmotto für den April „Zeit und Zeiten“

GENOSSEN:  eine schöne freie Autobahn – in der Schweiz. Also ich fahre wirklich lieber in Richtung Süden…

GEGESSEN: Spargel. Ja natürlich grünen… Den wird es jetzt bis Juni mindestens einmal die Woche geben. Ich hab eine reichhaltige Liste ganz unterschiedlicher Spargelgerichte.

GEKAUFT: beim Möbelschweden auch wieder viel Grünes… Aber immerhin war der Weg dorthin (da in der Schweiz) auch eher angenehm.

 

GEFREUT: über wunderschöne Post von Eva. Sie war richtig im Flow beim Herstellen von Kleisterpapier (folgt mal dem Link zu ihr!). Die feine Wimpelkette aus dem bunten Kleisterpapier habe ich gleich schon aufgehängt.  Ich hab bei der diesjährigen Frühlingspost gar nicht teilgenommen und freue mich deshalb doppelt über Evas Geschenk (s.u.)

GENÄHT: Das große Frühlingspaket ist nun in den Staaten angekommen (und damit sind dort zwei junge Zauberinnen ausgerüstet worden. Hoffen wir, dass sie bald große Zauberkräfte entwickeln…). Nun bin ich also schon dabei, die Sommergarderobe zu nähen.  Also nichts so Gefährliches wie Zaubermäntel (einer davon brachte mich nämlich beim Nähen zu Fall, dass ich mir fast das Handgelenk verletzt hätte. Zurück blieb nur ein blauer Fleck am Arm, der inzwischen – klar – grün ist…).

GEFÜTTERT: die Esel auf der Weide. Irgendwie haben die Schafe das spitz bekommen und hätten auch gern etwas abbekommen. Keine Chance. Der kleine braune Esel hat ihnen klar gemacht, dass hier Abstand zu halten ist. Entsprechend lang waren die Schafsgesichter…

 

 

Am Wochenende werde ich mich wohl dem Nähen widmen. Ich bin ja gespannt, ob es tatsächlich am Sonntagmorgen schneien wird, wie es vorausgesagt wurde. Der Hund muss zwar auch bei Regen und Schnee rausgehalten werden, aber nach langen Spaziergängen ist es dem Vierbeiner dann auch nicht….

Dann bestelle ich mir jetzt beim Samstagsplausch bei Andrea /Karminrot-blog einen warmen Tee (Schoko-Chili-Chai mit Mandelmilch bitte, gerade richtig jetzt…).

 

 

  • eva 13. April 2019 at 7:28

    Guten Morgen Andrea,
    ich hatte dich schon vermisst. Familientreffen sind doch klasse auch wenns stauig über die Autobahn geht.
    Viel erlebt und gesehen, da finde ich schon schön.
    Ich hoffe nicht, dass es schneien wird, aber das hatten wir ja schon öfters, dass an Ostern noch so ein kleiner Schneeschauer übers Land ging.
    Ein schönes Wochenende und einen lieben Gruß und viel Spaß beim Nähen.

    Lieben Gruß Eva
    die für 12 von 12 auch keine Zeit hatte. Ist ja auch nicht schlimm. e

  • mano 13. April 2019 at 8:48

    das land der tannenbäume sieht ja fast nach harz aus! ich kann gut verstehen, dass dir die autobahnen richtung norden vergällt worden sind. ich finde sie auch nur noch schrecklich und meide sie möglichst immer.
    die esel und putzig guckenden schafe erfreuen mich gerade sehr. ich glaub, ich lass das foto heute so auf dem pc stehen!
    liebe grüße
    mano

  • Astridka 13. April 2019 at 9:06

    Haben die immer nur ch nichts gelernt habe im Sauerland aus der Kyrill-Katastrophe und pflegen immer noch ihre Monokulturen? Scheint so…
    Ein Krabbelkind ist deine Enkelin jetzt schon? Na ja, eins, zwei, drei, im Sauseschritt…
    Ein Nähunfall? Ich kriege ja vieles hin, aber das noch nicht 😳 Pass bitte auf dich auf!
    Danke für den Hinweis auf Rachel Carson!
    Bon week-end!
    Astrid

  • Varis 13. April 2019 at 9:26

    Ein sehr passendes Zitat zum Frühling. Man kann diese Kraft aus der Ewigkeit jetzt wieder überall sehen, fühlen und schmecken.
    Dir ein schönes Wochenende!
    LG, Varis 🌼

