Wochenrückblick

Lustige Vögel

10. August 2019

Schön reife Beeren an Bäumchen hängen,
da hilft kein Zaun um den Garten;
lustige Vögel wissen den Weg.

Eduard Mörike (1804-1875)

Meine (eher nasse)  Augustwoche

GEÄRGERT: dass mir ein frecher Vogel direkt auf den zum Trocknen ausgelegten Quilt gesch….. hat. Brombeerrot…

GEPFLÜCKT: auch Brombeeren auf jeder Hunderunde. Sehr lecker…

GELACHT: über den meditativen Seehund. Oder ist es doch Nessie?

GERÄUMT: bei meinem Monatsmotto  „Weniger ist mehr“ tobe ich mich im August daheim beim Ausmisten aus. Den Flur habe ich bezwungen und bin sehr zufrieden damit. Mit dem Wohnzimmer habe ich bereits begonnen.

GEFREUT: dass beim Aufräumen eine Kiste voll mit Hundespielzeug, -halsbändern, -futter fürs Tierheim zusammenkam. Mit dem Abstand von ein paar Jahren nach dem Verlust der beiden alten Hunde fiel das Aussortieren leichter. SO viele Klamotten kann der Lockenhund gar nicht auftragen und bespielen.

 

GESTAUNT: über die Blüten der Seidenakazie (Schlafbaum), die schon von weitem leuchteten. Wie ich gelesen habe, ist die Seidenakazie ein Mimosengewächs (also nichts für mich…). Aber die Farbe ist einfach genial. Fand die Biene auch.

 

GENÄHT: zwei neue Bezüge für die Kissen der Hundekörbe aus widerstandsfähigem Wildlederimitat. Nachdem ich das Material schon mal vor Jahren verwendet habe und mit anderem, billigeren, nach Benutzung und etlichen Waschgängen vergleichen konnte, fiel die Wahl leicht.

GESTOCHEN: haben die Mücken wie wild. Kein Wunder, denen gefällt natürlich die feine Mischung aus Nässe und Wärme. Aber mit entsprechender Ausrüstung übersteht man auch eine Waldrunde mit Hund.

 

GEKNIPST: diesen feinen Distelfalter. Zuerst dachte ich, es wäre ein Großer Fuchs.

GESAUGT: leider nicht, denn der Staubsauger hauchte nach vielen Jahren sein staubreiches Leben aus. Ein kleines Gruselerlebnis, weil nur eine Minute später über dem Sauger eine Lampenglühbirne mit lautem Plopp in tausend Scherben zerstoben ist.
Hhm, ob der Hauself in diesem Moment den Sauger verließ und disapparierte? Das Geräusch wäre damit erklärt. Ich muss mich wohl jetzt mit dem Amt für die Neuzuteilung von Hauselfen (Abteilung im Zaubereiministerium) in Verbindung setzen, denn ein neuer Staubsauger zieht nächste Woche hier ein.

GEKAUFT: einen knallroten Staubsauger.

 

GEMOCHT: Knallfarben in dieser Woche…

Unaufgeforderte und unbezahlte Werbung da Nennung von Buchtiteln und Namen

GELESEN: immernoch Alexander Osang: „Die Leben der Elena Silber“. Zudem blättere ich in  Aufräumbüchern von Marie Kondo und Fräulein Ordnung, um mir Anregungen, Ideen und Aufmunterungen zu holen.

GESCHAUT: ob das neue Medikament beim Lockenhund anschlägt. Und ja, es scheint so!!

 

GEFRUSTET: weil meine Miniaubergine die Regentage nicht gut überstanden hat, sondern eingegangen ist. Dabei hatte ich mich schon über die beiden unreifen minikleinen Miniauberginen gefreut…

GEBACKEN: extraschokoladige Brownies mit einem Mandel-Zucchiniteig. Vielleicht hilft er gegen obigen Frust

GENOSSEN: Seeblicke (oben am Morgen, unten am Abend)

 

Dieses Wochenende…

fängt am Bodensee nass an. Wir wagen uns heute morgen Richtung Konstanz, um schnell die Erledigungen auf dem Wochenmarkt und der Innenstadt zu tätigen. Danach machen wir uns ganz schnell wieder aus dem Staub. Heute steigt nämlich das Seenachtsfest. Da es das letzte in alter Form ist, werden vielleicht noch mehr Menschen als eh schon immer anreisen.
Ich bin kein Fan solcher Massenveranstaltungen. Und Du?

