Bloggen

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen… oder Die Zeit nach dem Blogumzug

14. Juni 2018

Ja, manchmal fühlt sich so ein Blogumzug wie ein richtiger Umzug des gesamten Haushaltes an.

Das Umzugsunternehmen hat einen samt Sack und Pack sicher in das neue Zuhause gebracht. Es ist artig vorgerichtet, die Umzugskartons stehen tatsächlich in den richtigen Zimmern. Sogar die Möbel wurden entsprechend dem Plan aufgestellt.

Das hört sich doch schon ganz gut an. Nur müssen jetzt die Kisten ausgepackt werden. Ihr ahnt es, beim Lieblingsgeschirr hat es ein paar Scherben gegeben, Wer hat vergessen, auf die  Bücherkisten die abgesprochenen Buchstaben zu notieren? Ich hab da doch mein System… Wo sind die ganzen Ladekabel hingekommen…  Jaja, der ganz normale Wahnsinn.
Warum soll es dann beim Blogumzug anders zugehen??

Alles Auspacken

Genau, ich bin gerade dabei, jeden einzelnen Beitrag hervorzuholen, abzustauben und ins Form zu bringen. Manchmal geht es schnell, doch gelegentlich geraten das Format und ich ein wenig in Streit. Nach sieben Jahren Bloggen hat sich da einiges angesammelt.

Nach und nach überprüfe ich die einzelnen Kategorien und überlege, ob ich oben bei den Seiten oder in der Sidebar ein paar Wegweiser einbaue.

 

Neu Einrichten

Gleichzeitig geht es aber auf dem Blog natürlich weiter. Vielleicht etwas mit etwas weniger Beiträgen, aber das ist dem „Kisten auspacken“ geschuldet.

Neu ist das Monatsmotto, das meinen Blog jetzt immer einen Monat lang begleitet. Derzeit ist es „Nachhaltigkeit“, die mich gerade beschäftigt. Da freue ich mich über Eure Beiträge.

Morgen werde ich die Eye-Poetry wieder wachküssen. Es wäre toll, wenn wir es gemeinsam schaffen, hier das neue Gedicht in noch viel weitere Bereiche hineinzutragen. Ich wünsche mir so sehr, dass Ihr Euch begeistern lasst, die lyrische Inspiration in einen Kuchen oder ein Blumenbeet umzusetzen. Also nur mal so als Beispiel. Nur Mut!

(Die alten Verlinkungen von Inlinkz habe ich noch nicht wieder einbauen können, daran puzzele ich noch herum, *stöhn*)

Natürlich werde ich Euch demnächst auch wieder neu erschienene Bücher vorstellen. Ich bin doch ein Bücherwurm… Im Laufe des Jahres möchte ich auch wieder ein paar Blogvorstellungen einbauen.

Herumschrauben

Bestimmt habt Ihr schon gemerkt, dass ich hin und wieder vergesse, die Kommentarfunktion einzuschalten. Ich gelobe hiermit Besserung.

Ich hoffe, dass es mir gestern gelungen ist, auch meine alten „Follower“ wieder einzusammeln. Wenn ja:

Willkommen in meinen neuen Bloghaus!! ♥

 

12 Kommentare

  • Antworten frau nahtlust 14. Juni 2018 at 7:03

    Wie schön so ein Umzug auch ist, Andrea – da er neue Möglichkeiten zulässt und das Verstaubte herausputzt und Neues präsentiert – so sehr kann ich die Mühen auch nachvollziehen! Aber gut, dass du es gemacht hast. Design und Name sind super und sehr passend für deine Art, finde ich. Und auf die Eye Poetry morgen freue ich mich natürlich wie Bolle! Mega.
    Mit großen Vorfreudengrüßen!
    Susanne

  • Antworten mano 14. Juni 2018 at 8:08

    ich finde, das hast du wunderbar hinbekommen!! ich trau mich da gar nicht ran, hoffe aber mit hilfe auch bald einiges verbessern zu können. auf die eye poetry freu ich mich und wünsche mir, dass ich mich noch beteiigen kann. bin demnächst einige zeit unterwegs…
    liebe grüße
    mano

  • Antworten Centi 14. Juni 2018 at 8:46

    Ah, heute (oder: hier) kann ich wieder kommentieren… das funktioniert nämlich leider manchmal oder eher meistens nicht. Deswegen wundere dich nicht, wenn ich so selten schreibe, mitlesen tu ich schon. 🙂
    Das Eichhörnchen ist ganz große Klasse!

