Himmel Jahresquilt Wochenrückblick

Bitte einen Kaffee und etwas Sonnenlicht, bitte…

11. Februar 2017

Doch, ich hab mir wirklich Mühe gegeben, ein paar erfreuliche Himmelsblicke zu sammeln, denn Lichtblicke gab es in meiner Woche leider nur wenige.
Irgendein Föhnwetter in den Alpen schob den Säntis ein paar Kilometer näher an den See und hinterlegte den Bezuckerten in feinen Farben.

Als ich eines Morgens Mitte der Woche das Gefühl hatte, dass es die Sonne vielleicht doch schaffen könnte durchzubrechen, trabten der Lockenhund und ich gleich zum See. Diese 20 Minuten muss man doch genießen, bevor alles wieder vorbei ist…

Geschafft:  Mein Beitrag zu meiner kreativen Challenge Eye-Poetry ist fertig. Naja, der wichtigste Teil, wenigstens. Am nächsten Mittwoch ist es dann soweit. Dann werde ich berichten, auf was ich mich da eingelassen habe. Auf Eure Einfälle bin ich sehr gespannt.

Genäht:  „Churn Dash“  heißt der Februar-Block beim Quilt Along 2017.  Dieses Mal habe ich mal den Einsatz von Sprühstärke getestet, die das exakte Zuschneiden etwas erleichtert. Meinen Januar-Block könnt ihr hier anschauen.

Gemacht: Facharztbesuch. Sehr unlustig.

Gesucht: Ablenkung.

Gekauft:  Mit einem Strauß Blumen habe ich versucht meine Stimmung ein bisschen aufzuhellen.
Ranunkeln mag ich besonders gern, davon hatte die hiesige Floristin eine Menge vorrätig.

Gelesen: Tapfer habe ich mich durch schwere Literatur gekämpft. Also zumindest gewichtsmäßig schwer.
Anbei ein Foto aus dem Zieleinlauf: Das Lesebändchen die 1200 Seiten fast geschafft. Endgültig zugeklappt habe ich es gestern am späten Abend.  Wie Ihr seht, liegt ein Notizblatt gleich neben dem Buch. Warum das bei dem neuen Werk von Paul Auster empfehlenswert ist, erzähle ich Euch nächste Woche.

Habt Ihr vielleicht etwas Sonnenlicht übrig? Und eine Tasse Kaffee, bitte.
Danke.

verlinkt bei
Andreas Samstagsplausch
und Katjas „In Heaven“

  • Pastellfarben 11. Februar 2017 at 7:13

    Guten Morgen Andrea
    leider nur Kaffee, Weitsicht habe ich auch, Zürichshausberg steht fast vor meiner Haustür.
    Zeichnen könnte ich dir die Sonne….
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüsse
    Christa

  • Kunzfrau 11. Februar 2017 at 7:24

    Im Momnet noch nicht, aber gestern hatten wir endlich mal wieder Sonne!

    Ein schönes Wochenende für dich!
    Gruß Marion

  • Nicole/Frau Frieda 11. Februar 2017 at 7:41

    Also, einen Kaffee kannst Du gerne bei trinken, Andrea. Aber mit Sonnenlicht sieht es schlecht aus. Dafür können wir heute mit SCHNEE dienen!! Wirklich und wahrhaftig – ich kann es gar nicht glauben, Andrea! Und das wo die Jungs doch noch nicht vor die Tür dürfen.. seufz! Heute morgen konnte ich fast nicht meinen Augen trauen 😉 ich musste sofort an Deine Challenge denken. Ich hoffe, ich schaffe es heute eine große Runde zu laufen 😉 Ganz liebe Grüße und ein charmantes Wochenende, Nicole (die Deine Ranunkeln einfach wunderbar findet! Facharztbesuch? Sorg.. drück' Dich!)

  • Babajeza 11. Februar 2017 at 8:46

    Der Berg! 🙂 Sah ihn auch ganz nah. Liebe Grüsse auf die andere Seite des Sees. Regula

  • Monika Ventura (etna2000) 11. Februar 2017 at 8:50

    Im Moment ist das mit Sonnenlicht auch in Sizilien nicht so das Wahre………., denn entgegen der landläufigen Meinung, dass wir hier mildes Klima hätten, öffnen sich im Moment mindestens jeden zweiten Tag die Himmelsschleusen. Also kann ich dir leider vorerst auch nicht mit Sonne aushelfen.

