12telBlick 12telBlick 2024

Meine 12tel-Blicke 2024 {März}

30. März 2024

Im März hielt der Frühling nun sehr deutlich Einzug bei meinen Fotostandorten. Allerdings habe ich wieder gemerkt, dass ich keine auffälligen Markierungen habe, um den exakten Blickwinkel wählen zu können. In die Wiese kann ich eben keinen Pfahl rammen, in der Innenstadt nicht einfach Punkte aufsprayen…. (nicht dass ich das nicht schon mal an weniger kritischen Standorten gemacht hätte….).

No. 1 a
Am Bächlein
Freitag, 22.März 2024, 9.24 Uhr
blauer Himmel, Sonne, 10 Grad

Herrlich! Das ganze Bachufer steht voller Schlüsselblumen. Dort wo Pixie in den munter plätschernden Bach steigt, steht sogar Wasserminze im Wasser. Der kleine Collie springt voller Übermut immer und immer wieder über den Bachlauf. Das Grün der Wiesen wird satter, das Goldgelb der Schlüsselblumen leuchtet so schön. Frühlingsluft, Frühlingssonne, Frühlingsgeräusche, Frühlingswärme, Frühlingsfarben…. Kein Wunder, dass Pixie so fröhlich herumhopst.

Ich bin ja schon so gespannt auf den April. Es wird bestimmt ein tolles Bild, wenn die Apfelbäume blühen werden. Sie stehen schon in den Startlöchern.

So und nun schauen wir uns das Ganze von der anderen Seite an. Auch hier könnt Ihr Veränderungen entdecken.

No. 1 b
Am Bächlein
Freitag, 22.März 2024, 9.20 Uhr
blauer Himmel, Sonne, 10 Grad

Von dieser Seite kann man beobachten, dass sich am Holzstapel einiges getan hat. Das werden wir nachher mal genauer kontrollieren. Der kleine Baum an dem ich lehne, zeigt schon viele Knospen, vielleicht könnt ihr das auch auf den anderen Apfelbäumen auf dem Bild erkennen.

Also hier wird wirklich fleißig geschafft, Holz gespalten und gesägt. Der nächste und übernächste Winter kann kommen… Mal sehen, ob der tüchtige Säger im April die Arbeit beenden kann.

Im Vergleich mit den Vormonaten sieht man tatsächlich, dass sich was an den Ästen und Zweigen der Bäume etwas tut.

Nun verlassen wir den idyllischen Ort und begeben uns in die Stadt.

No. 2
Döbelekreisel
Mittwoch, 20 März 2024, 10.33 Uhr
Sonne, 8 Grad

Am Döbele ist an diesem Tag wirklich was los. Ein Wagen der Müllabfuhr macht anscheinend Pause. Die Polizei muss wohl den Verkehr regeln, denn auf der rechten Seite ist gerade ein Einsatz von Rettungskräften. Es stehen Krankenwagen, Notarzt und ein Kran der Feuerwehr bereit. Es sieht so aus, als ob eine kranke Person aus dem Dachgeschoss eines Altbaus mit dem Kran geborgen werden muss. Wir wollen aber weder den Einsatz stören noch ihn fotografieren. (Erfreulicherweise haben sich auch keine Gaffer dort versammelt.) Pixie (unten) scheint auch eher an dem Radfahrer interessiert zu sein.

Pixie und ich nehmen euch auf eine kleine Runde durch das Paradies mit. Es macht so Spaß durch die Straßen mit den herrlichen Gründerzeit-Gebäuden zu laufen. Es gibt noch feine Hinterhöfe, aber auch dort wurde in den Jahren natürlich nachverdichtet.

Bevor wir uns in die trubelige Altstadt aufmachen, laufen wir uns gerne hier warm.

Mein Traum wäre es ja, in so einem Haus zu wohnen… Naja, man darf ja mal träumen….
Noch sind die Bäume hier wenig belaubt und es ist noch nicht allzuviel los.

Die Blicke aller Teilnehmerinnen könnt Ihr Euch auf Evas Blog anschauen. Fein, dass wir uns dieses Mal zu Ostern treffen.
Danke für die Betreuung dieser Aktion in 2024, liebe Eva.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 12telBlickButton-200.jpg

6 Kommentare

  • Reply mano 30. März 2024 at 6:28

    so viele schlüsselblumen! ein wunderbarer ort für deinen 12tel blick, der lust macht auf jede jahreszeit. städtisches umfeld erkunde ich ja auch inzwischen sehr gerne, so gefällt mir dein straßenblick auch sehr. ich betrachte diese gründerzeit viertel mit ihren schönen häuserdetails, wie türmchen oder besondere giebel und verzierungen auch immer wieder mit freude. bald wird es dort auch grün werden.
    liebe grüße von mano

  • Reply mamimade 30. März 2024 at 23:30

    Die Gschicht mit dem exakten Standpunkt kommt mir sehr bekannt vor. Ich stehe in diesem Jahr an einem zaunartigen Ding und habe mir eingebildet, dass ich mir den richtigen Pfosten einfach merke … Als ich diese Woche dort war, habe ich dann einfach von 2 Pfosten aus fotografiert, weil ich mir einfach nicht mehr sicher war …
    Du bist nicht alleine!
    LG aus Wien

    • Reply mamimade 30. März 2024 at 23:31

      ach .. und in so einem Haus tätat ich auch mal wohnen wollen …

  • Reply verfuchstundzugnäht 31. März 2024 at 16:48

    Ich liebe Schlüsselblumen! Hier in Hollabrunn gibts nicht so viele, zu trocken. Der Blick des dynamischen Radfahrers ist super!

  • Reply Nanni 31. März 2024 at 21:18

    Super, der Kreisel mit Polizei und Radfahrer! Und bei deinen Bachblicken wir es schon langsam grün. Ich bin gespannt, ob es schon im April passiert oder erst im Mai…
    Bei meinem ersten Blick mitten im Nichts war mein Standpunkt auf der Blickachse von einem Straßenschild und dem Kirchturm – vielleicht findest du ja auch zwei Bäume oder so, die du dir im Verhältnis zueinander merken kannst? Perfekt wäre das natürlich zweimal in verschiedene Richtungen… Wenn ich mir das Foto anschaue, finde ich das aber auch kompliziert 😁 Und eigentlich finde ich, dass du den Ausschnitt ziemlich gut triffst 😊
    Liebe Grüße
    Nanni

  • Reply Pia 1. April 2024 at 11:26

    Noch fliesst Wasser im Bächlein wie schön. Und ja aus so viel Holz wird manche Stube warm. Vielleicht bannst du die Person die das Holz verarbeitet auf deine 12tel Blick Serie! In der Stadt ist doch immer etwas los was Pixie ablenkt.
    L G Pia

  • Hinterlasse einen Kommentar