    LG
    Centi

  • Antworten nic robinson 14. Juni 2018 at 9:18

    Laß Dir Zeit, das ist eine Menge auf einmal nach sieben Jahren und es soll ja mit zitronenfalterhafter Leichtigkeit geschehen, nicht in Arbeit ausarten…we look forward to every butterfly that flutters by 😀 ♥nic

  • Antworten Heide Schiffer 14. Juni 2018 at 17:06

    Ich freue mich auf die Fortsetzung der wunderbaren Reihe Eye Poetry !! Und dein Blog ist klasse-gefällt mir sehr.
    Gruß zu dir
    heiDE

  • Antworten Andrea 14. Juni 2018 at 17:46

    Oh, das ist aber schön, dass die Eye Poetry weitergeht! Hab ich gar nicht mehr damit gerechnet…Bin schon gespannt!
    Liebe Grüße Andrea

  • Antworten Varis 14. Juni 2018 at 18:27

    Ich weiß nicht, ob ich den Nerv hätte, jeden einzelnen Beitrag neu zu sortieren und hochzuladen. Ich glaube, ich würd einfach alles in die Tonne kloppen und neu anfangen 😛 Also Respekt für deinen Geduldsfaden.
    LG, Varis

  • Antworten Jutta von siebenVORsieben 14. Juni 2018 at 19:57

    Endlich komme ich mal wieder zum Bloglesen. Die letzte Zeit war arbeitsintensiv(oder ich war im Urlaub) und irgendwie war ich selbst so hibbelig, dass ich keinen Satz normal lesen konnte (glotzte nur Bilder auf IG an).
    Allein das Wort Blogumzug löst beim mir schon Angstschweiß aus ;-)) und so bin ich voll der Bewunderung für jede(n), der sich das (alleine) traut.
    Als alte Zitronenliebhaberin und Typografiefreundin bin ich von deinem neuen Logo übrigens begeistert (und natürlich ist mir auch der gelbe i-Punkt ins Auge gefallen)
    So, nun lese ich mal weiter,
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Antworten verfuchstundzugenäht 14. Juni 2018 at 21:14

    Ich scheue diesen Schritt. Das passt schon so bei dir. Ich fühle mich hier schon wohl.

  • Antworten ninakol. 15. Juni 2018 at 5:45

    Hi. Ich als „User“ merke irgendwie ja gar nicht, was Du im Hintergrund alles leistet. Daher würde ich Mal sagen, dass Du alles richtig machst! Es ist immer eine Freude bei Dir rein zu schauen, Danke für die Mühe, die Du Dir aufbrummst.
    Liebe Grüße
    Nina

  • Antworten Gretel 15. Juni 2018 at 8:36

    Ich finde ja, bei dir merkt man nichts von Baustellen. Das war gleich alles so frisch und passend.
    Hut ab – ich habe gar keinen Nerv für solche Arbeit hinter den Kulissen und auch keine Ahnung.
    Liebe Grüße

  • Antworten Karin Be 15. Juni 2018 at 23:58

    Alles gut gemacht, besser als ich! Meine Blogbaustelle/n rümpeln vor sich hin. Trotzdem bereue ich den Schritt meinen ursprünglichen Blog zu teilen und meinen Weg zu gehen nicht.
    Hübsches Eichhörnchenbild! 😀
    Viele Grüße, Karin

  • Hinterlasse einen Kommentar