Wochenrückblick

Durchhaltevermögen {KW 08/23}

25. Februar 2023

„Wir werden auf den Meeren kämpfen …
Wir werden kämpfen … in der Luft …

Wir werden auf den Feldern kämpfen …
Wir werden uns niemals ergeben …“

Winston Churchill

Letzte Februarwoche

1 Jahr und ein Tag Krieg

Erfreulichkeiten der Woche

Beim Nähen und beim Ausmisten hatte ich einen Flow. Das lief wie am Schnürchen. Selbst ein verlorenes Hundespielzeug fanden wir am nächsten Tag auf dem Waldweg unerwarteterweise wieder.

Ärgernisse der Woche

Ein aggressiver Autofahrer. Manche Leute fahren ja schon hoch, wenn sie meinen, jemand anders würde sie in ihrem Tempowahn vielleicht kritisieren wollen können. Ja, mehr als Konjunktiv. Allein die Möglichkeit reicht. Dafür muss man als Gegenüber kein Wort sagen, einfach nur existieren…
Außerdem Waldarbeiten, überall. Als gäbe es kein Morgen mehr…

Gefällte blühende Weide. Wir nahmen ein paar Zweige mit.

Politische Themen der Woche

Viele jener “Querfrontler”, die gerade fast schon aggressiv nach einem Frieden schreien, fordern diesen vor allem für sich. Es sind nicht Sorgen und selbstlose Anteilnahme am Leid der Menschen in der Ukraine, die sie antreiben. Frieden, Selbstbestimmung und Freiheit (!) dieses Volkes sind ihnen meist schnurz. Nein, sie wollen vor allem Frieden für sich. Das Leben ist durch den russischen Angriffskrieg teuer und unbequemer geworden. Sollen sich diese Osteuropäer doch dem russischen Faschismus endlich unterwerfen, damit man hierzulande seiner (schon in Pandemiezeiten so sehr vermissten) Normalität frönen kann. Entlarvend ist ja bereits die Tatsache, dass man sich nicht an den Verursacher dieser Aggression wendet, dem einzigen korrekten Adressaten.

Was vereint denn diese deutschen Putinfreunde, die naiven Friedensfähnchenschwinger, Extremisten beider Seiten und sonstigen “Friedensschwurbler” außer purem Egoismus? Antiamerikanismus macht sich ja immer gut, auch wenn man selber dem Osteuropäern gegenüber eine koloniale Haltung zeigt. Man weiß halt besser, was gut für sie ist. Da wird man also die besudeltete Fahne mit der Friedenstaube, neben Ruzzenbanner und Reichskriegsflaggen flattern sehen. Erbärmlich und beschämend.

Irgendwann kommt der Frühling doch. Er bleibt am Ende siegreich…

Auf meinem Nähtisch

Eigentlich wollte ich ja nur den Quiltblock für den März vorbereiten. Tja, jetzt ist er bereite im Februar fertig geworden. Ich sollte ja eh ab und zu zwei Blöcke einschieben, um alles in einem Jahr zu schaffen…

Auf meinem Büchertisch

Das Buch des ehemaligen Botschafters in Moskau Rüdiger von Fritsch : “Zeitenwende. Putins Krieg und die Folgen” fand ich sehr gut und eindringlich.
Jetzt ist mir nach was ganz anderem. Mal sehen, ob mir “Quendel” von Caroline Ronnefeldt zusagt. Ein bisschen Fantasy wäre ja gerade ganz nett. Obwohl man ja das Gefühl hat, dass die Orks vor einem Jahr aus dem “Herrn der Ringe” entstiegen wären…

Jetzt auch hier!

Fundstück der Woche

Ich hab ein tolles Wort “gefunden”, das mir außergewöhnlich gut gefällt. Das finnische Wort “sisu”. Für Finnen drückt es eine Lebenseinstellung, eine mentale Stärke aus. Diese Mischung aus Beharrlichkeit, Resilienz, Ehrlichkeit, Authentizität, Menschlichkeit, Idealismus, die dieses fast unübersetzbare Wort ausmachen, bildete den „finnische Wintergeist“ im Winterkrieg 1939 gegen den russischen Aggressor

Auf vier Beinen

Der kleine Collie macht sich immer besser und wird selbstsicherer. Nur als da plötzlich ein fremder Hund auf seiner Terrasse saß, wurde er nervös. Der sah ja aus wie ein Collie. Aber ein bisschen unheimlich war der schon. Da musste Flint doch ein wenig knurren, eine Bürste machen – und dann vorsichtig schnüffeln. Okay, der Flint-Klon ist akzeptiert….

Mein Wochenende

Das Wochenende hängt ziemlich vom Wetter ab. Sollte es nicht schneien oder glatt werden, könnte ein Familienbesuch eingeschoben werden. Wir werden sehen….

Ich stelle mal meine Tasse digital auf den Berliner Plauschtisch beim Karminroten Blog.

