Wochenrückblick

Vergessen

16. März 2019

Sehr oft aber haben wir im richtigen Augenblick nicht die nötige Aufmerksamkeit auf Dinge verwendet,
die uns damals schon wichtig hätten erscheinen können,
wir haben einen Satz nicht ganz richtig gehört eine Bewegung nicht festgehalten
oder alles beides vergessen.

Marcel  Proust (1871-1922, in: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Meine Regenwoche

 

GEFÜHLT: eine Woche mit Dauerregen. Nein, kann nicht sein…  Es gab auch Schnee- und Graupelschauer und auch mal blauen Himmel, genau am 12. Das kann ich an den Fotos für die 12von12-Aktion erkennen. Da war die Kamera stets dabei. Der Himmel über dem Baum ist auch eindeutig blau. Irgendwie habe ich den blauen Himmel in der Rückschau vergessen.

GELASSEN: habe ich die Kamera aber eh meist daheim, was ich eigentlich nur an Regentagen mache. Dementsprechend wenig Wochenfotos gibt es heute zu sehen.

GELAUFEN: bin ich gestern eindeutig zu wenig, aber bei diesem Schnürregen mag selbst der Hund nicht mehr als nötig raus.

GENÄHT: habe ich dafür umso mehr. Lauter Frühlingssachen für die Tochterfamilie in den Staaten. Für die heutige Nähsession habe ich gestern gleich noch drei Shirts zugeschnitten.

(Werbung, da Nennung von Buchtitel und Namen) 

GELESEN: Gestern Abend habe ich das Buch zuende gelesen: Agnès Poirier: An den Ufern der Seine. Die magischen Jahre von Paris 1940 – 1950.  Es ist kein Buch zum schnellen Genuss, aber es ist so spannend und interessant in diese Zeiten einzutauchen. Nächste Woche werde ich mehr darüber berichten.
Danach habe ich keine Lust mehr gehabt, ein längeres und schwereres Werk vor dem Schlafengehen zu beginnen. Stattdessen habe ich mir ein Buch zu Gemüte geführt, was ich für die Lockenmädchen gekauft habe – Lissa Evans: Fitz Fups muss weg. Eine turbulente Handlung mit viel schrägem Humor.

GEKAUFT: viele Pflanzen für den Garten. Bislang sind wir aber noch nicht dazu gekommen, sie einzupflanzen – schon gar nicht im Regen. Aber heute kommen sie dann in die Erde.

GEWUNDERT: dass der Gärtner nicht wie versprochen diese Woche gekommen ist, um den neuen Baum einzupflanzen. Vermutlich ging es ihm wie uns (s.o.).

GEFREUT: habe ich mich über den ersten Huflattich, den ich entdeckt habe. Ich muss mich am Wochenende mal auf die Suche nach Schlüsselblumen begeben.

Ob ich es am Wochenende endlich schaffe, die Osterkiste endlich mal auszupacken und ein bisschen zu dekorieren? Ich wollte im März doch den Frühling begrüßen. Momentan mache ich das meist am Nähtisch oder in den Gärtnereien, wo ich mir Buntes für den Garten holte.
In dieser Woche habe ich den PC meist erst am Abend eingeschaltet, weil ich vorher einfach nicht dazu gekommen bin, mal einen Blick in diese Richtung zu lenken.

Wie sah Eure Woche aus?

verlinkt beim Samstagsplausch von Andrea /karminrot-blog

 

 

 

  • ninakol. 16. März 2019 at 6:44

    Guten Morgen. Ungewohnt, etwas weniger Fotos bei Dir zu sehen, aber ich bin da wohl schon gewöhnt. Denn ich kann es Dir nachempfinden, Dauerregen und Dauersturm. Mit etwas Glück erwischte man für Gänge die Zeiten, wo es nur wenig Regen gab.
    Deprimierend. Zumal wir ja schon früher Sonnentage genießen durften. Aber die Natur benötigt natürlich Regen. Habt Ihr auch soviel Sturm dabei?
    Nun, wird auch wieder anders. Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nina

