12von12 Alltäglichkeiten

12 von 12 im Februar

12. Februar 2019

Nach einer kleinen Pause in den letzten beiden Monaten steige ich nun wieder bei den 12 Fotos des 12ten ein.

Die netten Seiten meines 12. Februar

1 – Na, das ist ja ein nicht mehr ganz so fröhlicher Anblick am Morgen. Die Blumen auf dem Tisch werde ich wohl noch heute ersetzen müssen. Aber das Farbspiel ist dennoch fein…

 

2 – Eine Tasse vom grünen Tee muss reichen. Frühstück gibt es erst später. Wandeln wir „Alice im Wunderland“ mal ab, nicht 6 unmögliche Dinge vor dem Frühstück, sondern  6 mögliche und nötige Dinge vor dem Frühstück:
Über die Grenze und Briefe in den Schweizer Postkasten werfen, das geht schneller in Richtung Schweiz. Wenn ich gerade hier bin, werde ich gleich auch mal tanken und…

(Werbung, da Name Laden und Produkt ersichtlich)

3 – ein paar Kleinigkeiten einkaufen, zum Beispiel Fasnachtschüechli. Danach flitze ich wieder auf der deutschen Seite schnell beim Arzt vorbei, hole ein Rezept ab, sause in die Apotheke und gehe dann noch einkaufen (auf der Euroseite ist es eindeutig billiger…). Mit dem Fotografieren habe ich aufgehört, als es mehr stressig als nett wurde.
Dann geht es endlich wieder heim.

4 – Endlich Frühstück, sogar die Sonne gesellt sich dazu! Sehr fein!

5 – Der Hund möchte mit mir auf seine 2. Morgenrunde. Ich bin ja auch schon genug herumgerannt, deshalb wir die Runde eher klein, dafür aber lustig. (Vielleicht fühlt sich jemand an einen meiner neuen 12tel-Blicke dieses Jahres erinnert…).

6 – Soso, die bekommen also Möhren von Frauchen…  Kurze Zeit später stecken die Esel übrigens die Nase durch den Zaun und die drei beschnüffeln sich. So herzig, aber ich habe die Kamera zur Seite getan, um notfalls einzugreifen. Aber es war kein Problem im zwischentierischen Kontakt. Der Lockenhund bekommt eine Belohnung, die Esel auch (noch eine…).

7  – Auf dem Heimweg hole ich schnell noch frische Tulpen. Heute mal in Rosa.

 

8 – Nach dem Mittagessen stelle ich am Nähtisch etwas fertig, was ich euch am Donnerstag auf dem Blog vorstellen möchte. Mal etwas Kreatives zu meinem Monatsmotto Märchenhaft.

9 – Heute wird die Nachmittagsrunde etwas vorverlegt, denn der Lockenhund geht heute Abend mit Herrchen aus. Die beiden vergnügen sich beim Suchhundetraining.
Wir spielen ein bisschen Waldbaden…

10 – Naja, jeder versteht das etwas anders… Hauptsache Spaß!

 

11 – Aus besagten Gründen gibt es ein schnelles, frühes Abendessen.

 

(Werbung, obwohl kein Buchtitel und kein Name, und überhaupt, sicherheitshalber…)

12 – Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut. Schon das Cover. Ich werde berichten…

 

verlinkt bei Caro (draußennurkännchen), die so lieb ist, die 12von12 zu organisieren.

 

15 Kommentare

  • Antworten eva 12. Februar 2019 at 17:03

    LIebe Andrea,
    also dein Lockenhund ist total schön.
    Und ja, wenn man so nah an der Grenze wohnt, kann man hin und her flitzen, das machen wir, wenn wir segeln auch immer, da gehts dann mit dem Boot. 🙂

    Dann wünsche ich dir einen schönen ABend mit gutem Essen. Ach du hast ja bestimmt schon gegessen.

    Lieen Gruß eva

  • Antworten Astridka 12. Februar 2019 at 17:11

    Im Gegensatz zu mir warst du heute aber öfter an der frischen Luft ( so häuslich wie heute war ich wohl schon länger nicht mehr )!
    Blumen am Dienstag finde ich bemerkenswert, da gibt es bei mir nie welche. Überraschungspäckchen bekomme ich auch gerne, aber heute habe ich selber gepackt. Ist immer wieder lustig, was andere im Alltag so treiben.
    Einen schönen Abend!
    Astrid

  • Antworten ninakol. 12. Februar 2019 at 17:38

    Das klingt nach einem schönen Tag, gewöhnliches mit besonderem kombiniert.
    Schöne Bilder, wie immer zum Träumen bei Dir.
    Liebe Grüsse
    Nina

  • Antworten Mond 12. Februar 2019 at 18:25

    Das sieht doch schon ein bißchen nach Frühling aus bei dir! Die Waldrunde, den blauen Himmel, die rosa Tulpen hätte ich heute auch gern gehabt.
    Schön hattest du’s! Liebe Grüße!

