Herbstliebe Wochenrückblick

Herbst in Dauerschleife

26. Oktober 2019

Herrlicher Herbst! Meine Seele ist an ihn gebunden.
Wenn ich ein Vogel wäre, würde ich um  die Erde fliegen und den fortlaufenden Herbst suchen.

Delicous Autumn! My very soul is wedded to it,
and if I were a bird I would fly about the earth seeking the successive autumns.

George Eliot (eigentl. Mary Anne Evans 1819-1880)

Meine bunte Oktoberwoche

GESUCHT: den allerallerschönsten Fliegenpilz…

GESTAUNT: über die Vielzahl von Pilzen im Wald. Auch an meinen bekannten Fliegenpilz-Stellen gab es prächtige Exemplare zu bestaunen.

GESEHEN: einen der letzten Bläulinge des Jahres, der gerade etwas klamm seine Flügel trocknete (deshalb blieb er freundlicherweise auch als Modell so schön sitzen…)

GELACHT: über Pippi Langstrumpf:

„Ja, die Zeit vergeht und man fängt an, alt zu werden“, sagte Pippi
„Im Herbst werde ich zehn Jahre alt und dann hat man wohl seine besten Tage hinter sich.“

Astrid Lindgren (aus: Pippi Langstrumpf)

Wo doch unser großes Lockenmädchen gerade im Herbst ihren zehnten Geburtstag gefeiert hat.

GESESSEN: gleich an drei Morgenden in Arztpraxen wegen Routine-Checks. Dort wurde schon eifrig gehustet und geschneuzt, dass ich hoffe, dass ich mir nichts eingefangen habe.

GELÖST: ein paar meiner kleinen Fotoaufgaben. Manchmal hilft einem der Zufall, aber man muss schon die Augen aufhalten.

GEFREUT: dass ich einen der Arzttermine noch nutzen konnte, um schnell noch auf dem Wochenmarkt vorbei zu schauen und hiesige Himbeeren zu holen.

 

GENERVT: als ich bemerkte, dass ich für die Hosen, die ich dem großen Lockenmädchen nähen wollte, zuwenig Stoff bestellt hatte. Wohin wächst dieses Kind noch??

GEKAUFT: natürlich musste ich jetzt Stoff nachbestellen.

GEGRINST: als das Wild an uns vorrüber rannte. Nein, es war nicht der Lockenhund hinter ihnen her. Der saß neben mir und staunte über den Galopp hin zu den fütternden Wildparkbesuchern am Zaun.

GERISSEN: die Augen gaaaanz weit auf, als ich gestern zu einem meiner Fotostandorte kam, weil ich die rasche Veränderung schier nicht glauben konnte. War ich doch erst letzte Woche hier vorbeigekommen. (Was ich dort entdeckte, werdet ihr am 30. erfahren).

GEHASST: hat mich vermutlich der Lockenhund für einen kurzen Moment wegen der obigen entwürdigenden Gehorsamkeitsübung. Die war wohl schwieriger als all die anderen, die wir an diesem Morgen antesteten (z.B. Ablenkung durch Enten, Abliegen auf Entferung an Eichhörnchenbaum)

GEJUBELT: dass mir die Stiefeletten, die ich mir bestellt hatte, perfekt passen. So super bequem sind sie auch noch… Kein Wunder, dass meine Größe im hiesigen Schuhladen schon nicht mehr vorrätig war.

GEMOCHT: die Laubfarben. Der Tulpenbaum hat wirklich alle möglichen Schattierungen an seinen Zweigen hängen.

GEHÖRT: allerorten sind wieder  die nervtötenden Laubbläser und Laubsauger unterwegs. Wer die Mitmenschen, die Tier- und Pflanzenwelt schonen möchte, sollte lieber zu Rechen und Harke greifen. Diese Lärmwerkzeuge schaden Mensch und Natur . Neben Lärm und Schadstoffausstoss fallen kleinere Tiere, z.B. Insekten und Spinnen diesen Laubentfernern zum Opfer. Vogelnester und Rückzugsorte von Igeln werden zerstört.

GEKOCHT: mit Kürbis, Quitten und Maroni (Esskastanien). Also so richtig fein herbstlich.

Unbezahlte und unaufgeforderte Werbung,da Nennung von Namen und Buchtiteln

GELESEN: eine Familiengeschichte zwischen Deutschland und Italien: Anika Landsteiner: „Mein italienischer Vater“. Heute möchte ich mir im Buchladen den letzten Teil der Trilogie von Maja Lunde holen: „Die letzten ihrer Art“.

GEPLANT: am Wochenende werde ich ein paar Wollpullover aus kuschelweichem Wollfleece für die Kiddies nähen. Wenn ich schon nicht stricken kann/darf/soll…

GENÖRGELT: dass der Liebste seinem Auto Winterreifen anziehen (lassen) soll

GEDACHT: dass am Wochenende praktischerweise perfektes Wetter für die Gartenarbeit ist.

Heute haben wir nach dem Wochenmarkt ein gehöriges Programm in der Stadt abzuarbeiten. Vielleicht werfe ich auch noch einen kleinen Blick in die Auslagen der Optiker, denn nächste Woche muss ich mir eine neue Brille aussuchen.

Nachmittags werden wir wohl beginnen, den Garten winterfest zu machen. Habt Ihr das schon erledigt?

Zwischendurch können wir ja bei Andreas Samstagsplausch / Blog Karminrot ein wenig klönen/schwätzen (oder wie nennt man das bei euch?)