    Baci, Monika

  • Sylvia Dunn 11. Februar 2017 at 8:51

    Sehr schöne Bilder. Hast Du gute Momente erwischt. Ich wünsche Dir ein schönes und erholsames Wochenende.
    Herzlichen Gruß Sylvia

  • Friederike 11. Februar 2017 at 9:02

    alles da, ich lade dich ein! Wir haben Sonne (allerdings mit hochliegenden Wolken) in Wien, ein Häferl Kaffee steht auch auf meinem Tisch und eine Biskuitroulade!
    Heute ist Vollmond, da ist es oft kalt, ich beobachte Mond+Wetter seit vielen Jahren. Danach ist ein Wetterwechsel gut möglich und tatsächlich soll es in der nächsten Woche frühlingshaft werden :-))
    Das wäre schön, oder?
    lg

    • Friederike 11. Februar 2017 at 13:25

      ich habe es "verschrieen", die Sonne ist weg. Übrigens bin ich gespannt, was du über den neuen Auster schreibst, die Meinungen gehen etwas auseinander, ich werde heute abend damit beginnen…

  • nic 11. Februar 2017 at 9:16

    Tasse Kaffee steht hier schon bereit, aber Sonnenlicht ist momentan Mangelware. Kätzchen machen das gerade so erträglich…:)) ♥nic

  • mano 11. Februar 2017 at 10:27

    bitte für uns auch etwas sonnenlicht!! hier ist es seit vielen tagen auch so grau und so langsam fängt es doch an, mir auf die seele zu gehen. wir fahren gleich an die weser, da soll es wolkenfrei sein. mal sehen, ob der wetterbericht recht hat!
    dein erstes foto ist einfach traumhaft schön. toll, wenn die berge so nah heranrücken! das haben wir hier auch manchmal mit dem brocken, der dann zum greifen nahe zu sein scheint.
    dein quilt und auch die ranunkeln erfreuen mein frühlingsherz und tun einfach gut!
    liebe grüße, falls ich auf sonne treffe, schicke ich dir welche!
    mano

  • Buchbahnhof 11. Februar 2017 at 11:32

    Hey!
    Paul Auster ist ja derzeit in aller Munde. Ich muss mir den Kerl unbedingt mal näher anschauen. Außer, dass alle ihn lesen, weiß ich nämlich ehrlich gesagt gar nichts über ihn oder sein Buch.
    Deine Fotos sind wunderschön geworden. Du fängst richtig schön die neblige Stimmung ein. Danke fürs zeigen.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

  • Schwarzwaldmaidli 11. Februar 2017 at 12:53

    Einen Kaffee könnte ich dir anbieten. Jedoch musst du ihn alleine trinken, da ich keinen trinke. 😉
    Aber Sonnenlicht suche ich auch schon die ganze Woche und habe es immer noch nicht gefunden.
    Das erste Bild ist dir wunderbar gelungen. So schön!
    Liebe Grüße
    Anette

  • Marnie 11. Februar 2017 at 15:18

    Sonnenlicht such ich selbst noch. Die Bilder sind ja herrlich
    Liebe grüße Marnie

  • Birgitt 11. Februar 2017 at 16:43

    …hier gab es jeden Tag ein bisschen Sonnenlicht, liebe Andrea,
    und gerne würde ich dir was davon abgeben…es war aber auch so, dass man nicht zu lnge warten durfte, wenn es da war, dann schnell raus, denn lange hat es oft nicht gedauert,

    liebe Grüße Birgitt

  • Prinzessin Erbse 11. Februar 2017 at 17:06

    Die Fotos sind ja zauberhaft. So eine ganz besondere mystische Stimmung. Tolle Woche.
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende Patricia

  • Erdbeertörtchen 11. Februar 2017 at 17:22

    Was für ein wunderschöner Berg! Ich weiß, Du siehst ihn vermutlich jeden Tag und siehst daher nur die fehlende Sonne. Aber ich denk: Ein Berg!! Ein echter Berg! :))
    Ach, es ist schon über 10 Jahre her, dass ich in den Alpen war. Daher bin ich total entzückt.
    Aber ich hoffe für uns alle, dass wir die Sonne bald wieder öfter sehen.
    Liebe Grüße
    Lilly

  • Astrid Ka 11. Februar 2017 at 17:35

    Säntis und die Reichenau – die hätte ich auch gerne im Blick! Über den neuen Auster habe ich viel im Radio gehört. Ich bin aber irgendwann von ihm zu seiner Frau abgewandert, die hat mir besser gefallen. Mal schauen, ob der Herr K. motiviert ist ( ne, ist er eher nicht, da warten wir deinen Post ab ).
    Einen erholsamen Sonntag!
    Astrid

  • Katala 11. Februar 2017 at 20:25

    Für den Kaffee ist es inzwischen wohl zu spät und Sonne gab es hier heute auch keine, doch von der gestrigen ist noch ein bisschen übrig für Dich. Ich hoffe, sie schafft es morgen zu Dir.
    Lieben Gruß und ein schönes Restwochenende
    Katala

  • ak-ut 12. Februar 2017 at 7:40

    mit sonne kann ich gerade leider auch nicht aushelfen, dicke suppe hier. so schöne ranunkeln, ich mag sie auch furchtbar gern. genieß trotz allem die sonntagsstunden 🙂
    lg anja

  • Himmel Blau 12. Februar 2017 at 14:28

    Nein…mit Sonnenlicht kann ich auch nicht dienen…aber der Wetterbericht ist hoffnungsvoll für die nächsten Tage…Mein Hund war letztens mal wieder im See baden…da kennt er nichts…Brrr. Dir noch einen schönen Restsonntag! LG Lotta.