  • Pia 13. April 2019 at 10:08

    Das erste Bild ist so schön und das Zitat dazu so wahr.
    Ja wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erleben, da trifft man erfreuliches und vergisst schnell das unerfreuliche.
    Zu Hause mit dem Lockenhund und bei den Eseln scheint es doch auch schön zu sein.
    L G Pia

  • frau nahtlust 13. April 2019 at 15:10

    Oja, also so viel Grün macht viel Laune, liebe Andrea. An grün kann ich mich auch kaum satt sehen. Das nährt einfach nicht nur die Natur, sondern auch direkt die Seele! Genieß das Wochenende und lass es dir mit allen Farben gut gehen (mein Zeitbeitrag ist in Arbeit….braucht halt noch etwas…Zeit… hihi…)
    LG. Susanne

  • Ein Garten in der Steiermark 13. April 2019 at 15:16

    Grüne Kraft – ein wunderbarer Titel. Deine Fotos sind toll. Ich mag grün auch sehr gern.

  • Andrea Karminrot 13. April 2019 at 15:27

    Deinen Chai liefere ich dir sehr gerne.
    Du in den Norden, ich in den Süden. Ich bin vielleicht über dich hinweg geflogen?
    Über dein Monatsmotto habe ich schon einen, nein zwei Gedanken. Ich habe auch schon angefangen umzusetzen.
    Passe auf dich auf
    Andrea

  • Magdalena 13. April 2019 at 17:11

    Das passt! Ich habe auch kaum Zeit für’s Internet und letzte Woche den Plausch ausfallen lassen. Die vollen Autobahnen nerven mich auch. Allerdings war es bei unseren Besuchen in der Schweiz auch nicht besser. Meine Nähmaschine läuft jetzt auch wieder auf Hochtouren. Nach Kleisterpapier kann man süchtig werden. Ich wünsche Dir weiter viel Spaß beim Nähen und allem was sonst noch schön ist.
    Magdalena

  • verfuchstundzugenäht 13. April 2019 at 17:40

    🙂

  • Rosa Henne 13. April 2019 at 23:34

    Ja, die grünen Farben und deine schönen Fotos sind sehr erholsam und die kleine Hand mit dem Gänseblümchen – in der grünen Jacke – so süß. Familientreffen sind immer wertvolle „Zeiten“ ;-), ich freue mich immer, wenn es dazu Gelegenheit gibt.
    Keine „Zeit“ fürs Internet – das beruhigt mich irgendwie. Mir passt es oft einfach nicht in den Alltag und ich hoffe da auf „bessere Zeiten“.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Andrea und grüße herzlich
    Ingrid

  • Bettina Beilfuss 14. April 2019 at 0:53

    Koenntest Du bitte ein paar Spargelrezepte mit uns teilen? Ich wuensche Dir ein schoenes Wochenende! Bettina

  • niwibo 14. April 2019 at 16:31

    Das war aber eine schöne grüne Zeit, die Du da erlebt hast.
    Die Waldgeister finde ich besonders schön.
    Und auch die vielen weißen und gelben Narzissen, herrlich.
    Ab und an gibt es halt mal keine Zeit fürs Internet, ist auch nicht schlimm, es gibt so viel anderes, was schön ist.
    Dir wünsche ich einen gemütlichen Sonntagnachmittag, lieben Gruß
    Nicole

  • Ivonne 14. April 2019 at 18:18

    Hallo Andrea, ich hatte dich schon vermisst. Bei so vielen Aktivitäten ist es aber überhaupt nicht schlimm mal keine Zeit für das Netz zu haben.
    Bei uns hat es gestern tatsächlich ein bisschen geschneit und heute früh war es empfindlich kalt. Den Mädels macht das aber nichts aus… die freuen sich bei jedem Wetter.
    Bin schon gespannt was dir von der Nähmaschine hüpft.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  • Claudia 15. April 2019 at 7:37

    Liebe Andrea,
    ein wudnervoller Titel für diesen zauberhaften Post!
    Herzlichen Dank dafür und schön, daß Du wieder da bist!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Vorosterwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Wolfgang 15. April 2019 at 10:31

    Liebe Andrea,
    das Zitat von Hildegard von Bingen ist klasse! Sie war eine wirklich bemerkenswerte Frau. Hin und wieder höre ich ihre Musik sehr gerne „A Vision of Paradiese“.
    Den Waldgeist habe ich erst beim zweiten oder dritten Hinsehen entdeckt.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Karin Be 17. April 2019 at 11:34

    Herrliche Bilder!
    Viele liebe Grüße,
    Karin