  • Antworten Edgarten - Gartenblog 12. Februar 2019 at 19:33

    Liebe Andrea,
    also der Lockenhund ist ja ganz ein Herziger. – Was, du hast Fasnachtschüeli, das sind meine Favoriten und genau diese sind einfach die Besten. Es gibt sie noch in grösserer Form!
    Dein schöner Tag hätte auch mir gefallen. Draussen im Wald und drinnen eine warme Suppe geniessen.
    Dir einen gemütlichen Abend und geniess die Zeit alleine!
    Liebe Grüsse
    Eda

  • Antworten Andrea Karminrot 12. Februar 2019 at 19:59

    Du hattest aber einen schönen Tag, Der Lockenhund ist einfach zu herzallerliebst.
    Dein Märchenmotto…musst du mich andauernd daran erinnern? ;-D
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Antworten Ein Garten in der Steiermark 12. Februar 2019 at 20:10

    Das erste Tulpenbild ist wunderschön, auch wenn die Tulpen schon am Verwelken sind…

  • Antworten Ivonne 12. Februar 2019 at 20:45

    Ahhhh, die Bienenstöcke! Du warst aber wirklich viel unterwegs heute. Dagegen war ich richtig – *leiseflüster – faul.

    Suchhundetraining, das klingt spannend. Was macht ihr da? Rettungshundestaffel oder eher Trailing?

    Ich lass dir einen lieben Gruß da und sag schon mal Bescheid, dass morgen mein Märchen-Post online geht 🙂

  • Antworten Karin Be 12. Februar 2019 at 20:50

    Einspruch: Nicht nur Tulpen sind im verblühenden Zustand schön!
    Schön, wie viel Du Dich heute draußen bewegen konntest. Ich machte meine Schrittrunden vor allem in den Schulgebäuden (keine Klage, es hatte auch seine schönen Seiten).
    Die Esel, wie schön sie wieder gezeigt zu bekommen!!
    Viele Grüße,
    Karin

  • Antworten Margot, die Judika 13. Februar 2019 at 10:01

    Liebe Andrea,
    so schön, wie der Lockenhund die Esel anschmachtet.
    herzlich Margot

  • Antworten Jutta von siebenVORsieben 13. Februar 2019 at 14:48

    Schön dein Tageseinblick. ich muss auch gleich los und neue Blumen kaufen. Unser Wohnzimmer sieht total öde aus, so ganz ohne. Und ihr geht viermal am Tag mit dem Hund raus?Puh. Ist mir noch nie aufgefallen (und da fällt mir auch gleich wieder auf, wei wenig ICH mich bewege). Wie sich Lockenhund und Esel anschauen, ist wirklich allerliebst.
    Liebe Grüße
    Jutta

    • Antworten Andrea 13. Februar 2019 at 21:11

      Hallo Jutta,
      nein, wir gehen nur dreimal mit dem Hund raus, ganz früh Herrchen, ich später am Vormittag und am Nachmittag gehen wir zu dritt.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Antworten swig – filz felt feutre 13. Februar 2019 at 20:43

    Lässt sich aushalten Dein 12. 😉
    Bunt und hell.
    Ich konnte diesmal leider nicht… war ja Dienstag 😉
    Liebe Grüße und einen schönen Abend

  • Antworten frau mo 14. Februar 2019 at 16:28

    Die allerbesten Fasnachtschüechli! 😉
    ♥ Monika

  • Antworten niwibo 15. Februar 2019 at 15:39

    Oh, den Migros kenne ich noch aus unseren Skiferien in der Schweiz.
    Aber damals schon war er teuer…
    Die Esel sind ja niedlich, wie schön, dass der Lockenhund und sie sich gut verstanden haben.
    Und die Suppe hört sich lecker an.
    Ein schöner Tag, mit Sonne, Tulpen und netten Begegnungen.
    Lieben Gruß
    Nicole

  • Hinterlasse einen Kommentar