Im Nähschrank wartet noch Stoff, den ich für ein paar Kissenbezüge geplant habe. Vielleicht lege ich ihn heute unter die Nähmaschine.

Ein fröhlich buntes Wochenende Euch allen!

verlinkt beim Samstagsplausch von Andrea (Karminrot-blog) 

21 Kommentare

  • Antworten ninakol. 10. August 2019 at 7:32

    Guten Morgen. Was habe ich geschmunzelt bei dem Entenfoto, würde dann getippt von *Jessie*!
    Um die Brombeeren beneide ich Dich. Hier sind die meisten nicht reif, nur winzige verschmelzen Beeren, Dank Trockenheit, aber diese Woche war es hier auch recht dampfig und gestern schüttete es. Mal sehen, wie das Wochenende wird. Der Garten atmet jedenfalls auf. WG den angekündigten Starkregen wurden hier Grossveranstaltungen draußen abgesagt. Die total engen Massen kann ich auch nicht mehr gut haben. Auch sonst ist mir mittlerweile Viel zu viel. Kleiner ist feiner.
    Hoffe Ihr habt ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nina

    • Antworten Ninakol. 10. August 2019 at 21:43

      Oh weh.
      Getoppt von Nessie…. Soll das natürlich heißen. Autokorrektur

  • Antworten Regula 10. August 2019 at 7:50

    Vor 25 oder mehr Jahren war ich mal am Seenachtsfest, auf dem Schiff. Es war schön, aber ich suche die Menge auch nicht. Heute auch wieder Regen. Ich finde es schön, dass dieser Sommer nasser ist als der letzte. Die Trockenheit sitzt mir noch in den Knochen. Zum Glück ist ja auch viel Sonne zwischen den Regenphasen. Morgen soll es schon wieder schön sein. Liebe Grüsse zu dir.

  • Antworten eva 10. August 2019 at 8:01

    Guten Morgen,
    den Schlafbaum gibt es beim Nachbarn im Garten, der riecht sooo gut.
    Das Seenachtsfest sparen wir uns, dafür gehen wir nächste Woche 2 Tage nach Konstanz und machen eine Führung,
    die sonst nicht Jeder hat und sieht.
    Das wird spannend.
    Schön, dass du Mörike zitierst, den mag ich, weil ich auch quasie mit seinen Gedichten und in seinem Pfarrersdorf aufgewachsen bin und seine Mutter immer auf dem Friedhof besuche.
    Ich habe ihn aber auch schon auf den Pragfriedhof in Stuttgart besucht.

    Ja, nass wars und heute wird es auch nur regnen, aber das ist ja auch in Ordnung.

    Ausmisten, ja, das mache ich aber eher im Winter, jetzt es mir zu warm.

    Lieben Gruß Eva
    und schönes Wochenende

  • Antworten Astridka 10. August 2019 at 8:26

    Dass Regen so ein Thema wird… hier allerdings gibt es eher viel feuchtwarme Luft, so richtig aufatmen kann man nicht. – Solche Massenevents waren nie wirklich unser Ding, jetzt geht es gar nicht mehr. Und schon die letzten FridayForFuture – Versammlungen waren für den Gefährten der reine Stress. – Hast du den Quilt wieder sauber bekommen? Gerne ein Bild davon…
    Bon week-end!
    Astrid

    • Antworten Andrea 10. August 2019 at 17:40

      Hallo Astrid, ja, nach dem nochmaligen Waschen ist der Fleck rausgegangen.
      Es war auch kein neuer Quilt, sondern einer vom Vorjahr, den habt ihr schon zu sehen bekommen.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Antworten Centi 10. August 2019 at 8:28

    Ich mag auch kein Volksfeste und dergleichen. Höchstens zu Musikfestivals oder Open-Air-Konzerten lasse ich mich mal hinreißen, aber auch da stehe ich lieber am Rand.
    Das Entenfoto ist sensationell!!