11 Kommentare

  • Reply Astridka 25. Februar 2023 at 8:03

    Für mich ist die Fahne der Friedensbewegung auch besudelt durch den Missbrauch dieser Mitmenschen. Gestern im Tagesgespräch bei WDR5 haben aber viele angerufen, die ihren Pazifismus angesichts dieses russischen Überfalls auf ein angebliches Brudervolk aufgegeben haben. Wir sind also nicht allein. Überhaupt macht mich dieser Sprachmissbrauch ganz fertig: Da plakatieren Rechte „Solidarität“ mit einem Land, dass mordend und brandschatzend über den Nachbarn herfällt. Auch andere Worte werden pervertiert wie einst unter Adolf. Da ich noch andere Sorgen habe, muss ich mich immer wieder in mich zurückziehen, sonst müsste ich k…zen.
    Dir hoffentlich ein schönes Familienwochenende. Ich werde erst wieder eines in 5 Wochen haben.
    ❤️liche Grüße!
    Astrid

  • Reply Centi 25. Februar 2023 at 9:03

    Hihi, ein unechter Flint… da sieht man wieder, wie wichtig der optische Eindruck eben doch auch für Hunde ist. Riechen wir ein Hund wird das Plüschi ja wohl nicht. Also, zumindest nicht, solange es neu ist. 🙂
    Holz wird bei uns auch geschlagen wie doof. Und nicht nur Nutzholz im Wald, sondern auch “ach, die Baumreihe da am Hang auf der Wiese – die könnte man doch auch umhacken und dann verfaulen lassen, wenn wir gerade dabei sind” oder “ohne den Baum passt sicher noch viel mehr Kies in Garten”. Es ist ein Trauerspiel.
    Trotzdem ein schönes Wochenende!
    LG
    Centi

  • Reply Astridka 25. Februar 2023 at 9:24

    Hier noch ein Link zu einem Auftritt von Florian Schroeder beim kabarettistischen Aschermittwoch in Berlin.
    https://youtu.be/Uu4IfwZ2Hyo
    Ansehen!
    LG
    Astrid

    • Reply Andrea 25. Februar 2023 at 11:04

      Danke, stimmt! Unbedingt anschauen!
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Reply Pia 25. Februar 2023 at 12:56

    Meine Nähzeit ist auf Sparflamme, dabei kann ich beim nähen gut Abschalten und den Alltag ausblenden. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten. Ja der Frühling steht in den Startlöchern, wenn er nur nicht nochmal vom Winter besuch erhält. Der Flint Klon sieht verblüffen ähnlich aus, verständlich, dass da eine gewisse Skepsis aufkommt.
    Ich denke das Wochenendwetter ist Besucherfreundlich.
    L G Pia

    • Reply Andrea 25. Februar 2023 at 13:05

      Hallo Pia, ja der Klon ist von einer Bekannten genau nach Flints Fellfärbung genäht. Deshalb ist er ihm ähnlich. 😉
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Reply Karin Be 25. Februar 2023 at 15:17

    Mir fällt immer wieder auf, wie in den vergangenen Jahren mir gewohnte Wörter, Gesinnungen und Weltanschauungen ihren Inhalt, ihren Zusammenhang verändert haben. Manche verkehrten ihre Bedeutung total, Postives wurde ins Negative gedreht. Da sind die Querdenker keine Ausnahme. Ich hoffe mein Kopf bleibt klar und meine Schultern gestrafft, dass ich meine Sichtweisen weiter leben und auch frei verändern darf. Das ist solch ein Luxus, dessen Wert vielen anscheinend nicht klar genug ist und wichtiger, als der nächste Urlaub oder was auch immer. Unser aller Freiheit gilt es zu verteidigen und das ist noch nicht überall angekommen.
    Waldarbeiten, Baum- und Strauchschnitt überall (nun ja, auch bei mir im Garten), was wir wohl noch bis Ende des Monats ertragen müssen. Der Wald ist in erster Linie Wirtschaftsfläche, dann erst Natur, so ist zumindest mein Eindruck.
    Schönes Wochenende und viele liebe Grüße,
    Karin

  • Reply Betty 25. Februar 2023 at 15:44

    Ich finde Ausmisten bereit und macht gelassener. Meine Nähzeit ist auch immer zu wenig aber naja so ist es halt. Dann stricke ich halt mehr. 😁🧶.
    Schönes Wochenende und beste Grüße
    Betty

  • Reply nina wippsteerts 26. Februar 2023 at 0:10

    Waldarbeiten noch schnell bei hoffentlich hartem Boden und ohne das der Saft schon wieder sprießt. hier allerdings eigentlich nur alles befallene Bäume. die Käfer müssen weg.
    Frieden wäre mir auch lieber, aber Putin wohl nun Mal nicht. und ich schau ja auch nicht zu, wenn neben mir wer zusammengeschlagen wird….oh Moment Mal, dass tun ja auch ….
    Der knuffigen Stoffhund lässt dann aber den Mund wieder lächeln.
    Liebe Grüße
    Nina

  • Reply illy 26. Februar 2023 at 8:29

    Guten Morgen,
    hach.. der Plüschi ist wirklich süss.
    Hoffentlich klappts mit dem Familienbesuch. Daumen sind gedrückt.
    Liebe Sonntagsgrüße
    illy

  • Reply Nanni Guggemos 26. Februar 2023 at 19:35

    In Estland ist Sisu auch ein beliebter Name für Katzen… was es dort bedeutet, weiß ich leider nicht – da muss ich mal meine Schwägerin fragen.
    Was alles abgeholzt wird finde ich auch völlig unverständlich – wenn es wieder so heiß und trocken wird, brauchen wir doch die Hecken und Bäume.
    Der Plüschhund ist ja sehr süß – genauso wie das vorsichtige Schnüffeln…
    Dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Nanni

  • Hinterlasse einen Kommentar