  • frau nahtlust 16. März 2019 at 6:49

    Liebe Andrea, auch hier viel Regen und Sturm, aber ich denke in Anbetracht eines möglicherweise wieder so heißen Sommers kann es nicht schaden, wenn sich die ERde gut nähren kann derzeit. Nächste Woche soll es ja ein wenig besser werden. Die Extreme sind es, die uns am meisten zu schaffen machen, finde ich immer. Geht uns ja auch – leider – in der Politik und überall so. Nun wünsche ich dir eine tolle Nähsession heute – dafür ist das Wetter grandios 😉 Mit dem nächsten Nadelbrief kommende Woche zum Thema Frühlingserwachen liegen wir dann voll bei dir im Monatstrend! Lieben Gruß und schönes Wochenende, SUsanne

  • eva 16. März 2019 at 7:20

    Guten Morgen,
    den Huflattich habe ich auch schon entdeckt, das hat mich schon gefreut.
    Ich schließe mich Susanne an, dass wir im Moment wirklich nicht genug Regen bekommen können, den brauchen wir dringend, noch ist es nicht genug und wenn ich so schaue, dann bekommen wir wieder so einen Sommer.
    Ich finde es zwar genial, weil zum Segeln, radeln und undund dieses Wetter ideal ist, aber für die Natur ist das nicht gut.
    Denken wir an den Rhein, als wir an der Loreley waren, war er fast ausgetrocknet und so geht es bei vielen Flüssen.
    Ich hoffe ja auch einen heissen Sommer, aber gut ist das nicht.
    Wir haben nun mal erst März und der April wird wohl auch nicht besser werden, aber dann.
    Trösten wir uns, mein Senior sagt immer: „des isch halt so!“ und so sehe ich es auch.

    Lieben Gruß Eva
    und ein schönes Wochenende und meine Pflanzen kommen morgen in den Balkontrog

  • Meine Kraftquelle 16. März 2019 at 7:46

    Hallo Andrea,
    Das mit dem Dauerregen nervt mich auch ein bisschen. Ich habe in dieser Woche auch kaum Fotos gemacht, denn bei Regen macht es einfach nicht so viel Spaß. Doch zum Glück soll es nächste Woche ja schon wieder besser werden! Dann kommt bestimmt der Frühling und die Lust auf die Osterdekoration.

    Im Garten haben wir mittlerweile total viele Schlüsselblumen, doch ich werde auf die Suche nach dem Huflattich gehen. 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Tanja

  • Astridka 16. März 2019 at 7:59

    Na, den ordentlichen Regen haben wir wohl alle abbekommen…Mir tun die Magnolienblüten leid, und gestern bei der FridaysForFuture-Demo all die Schüler. Aber die waren guter Dinge miteinander.
    Ich war jetzt wegen dieses Wett ers nicht böse, musste ich mich ja vorrangig der Frühlingspost widmen, da ich die doch bald verschicken muss. Viel Aufwand, und nicht alles klappte nach meiner Vorstellung.
    Nach Blümchen habe ich also nicht viel geguckt mit Kapuze oder Schirm auf dem Kopp.
    Ein gutes Wochenende!
    Astrid

  • Edgarten - Gartenblog 16. März 2019 at 8:13

    Guten Morgen liebe Andrea,
    auch hier gab es letzte Woche viel Regen, aber heute ist wieder Sonnenschein angesagt. – Ich freue mich auf deine Buchvorstellung, die Handlung während und nach dem 2. WK tönt spannend.
    Dir ein gemütliches Wochenende und
    liebe Grüsse
    Eda

  • Regula 16. März 2019 at 8:35

    Ich denke doch, ich schreibe mal eine Liste für den Gärtner. 🙂 Liebe Grüsse zu dir. Regula

  • Tina vom Dorf 16. März 2019 at 8:49

    Guten Morgen Andrea,
    hier am Niederrhein hat es auch die ganze Woche geregnet. Mehr ein Wetter wie im November. Nicht gut für die Stimmung. Und mit der Osterdeko-Kiste geht es mir wie dir. Eigentlich sollten schön die ersten Hasen durchs Haus hoppeln. Aber nächste Woche bestimmt.
    Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Tina

  • Kunzfrau 16. März 2019 at 8:55

    Ach ja, bei uns hat es auch ganz viel geregnet. Aber die Natur freut es! Und somit bin auch ich wenig gelaufen. Zumal ich an einm Tag nur zu Hause war und gearbeitet habe. Da sitze ich am Schreibtisch!