  • Antworten Ursula 10. August 2019 at 8:29

    Das Entenfoto herrlich. Heute Nacht hat es geregnet. Es war herrlich dem Regen zuzuhören. Und so langsam erholt sich der Garten meiner zumindest. Ich mag den Bodensee, aber ich mag diesen Massentourismus nicht und die Menschenmassen. Wie die Menschen so in Massen auf die Insel Mainau stürmen, Orte in Beschlag nehmen…… Lindau sind wir öfters weil keine so lange Anfahrt und ein Tagesausflug aber irgendwie werden es immer mehr Menschen dort.

    Wir haben für Sonntag Karten für ein NENA Konzert (gewonnen) bin mal gespannt. Aber der Park ist groß da kann man sich zurückziehen. *Werbung unbezahlt

    Liebe Grüße
    Ursula

  • Antworten Sylvia Dunn 10. August 2019 at 8:52

    Liebe Andrea, ja ich mag auch keine Massenveranstaltungen. War mir schon im Urlaub manchmal zu viel.
    Das ist dann ja ein guter Grund an die Nähmaschine zu verweilen. Habe ich nachher auch vor. Der Stoff und der Schnitt sind soweit vorbereitet. Vorher muss ich aber auch noch auf dem Markt. Gut das die Medikamente für den Hundi anschlagen.
    Hab ein schönes Wochenende und viel Erfolg beim Nähen.
    Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten eva 10. August 2019 at 9:23

    Zum Seenachtsfest gehen wir auch nicht, die Zeiten der Massenveranstaltungen sind auch vorbei.
    Aber wir gehen demnächst 2 Tage nach Konstanz um dort bei einer Führung Dinge zu erfahren, die man so nicht jeden Tag erleben kann. Freu emich drauf.

    Konstanz hat ja eine wunderschöne Innenstadt, war ja schon öfters dort. Aber ob man das Seenachtsfest braucht?
    Wir haben hier auch Regen und die Zeit zum Aufatmen ist auch da. Morgen soll es wieder sehr schön werden.
    Aufräumen im Sommer und Ausmisten, das verlege ich meist auf den Winter.

    Ein schönes Wochende Eva

  • Antworten Lydia 10. August 2019 at 9:26

    Liebe Andrea,
    mit den beiden Enten ist dir ein wahrer Schnappschuss gelungen. So schön, aber auch die Blüten der Seidenakazie sind bezaubernd. Die habe ich bisher noch nie gesehen.
    Hoffentlich bekommst du die unerwünschten Flecken aus dem Quilt heraus.
    Wie schön, dass die Medikamente beim Lockenhund zu wirken scheinen und so vielleicht keine OP notwendig ist.
    Ich kann gut verstehen, dass du Massenveranstaltungen meidest, mir liegt klein aber fein viel mehr.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

  • Antworten Pia 10. August 2019 at 9:36

    Ach nee, so ein Klecks auf dem Neuen Quilt ist ja sehr ärgerlich, hoffentlich lässt er sich wieder entfernen. Das Foto vom „Nessi“ ist sehr gelungen. Bei uns war ja das Seenachtsfest letztes WE, da muss ich auch nicht hin ich höre die Musik und den Lärm auch zu Hause.
    L G Pia

  • Antworten Kunzfrau 10. August 2019 at 9:58

    Auch ich habe bei dem ersten Foto geschmunzeelt. Es ist einfach zu schön, wenn die Enten ihren Popo so in die Höhe recken. Aber auch Nessi ist ein wundervolles Bild, sowie all die anderen auch. Und ärgere dich nicht so sehr über die eingegangene Aubergine. Nächstes Jahr startest du einfach einen neuen Versuch!

