12von12 Alltäglichkeiten

12 von 12 im Mai

12. Mai 2019
Woran  meine Augen am 12. Mai hängen blieben

1 Natürlich an der feinen Schnecke, die unseren Weg kreuzte…

2 Gleich nach dem Frühstück nutzten wir nämlich die Sonne und den blauen Himmel zu einer ausgedehnten Morgenrunde mit dem Hund. Die fein singende Nachtigall konnte ich leider nicht mit der Kamera erwischen, dafür aber die Herde von Kamerunschafen. Sie sprangen gerade gut gelaunt auf eine neue, frische Wiese.

 

3 Auf diesem moorigen Gelände befanden sich im Mittelalter Fischerweiher für die umliegenden Klöster.

 

4  Schnell hole ich mein Sportzeug, um ins Krafttraining zu gehen, da fällt mein Blick auf meine neue kleine Monstera. Nach der hatte ich lange in den Gartencentern gesucht. Prompt vergesse ich für die nächsten zwei Stunden das Fotografieren….

5  Den Salat für das Mittagessen holen wir heute aus unserem Hochbeet.  Der ist wirklich fein, das finden auch unsere Spatzen…

 

6  Nach dem Mittagessen nähe ich eine lange und eine Capri- Hose für die Lockenmädchen. Heute mal in uni damit sie zu den vielen bunten selbst genähten Shirts passen werden. Am Ende schneide ich noch ein Klein-Mädchen-Shirt für morgen zu.

 

7  Yummy, gestern habe ich einen Rhabarber-Erdbeerkuchen ohne Mehl, dafür mit gemahlenen Haselnüsssen und Mandeln gebacken. Der muss heute probiert werden. Schmeckt fein!

 

8  Die Nachmittagsrunde geht zum Mindelsee. (Mein Monatsmotto im Mai lautet „Wasser“. Diese Woche versuche ich jeden Tag an ein – anderes – Gewässer zu gelangen. Sonntag also: Mindelsee).

 

9 Die vorherrschende Farbe ist hier heute Gelb. Gewinnerin der Competition ist die Sumpfdotterblume…

 

10  Wer kreuzt denn hier unseren Weg? Es ist wieder Zeppelin-Saison.

 

11 Die Ziegen sind hier für die Landschaftspflege zuständig. Irgendwie ist das heute ein sehr tierlastiger Beitrag… Nebenher hört man auch wieder eine Nachtigall.

 

12 (Bestimmt läuft das wieder unter Werbung. Ist aber unaufgefordert und unbezahlt…)
Abends gibt es zum Spargelgericht feine Wuppertaler Schwebebahnnudeln (danke, Töchterlein!). Klar, mit Tuffi, dem Elefanten. Wer mit einer Schnecke anfängt, endet schließlich beim Elefanten, tssst…

Unseren total unaufgeregten Zwölften schicke ich zu Caros Sammlung (draußen nur Kännchen – Blog) 

  • eva 12. Mai 2019 at 20:44

    Wie schön liebe Andrea der Mindelsee.
    Wir haben ihn mal mit den Rädern besucht und damals haben wir in Markelfingen in der Kapelle übernachtet. Das war soo schön.
    Deine Hosen sind sehr hübsch geworden. Wir haben heute einen Regenschauer abbekommen.
    Morgen habe ich einen schönen aber auch recht anstrengenden Tag.
    Lieben Gruß Eva

  • Karin Be 12. Mai 2019 at 21:59

    Ich freue mich schon jetzt auf die Eindrücke vom Mindelsee!
    Viele Grüße,
    Karin

  • ninakol. 12. Mai 2019 at 22:28

    Wo Du so anfängst und dann über den Tag fein fotografierst!
    Dein Rhabarber Kuchen klingt lecker, Du hast gar keine Mehl dazu getan? Auch nicht Hanf oder Lupine oder so?
    Liebe Grüße
    Nina

    • Andrea 12. Mai 2019 at 22:49

      Hallo Nina,
      nein, nur gemahlene Haselnüsse und Mandeln, kein Mehl oder Mehlersatz.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Jutta von siebenVORsieben 13. Mai 2019 at 10:59

    Sumpfdotterblumen waren gestern auch im selbstgepflückten Muttertagsstrauß meiner Kinder und ich habe versucht ihnen diesen Namen beizubringen (wohl vergebene Liebesmüh). Einen Zeppelin habe ich dagegen ewig nicht mehr gesehen. Und deine Enkelkinder sind wirklichz u beneiden, du nähst so viele tolle Sachen.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Jutta

  • mano 13. Mai 2019 at 12:05

    du hast es ja gut, jeden tag zu einem anderen gewässer zu gelangen!!
    die wuppertaler schwebebahnnudeln habe ich für chinesische oder japanische schriftzeichen gehalten ;))!
    liebe grüße
    mano

  • Astridka 13. Mai 2019 at 12:18

    Schöne Eindrücke! Und ein abwechslungsreicher Tag!
    LG
    Astrid

  • kleiner-staudengarten 14. Mai 2019 at 17:56

    Hallo Andrea,
    ein bunter, kurzweiliger und bewegter Sonntag liegt hinterdir…vom leckeren Kuchen hätte ich gern ein Stück genommen. 😉 Die Schwebebahnnudeln sind ja cool…zu Weihnachten gab es die bei uns als kleine Engelchen.
    Hab einen schönen Abend – lieben Gruß, Marita

  • Wolfgang Nießen 15. Mai 2019 at 10:14

    Liebe Andrea,
    die Tierbilder haben mir besonders gut gefallen und ich bin jetzt zum ersten Mal von der Schnecke zum Elefanten gekommen, beide auch sehr schöne Tiere.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang