Monatscollage

Monatscollage im September

24. September 2020

Es gibt eine Zeit in den letzten Tagen des Sommers,
in der die Reife des Herbstes beginnt,
die Luft zu füllen.

Rudolfo Anaya  (*1937 – 2020)

 

Im September

 

*   hatten wir viel Freude an unserem seltenen Enkel-Besuch

*   fehlte uns nach der Abreise die helfenden kleinen Hände beim abendlichen Blumengießen

*    sehnte ich mich allmählich nach kühlerem Herbstwetter

*    füllten immer wieder Dahlien und Sonnenblumen  die Vasen

*   konnte ich an den Kastanien einfach nicht vorbei gehen, auch wenn der Rücken dabei stöhnt

*    grüßten von den Wiesen die Herbstzeitlosen

*    war ich fleißig an der Nähmaschine, um Babysachen und -Quilt zu fertigen

*    „Mut zur Lücke“ war mein Monatsmotto. Einfach mal andere Schwerpunkte als sonst setzen, und Dinge auch einfach mal sein lassen…

*    die Weinernte im Garten fiel gut aus

*    die Abendspaziergänge bescheren tolle Sonnenuntergänge und enden zunehmend im Finstern.

 

verlinkt bei Brigitts Monatscollagen

  • Astridka 24. September 2020 at 12:48

    Auch bei dir die schönen warmen Töne! Aber am meisten guck ich nach Kinderhand und -gesicht! Wenn es dir so geht wie mir, dann ist die Sehnsucht jeden Tag da, besonders vor dem Einschlafen. Da hasse ich manchmal unser Leben als „Weltbürger“. ( Aber es war ja auch bei meinen Eltern schon so, dass sie ihren Lebensabend fern ihrer Kinder & Kindeskinder verbringen mussten. Manchmal frage ich mich, ob das wirklich so menschengemäß ist, zumindest sind nicht alle so gestrickt. )
    😂 Grade kommt dein Kommentar bei mir rein!
    Alles Liebe!
    Astrid

  • nina. aka wippsteerts 24. September 2020 at 19:52

    Wahnsinn, wie gegensätzlich der September war. So warm und trocken und doch so früh dunkel und man wacht im Dunkeln morgens auf.
    Aber schön, dass Ihr so feinen Besuch hattet!
    Auf einen schönen Oktober
    Liebe Grüße
    Nina

  • mano 25. September 2020 at 7:19

    schön, dass der familienbesuch den september nochmal so richtig aufgewertet hat. ansonsten ist es wirklich schon sehr herbstlich bei dir. gefühlt hatten wir hier an diversen tagen noch richtiges sommerwetter, aber eingestellt bin ich auch eher auf bunte blätter, kürbisse und kühlere temperaturen. die sind gerade hier angekommen!
    liebe grüße
    mano

  • Birgitt 25. September 2020 at 10:16

    ..wenn ich jetzt dein Monatsmotto wieder hier lese, liebe Andrea,
    lockt es mich, mal wieder einen Beitrag zu machen, aber mit ersten Umzugstätigkeiten und Urlaubsvorbereitungen wird es wohl wieder nichts…bei dem schönen spätsommerlichen Wetter der letzten Wochen zog es mich so gar nicht an den PC…dann besteht meine Lücke wohl doch nur im fehlenden Post -kann ich das verlinken ;-))) ?…deine Collage schaut herbstlich aus, ein paar Kastanien habe ich auch gesammelt…nur mit den Pilzen sieht es dieses Jahr ganz schlecht aus, dafür war es doch zu trocken…

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

  • niwibo 25. September 2020 at 18:49

    Was für eine schöne Collage liebe Andrea,
    das ist mal was ganz anderes.
    Ich hinke dank Urlaub etwas hinterher, aber sie kommt noch.
    Bis dahin schaue ich mir Deine schönen Ereignisse an.
    Nun hab einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  • Karin Be 26. September 2020 at 0:21

    Ich wollte gerade, nach Deiner Zusammenfassung, meinen Kopf in den Sand drücken, über (m)einen bescheidenen September lamentieren, der eigentlich gar nicht so übel war.
    Mich zieht noch immer der heutige Schultag ziemlich runter, doch dafür ein kleines Familiengeplänkel wieder etwas hoch.
    Kastanien habe ich noch keine gefunden. Die sind hier noch nicht soweit. Aber bei den Walnüssen tut sich was!
    Wie schön für Dich einen Enkelbesuch zum Anfassen gehabt zu haben, der dann noch so hilfreich war.
    Vielleicht bis morgen, zum Kaffee beim Samstagsplausch.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

  • Pia 26. September 2020 at 9:43

    Das kältere Wetter kam ja wohl auch bei euch, jetzt braucht es sicher bald Handschuhe auf den Hunderunden. Dafür bleibt mehr Zeit fürs Nähzimmer. Ich bin so froh, dass ich unsere Enkelin einmal in der Woche betreuen darf, dafür nehme ich mir gerne den Tag frei und die lange Fahrt auf mich.
    L G Pia

  • Christine 26. September 2020 at 15:05

    Das sind ja wunderschöne Fotos, und auch die Lücke passt perfekt.
    Liebe Grüße
    Christine

  • Sheena 30. September 2020 at 7:40

    guten morgen,

    Tja nun ist der September auch schon wieder Geschichte, ich kann es noch kaum glauben das morgen der 1.Oktober ist und wir noch rund 91 oder 92 Tage haben bis Jahresende.
    Über das kühlere Herbstwetter hab ich mich die letzten Tage sehr gefreut, aber auch die fast 2 Wochen Spätsommer schön genossen auf dem Balkon oder bei der Gartenarbeit.
    Kastanien hab ich auch ein paar mitgenommen und sie zur Deko gelegt =)

    Herzlich Sheena