Wochenrückblick

Nicht abstumpfen…

1. September 2018

„Nie dürfen wir abgestumpft werden.
In der Wahrheit sind wir, wenn wir die Konflikte immer tiefer erleben.
Das gute Gewissen ist eine Erfindung des Teufels.“

Albert Schweitzer

Die letzte Sommerwoche

GESCHOCKT: über die aktuellen Ereignisse in unserem Land.

GETRAGEN: habe ich meine Kamera bislang noch nicht wieder selber, aber immerhin dem Liebsten um die Schulter gehängt, dass ich sie im richtigen Moment wieder zur Hand habe.

GEFREUT: als ich endlich mal wieder einen Bläuling sah, die Kamera nehmen und ihn gerade eben noch mit den feinen Flügelunterseiten aufnehmen konnte. Husch – schon war er wieder fort.

GEMERKT: dass  Arm und Schulter wieder beweglicher sind, was das Leben sehr vereinfacht. Vorgestern bin ich wieder selber Auto gefahren, gestern konnte ich den Hund wieder an der Leine führen (der Lockenhund hat sich manierlich betragen, er hat ja auch das Eichhörnchen nicht gesehen…)

GEKOSTET: hat der Lockenhund von etlichen Apfelsorten. Fallobst gibt es ja reichlich, von den Mostobstbäumen hängen schier Kaskaden von Äpfeln. Unsere beiden früheren Hunde kannten ihre Lieblingsbäume, die sie regelmäßig kontrollierten. Der Lockenhund hingegen merkt sich lieber andere Dinge…

(Unaufgeforderte und unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

GEKOCHT: nach Rezepten eines israelischen Kochbuches, das ich Euch am Sonntag hier vorstellen werde. Irgendwie steht so ein regional ähnliches Kochbuch dann natürlich immer in Konkurrenz zu meinen drei (Lieblings-)Kochbüchern von Yotam Ottolenghi. Das muss man dann immer im Hinterkopf behalten. Deshalb haben zwei meiner Töchter auch gleich Rezepte aus dem Buch probegekocht, danke Mädels!
Habt Ihr auch Lieblingskochbücher oder kocht ihr stets aus dem Repertoire?

GELESEN: meine AugustlieblingeMaigull Axelsson: Ich heiße nicht Miriam – Das Schicksal einer KZ-Überlebenden in Schweden. Aufrüttelnd.
Christina Dalcher: Vox – Eigentlich eine Dystopie, aber wenn man die aktuellen Ereignissen in USA und bei uns anschaut, ist das eine mögliche Gefahr, lesenswert
Mittendrin bin ich bei Eva Meijer: Das Vogelhaus – bezaubernd, ich werde berichten.

GEKAUFT: ein paar Blusen, weil ich mit dem unbeweglichen Arm Probleme hatte, engere Shirts anzuziehen. Da merkt man plötzlich, was einem im Kleiderschrank eigentlich fehlt. Ich dachte immer, ich wäre kein Blusen- oder Hemdentyp. So ein Quatsch.

GEÄNDERT: ein bisschen die Seitigkeit. Vieles, was ich sonst mit rechts tat, hat in den letzten zwei Wochen die linke Hand übernommen. Wenn man Handlungsabläufe derart ändert, soll das ja eigentlich auch innerlich beweglicher halten. Über manche unbewusste Bewegungsabläufe denkt man in solchen Momenten zum ersten mal bewusst nach.
Mehr Nachdenken und Bewusstheit wäre ja derzeit eigentlich für jeden Bürger zu empfehlen…

GENOSSEN: die kühleren Tage, Regentropfen, die feinen Änderungen in den Lichtstimmungen, die Hoffnung vielleicht bald wieder nähen zu können

GESUCHT: nach einem richtig tollen, gemütlichen Ohrensessel. Ich weiß, es gibt einen beim Möbelschweden, aber vielleicht habt Ihr noch andere Tipps für mich. Das Wohnzimmer wird gerade ein wenig umgeplant. Das wäre DIE Gelegenheit, endlich so ein feines Sitzmöbel zum Chillen und Lesen reinzutragen. Würde auch perfekt zum Herbst passen, oder?

GEBLICKT: noch einmal auf Eure vielfältigen Beiträge für das Monatsmotto im August: Schmetterling

GEPLANT: ein neues Monatsmotto, dass ich Euch am Montag vorstellen werde. Ich würde mich total freuen, wenn es wieder so zahlreich und eifrig von Euch aufgenommen wird .

Am Wochenende werde ich ganz, ganz vorsichtig zur Nähmaschine schleichen… Nur ein paar gerade Nähte für einfache Kissenhüllen. Jeden Tag nur eine, nicht übertreiben… Das Wetter wäre ja auch perfekt.

verlinkt beim Samstagsplausch von Andrea (Karminrot-blog)

 

  • frau nahtlust 1. September 2018 at 6:15

    Ach, liebe Andrea, das freut mich zu hören, dass es dir schon ein klitzeklein wenig besser geht! Das machst du doch mit links wird direkt doppeldeutig 😉 Ich bin schon sehr neugierig auf das neue Thema und ebenso begeistert über die vielen Schmetterlingsbeiträge! Genieße das Wochenende und übernimm dich nicht. LG. Susanne

  • Pastellfarben 1. September 2018 at 7:47

    liebe andrea ich schicke dir gute besserungswünsche, kennst du micasa, in frauenfeld findest du eine filiale oder online.
    herzliche septembergrüsse
    christa

  • Sylvia Dunn 1. September 2018 at 8:18

    guten Morgen liebe Andrea, schön das es Dir etwas besser geht, leider wird es bei mir immer schlimmer. Seufz. Selbst das Schreiben ist mega anstrengend und schmerzhaft.
    Schmetterlinge finde ich auch immer sehr schön.
    Vielen Dank für Deine schönen Bilder. Auch mag es wenn es etwas kälter ist, nur leider gab es immer noch kaum Regen hier.
    Genieße das Wochenende, weiterhin gute Besserung. Lieben Gruß Sylvia

  • eva 1. September 2018 at 8:23

    Prima liebe Andrea, dass es dir wieder besser geht.
    Siehst du man sollte auch in Bezug auf Kleidung nie „nie“ sagen.