    Gruß Marion

  • Antworten kleiner-staudengarten 10. August 2019 at 10:22

    Liebe Andrea,
    direkt zum Schmunzeln ist dein erstes Foto..solche Schnappschüsse sind immer die besten. Von eurem Nass würde ich dir gerne etwas abnehmen…seit dem 26.07. sind hier im Ort gerade mal 5l Niederschlag heruntergekommen und die Auswirkungen sind in der Natur schon deutlich sichtbar. Mein Garten hat es da dank Bohrloch etwas besser. Im letzten Jahr haben wir uns das Konstanzer Feuerwerk von der Seebrücke in Hagnau angesehen. Da war zwar auch ordentlich was los, aber das Gedränge hielt sich in Grenzen. Ansonsten meide ich auch Massenveranstaltungen.
    Dir ein schönes Wochenende und lieben Gruß, Marita

  • Antworten Ein Garten in der Steiermark 10. August 2019 at 12:28

    Wunderbar, dass die Medikamente anschlagen. Ich freu mich. Es muss sehr erleichternd sein. Die Fotos sind toll. Hund und Vögel gefallen mir sehr gut ☺

  • Antworten nic 10. August 2019 at 19:42

    Ich war mit 18 oder so mal auf dem Seenachtsfest. Das war das Jahr in dem dieser gewaltige Sturm ihm den Garaus machte…:D Abschreckung für’s Leben? Dabei blieben wir noch trocken, weil wir es rechtzeitig ins Auto geschafft hatten.

  • Antworten Burglind Moll-Ebel 10. August 2019 at 23:42

    Hallo liebe Andrea,

    schöne Bilder hast Du mitgebracht und die Entenpopos sind zu goldig. Inzwischen glaube ich, das die wenigsten Einheimischen zum Seenachtsfest gehen und es gut so ist, dass es das letzte in dieser Art war. Mir geht da nichts ab im Gegenteil. Ich bin froh, nicht mitten drin sein zu müssen geschweige denn zu wohnen.

    Liebe Grüße aus Litzelstetten nach Allensbach und ein schönes Wochenende
    Burgi

  • Antworten Karin Be 11. August 2019 at 1:07

    Schwänzchen in die Höh‘ – und herzhaft gelacht.
    Die tolle Nessie.
    Rote Staubsauger sind die besten :D, weshalb mein nächster auch wieder rot sein muss!
    Und irgendwie komme ich nicht in Dein Monatsmotto hinein, obwohl ich es ja tagtäglich lebe und versuche da dran zu bleiben.
    Seenachtsfest brauche ich nicht, auch nicht die Lichterschau hier auf den Fildern oder auf dem Killesberg obwohl ich Feuerwerk, wenn es organisiert und gut gemacht ist, gerne schaue (mal die Emissionen nicht beachtet) und auch mal Spaß daran habe.
    Schade um die Mini-Aubergine. Auch etliche meiner Pflanzen haben das Zuviel vom Himmel nicht verkraftet.
    Viele Grüße,
    Karin

  • Antworten Kirsten Meyer 11. August 2019 at 6:37

    GELACHT: Über die beiden Enten, die du kopfüber erwischt hast;0) Herzlichst Kirsten

  • Antworten Ivonne 12. August 2019 at 11:53

    Das Entenbild *lach
    Es freut mich zu lesen, dass die Medis dem Lockenhund helfen.
    Marie Kondo hab ich mir auf Netflix angeschaut und mein Aufräumentrümpelungsratgeber ist „Die magische Küchenspüle“ mal sehen obs mich weiter voran bringt.
    Ich wünsche dir auch eine schöne Woche.
    Lieben Gruß
    Ivonne

  • Antworten niwibo 12. August 2019 at 14:12

    Liebe Andrea,
    bei Dir der Staubsauger, bei mir die Waschmaschine.
    Leider konnte ich nicht schnell mal für Ersatz sorgen, es war Samstagmittag, stöhn, jetzt bekomme ich morgen Nachmittag eine neue geliefert.
    Ob unser Hauself nun auch in etwas anderem sitzt, bin gespannt…
    Ich hoffe, Du hast den Fleck auf dem Quilt rausbekommen, das wäre sonst ärgerlich.
    Bei uns war am Wochenende auch Touristenauflauf… Koblenz hatte Rhein in Flammen und beim Shoppen am Samstag in der Stadt sind wir nur so über die Leute gestolpert.
    Dir nun einen guten Wochenanfang, lieben Gruß
    Nicole

  • Hinterlasse einen Kommentar