    Gruß Marion

  • Pia 16. März 2019 at 9:52

    Das erste Schlüsselblumen Sträusschen wurde bei uns schon ersetzt, zusammen mit Bettseicherli (Anemonen) das ultimative Frühlingsbouquet. Das Wetter verleitet ja geradezu zum ausgiebigen Lesen. Aber heute geht es in den Garten.
    L G Pia

  • Sylvia Dunn 16. März 2019 at 9:53

    Guten Morgen liebe Andrea, meine Woche sah nicht viel anders aus als Deine. Bei dem Wetter war mir der Aufenthalt drinnen lieber als draußen. -;))
    Dein Buch hört sich gut an, im Augenblick sind etwas schwere Kost leider nichts für mich. Ich werde mir den Titel mal merken.
    So nun hab ein schönes Wochenende, viel Freude beim Pflanzen, meine Primeln halten fleißig dem Regen und dem Sturm stand. So sieht es etwas farbig aus, wenn man raus schaut.
    Lieben Gruß Sylvia

  • Catrin 16. März 2019 at 10:54

    Guten Morgen Andrea, meine Woche war auch irgendwie gut gefüllt. Ich sitze oft dienstlich am PC und dann meist bis abends, bin dann froh, wenn ich ihn ausschalten kann und es einmal schaffe, mich mit dem Strickzeug auf die Couch zu verkrümeln. Aber es wird wieder besser, da bin ich sicher. 😀
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße, Catrin.

  • Karin Be 16. März 2019 at 23:40

    Oje, Ostern und Osterdeko. Ich glaube, das wird bei mir dieses Jahr nichts.
    Aber im Schulgarten suchte ich mit zwei Schülerinnen in den Wildkräuterbeetendes Schulgartens ob sich da schon etwas tut. Oh ja 😀
    Schönes Wochenende, mit vielen Grüßen,
    Karin

  • niwibo 17. März 2019 at 12:35

    Trotz Regens war unsere Woche schön und auch relativ erfolgreich.
    Habe einige Dinge erledigt, die wir schon ewig vor uns herschieben.
    Im Garten war ich allerdings weniger, eigentlich nur gestern zum Grillen, da war es endlich mal trocken.
    Gelesen habe ich viel, gelernt habe ich viel – Vokabeln, und nun werde ich mal kochen…
    Dir einen schönen Sonntag, lieben Gruß
    Nicole

  • Ivonne 17. März 2019 at 22:41

    Hallo Andrea,
    wir waren ja Urlauben und es gibt davon auch nicht viele Fotos…. die Sonne schien einfach in Strömen.
    Jetzt wird aber auch hier der Frühling eingeläutet.
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach der Schlüsselblume
    liebe Grüße
    Ivonne

  • swig – filz felt feutre 18. März 2019 at 9:43

    Letzte Wochenende habe ich auch Huflattich entdeckt – ein einsames Pflänzchen, aber besser als nix 😉
    Und keine Schlüsselblumen…
    Liebe Grüße und eine trockenere Woche wünsche ich!

  • mano 18. März 2019 at 18:02

    hier hatten wir ständig aprilwetter. viel regen, aber auch mal sonnige abschnitte. an den tagen haben wir schöne ausflüge gemacht und uns am frühling erfreut (obwohl immer kalter wind wehte…). aber krokusse, osterglocken und primeln waren überall zu sehen und einige kraniche und gänse zogen über uns hinweg. der huflattich blüht hier auch überall im garten!
    liebe grüße
    mano