    Ach wieder Bilder vom Seee,
    ich liebe ihn so sehr.

    Mit ganz lieben Grüßen und weiterhin gute Besserung

    Eva

  • Lydia 1. September 2018 at 8:34

    Liebe Andrea,
    gut, dass es deiner Schulter ein klitzekleines bisschen besser geht. Genieße jede Naht an der Nähmaschine – doch mache nicht zu viel.
    Ein Ohrensessel ist großartig, irgendwann möchte ich auch einen haben.
    Hab‘ es fein!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

  • Lydia 1. September 2018 at 8:42

    Noch ein kleiner Nachtrag: Die momentanen Ereignisse in unserem Land (und auch anderswo) machen mich auch sehr betroffen, entsetzt, wütend, fassungslos und unendlich traurig. Unfassbar welch‘ Äußerungen, die vor einiger Zeit noch undenkbar waren oder nur hinter vorgehaltener Hand, jetzt lautstark unf hirnlos hinausgepöbelt werden.

  • Kunzfrau 1. September 2018 at 9:15

    Ach menno, das mit deinem Arm zieht sich ja wirklich. Aber das sind leider auch immer so langwierige Geschichten. Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.
    Und schön, dass dir die Kamera getragen wird. So können wir uns weiterhin an schönen Foto’s erfreuen!

    Gruß Marion

  • Nicole/Frau Frieda 1. September 2018 at 9:33

    Du bist also doch ein Blusen- und Hemden-Typ, liebe Andrea.. lach! Wer hätte das gedacht?! Ich trage auch gerne Blusen, allerdings haben sie alle keine Kopfleiste und ich muss sie auch nicht bügeln. Ich freue mich schon auf das nächste Monatsmotto und lasse Dir einen lieben Gruß hier. Herzlichst, Nicole (die gestern nur ganz früh am Morgen online war. Unser Internet war irgendwie instabil.)

  • Pia 1. September 2018 at 11:17

    Gut für deine Beschwerden, wenn du selber immer wieder probierst wie weit du dich bewegen kannst.
    Also ich würde meinen Sessel mit Motor nie wieder hergeben, und weist du was ennet der Grenze hätte er nur die hälfte gekostet:-(
    L G Pia

  • Ursula 1. September 2018 at 20:05

    Hallo,
    schön, dass es der Schulter ein klitzekleines bessser geht. Ja und geschockt bin ich auch über die aktuellen Ereignisse. Heute hab ich mir ne Portion Peeling gemacht für die nächste Dusche (Kaffeesatz und Kokosöl). Seife ohne Verpackung gekauft fürs GästeWC zum Hände waschen. Flüssigseife versuch ich die Tage hab jetzt alle Zutaten beieinander sowie eine Deocreme.
    Es geht langsam vorwärts da ich ja einiges noch aufbrauchen muss aber es bewegt sich etwas hinsichtlich weniger Plastik.
    LG
    Ursula

  • mano 2. September 2018 at 14:49

    was sich im moment in unserem land tut, macht mich auch fassungslos, betroffen und wütend. ich bin aber froh, dass gerade auch in chemnitz mutige menschen für menschlichkeit und gegen hass demonstrieren.
    ich wünsche dir viel freude an der nähmaschine, vielleicht geht es ja bald wieder ganz gut!
    liebe grüße von mano

  • ninakol. 2. September 2018 at 22:11

    Ach, wie schön wieder! Weiterhin gute Besserung und es wird bestimmt!
    Bezüglich Sessel, ich schau gern erst Mal nach etwas mit Geschichte, oft preiswert wenn auch zeitaufwendiger. Kleinanzeigen?
    Liebe Grüße
    Nina

  • Karin Be 2. September 2018 at 23:06

    Auch ich fand im Schönbuch die erste Herbstzeitlose – meteorologisch hat ja auch der Herbst begonnen.
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung. Die Aussicht wieder geliebte Tätigkeiten aufnehmen zu können ist wirklich motivierend.
    Ach ja, ein gemütlicher Lesesessel, auch mein Wunschtraum. Ich hätte gerne einen ganz bestimmten überbreiten Sessel, auf den ich lange gespart habe. Das Geld bringe ich jetzt in die Tierklinik und fange von neuem an. Hauptsache dem Tier geht es gut.
    Viele Grüße,
    Karin

  • Stitched Teacups 3. September 2018 at 14:11

    Schön, dass es deinem Arm besser geht! Ich hoffe, dass du deine Kamera bald wieder selbst umhertragen kannst.

    Mir wurde mal empfohlen, für Ohrensessel bei Westwing zu gucken. Hab ich nie gemacht, weil es hier keinen Platz für Ohrensessel gibt, aber vielleicht bringt der Tipp ja dir etwas?

    Liebe Grüße
    Sabrina