 

 

13 Kommentare

  • Antworten frau nahtlust 26. Oktober 2019 at 6:31

    Das hört sich nach einer fotogenen Woche und einem arbeitsreichen Wochenende an, liebe Andrea. Viel Erfolg bei allen Gartenarbeiten und danke für die schönen Fotos und Momente, die du mit uns teilst. Lieben Gruß. Susanne

  • Antworten eva 26. Oktober 2019 at 8:03

    Na bitte, sehr schön.
    Hast du dem Lockenhund die Blume aufgesetzt. Klasse und ja doch, ich muß auch unbedingt wieder in den
    Wildpark gehen. Danke für den Tip.

    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    morgen werde ichnoch ein Buch bei dir verlinken.
    Zu den anderen reicht mir leider die Zeit nicht mehr.

    Eva

  • Antworten Ein Garten in der Steiermark 26. Oktober 2019 at 8:32

    Das sind wunderschöne Fotos. Sie könnten alle aus einem Bildband stammen, so schön sind sie. Toll. Ich bin auch ein Herbstkind, mag aber jeder Jahreszeit gern.

  • Antworten Ursula 26. Oktober 2019 at 11:10

    Oh ja Herbst man sieht ihn überall. Ärztemarathon besteht mir auch vor und Augenarzt auch. Ich brauch eine Arbeitsplatzbrille. Allerdings brauch ich ein Rezept vom Doc dann bekomm ich vom Arbeitgeber einen Zuschuss.
    Du hast wieder so tolle Bilder gemacht. Wochenmarkt hab ich fertig. Jetzt brüht der Tee und gleich geh ich ans aufräumen der Einkäufe.

    Schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Ursula

  • Antworten Sylvia Dunn 26. Oktober 2019 at 21:56

    Liebe Andrea, die Fotos sind toll geworden. Ich bin begeistert. Kommst Du mit der Kamera besser klar oder hast Du Deine Alte wieder. Ich bin mir nicht mehr sicher. Toll mit den Schuhen. Es ist leider nicht so einfach gute und bequeme Schuhe zu finden.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und weitere
    schöne lebendige Bilder. Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten ninakol. aka wippsteerts. 26. Oktober 2019 at 23:08

    Das hört sich trotz Arzt Besuch nach einer schönen Woche an. Und ja, Kinder werden so gross! Mach bloß einen grossen Umschlag und was zum Auslassen an die Hose 😊 so waren meine Hosen immer. Und dieses blumige Hundebild! Unser wäre entweder erstarrt, … Oder panisch weg gelaufen.
    Hoffe, schafft alles am Wochenende. Liebe Grüße
    Nina

  • Antworten Regula 27. Oktober 2019 at 7:07

    Ja, Garten schon letztes Wochenende dingfest gemacht, weil das Wetter schön war, der letzte Ferientag war und das nächste Wochenende verplant werden würde. Jetzt ist aber immer noch schönes Wetter, so dass ich gestern die Gelegenheit nütze, um draussen noch ein zwei drei Aufgaben zu erledigen. Der Fliegenpilz ist hammermässig schön. Liebe Grüsse in deinen Herbst. Regula

  • Antworten kleiner-staudengarten 27. Oktober 2019 at 8:35

    Guten Morgen Andrea,
    welch ein traumhaftes Exemplar, da hast du wirklich den allerallerschönsten Fliegenpilz gefunden. Ich war am Mittwoch mit der Kamera auch auf Pilzjagd, doch ein Fliegenpilz war nicht dabei. Ich wüsste nicht, dass ich hier in der Gegend schon mal einen vor die Linse bekam.
    Deine Fotos sind wieder super schön…besonders das Treppenfoto aus spannender Perspektive und die Hirschgruppe symbolisiert für mich Herbstzeit.
    Hab einen schönen Sonntag, Marita

  • Antworten mano 27. Oktober 2019 at 9:02

    hundepfote mit herbstlaub, „fliehendes“ wild und göttlich schöne fliegenpilze – du und deine neue kamera machen bilder vom feinsten!
    schönen sonntag!
    mano

  • Antworten Varis 27. Oktober 2019 at 11:52

    Der Herbst ist einfach eine wunderbare Jahreszeit und deine Bilder sind wieder allererste Sahne!
    Dir einen schönen Sonntag!
    LG, Varis

  • Antworten niwibo 27. Oktober 2019 at 12:06

    Das ist eine perfekte Herbstwoche liebe Andrea.
    Auch wenn der Lockenhund das Foto wohl nicht mag, ich mag seinen „Blumenkopf“, sieht so süß aus.
    Der Garten ist fast fertig. Noch ein wenig schneiden, aber das macht der Gärtner, da komme ich nicht mehr ran.
    Die Hecken sind einfach zu hoch geworden.
    Und heute ist hier Regenwetter, da werde ich es mir drinnen gemütlich machen.
    Dir einen schönen Sonntag, lieben Gruß
    Nicole

  • Antworten gretel 28. Oktober 2019 at 14:02

    Wunderschöne Herbstimpressionen und ein bezaubernd geschmückter Lockenhund!
    Liebe Grüße

  • Antworten Claudia 29. Oktober 2019 at 7:46

    Liebe Andrea,
    diese Anfangsworte könnten von mir sein!
    Ich liebe den Herbst, es ist meine allerliebste Jahreszeit und Deine Bilder haben mich gerade sehr glücklich gemacht! Herzlichen Dank dafür!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  • Hinterlasse einen Kommentar