Frühling Himmel Wochenrückblick

Schäfchensamstag

25. März 2017

„I am the pink sheep of the family.“

Alexander McQueen

Man hat momentan in der Natur das Gefühl, dass die Farben überall herausschießen, aber Pink blieb, um bei der Wahrheit zu bleiben, den Blumen vorbehalten…
Ich mag den Frühling, jeden Tag kann man Neues entdecken: den ersten Löwenzahn begrüßen, das Meer der Buschwindröschen im Wald wogen sehen, die verschiedenen Gelbtöne der Schlüsselblumen unterscheiden, dicke Veilchenbündel entdecken….

Seidelbast

Bevor ich einen steifen Nacken beim Bestaunen der Frühlingsblüten bekomme, blicke ich himmelwärts und freue mich am Schäfchenwolkenhimmel (an diesem Morgen noch saharastaubfrei…., )
Der Lockenhund und ich haben es gerade gar nicht eilig, wir wollten ja auch noch die vielen Lämmer beobachten. Witzig, angesichts unseres früheren Hütehundes wurden die Schafe immer sehr unruhig, der Lockenhund fällt wohl eher unter die Kategorie schafähnliches Objekt (hehehe, Jagdschaf würde ich mal sagen…)

 

GEFREUT: dass ich wieder alleine mit dem Lockenhund Morgenrunden drehen kann.

GEMERKT: dass man sich nicht auf Fachärzte verlassen sollte, sondern sich immer selber schlau machen muss.

GEKAUFT: Blumen, feine Frühlingsshirts, Bücher

GESEHEN: Fasane, Enten, Krähen (alles auf der Lieblingsliste des Lockenhundes….)

GELESEN: begonnen – Charlie Jane Anders ‚Alle Vögel unter dem Himmel‘.

GEKNIPST: Schäfchenhimmel für Katjas Himmelsbilder und Blümchen….

GENÄHT: zwei Sommerkleider für die Lockenmädchen. Heute beginne ich mit zwei Sweatshirts.

GEZÄHLT: die Tage, in einer Woche kommen unsere Vermonter ! Dann geht es hier drunter und drüber…

GEPLANT: das große Umräumen, das Nähzimmer muss zum zweiten Gästezimmer werden. Sind ja nur ein paar Handgriffe. Zumindest theoretisch.

GEÄRGERT: über die Wettervorhersage. Ausgerechnet wenn die wintergeplagten Vermonter hier ankommen, schwächelt der Frühling ein bisschen.

GESUNGEN: eines meiner Lieblingslieder.  Wenn Ihr alle mitsingt, dann sollte das Frühlingswetter die ganze erste Aprilwoche durchhalten!

GELACHT: über diesen genialen französischen Werbespot (Sprachkenntnisse nicht notwendig 😉

Vielleicht stellt mir meine Namensvetterin (oder heißt das Namensbase?) Andrea bei ihrem Samstagsplausch einen feinen erfrischenden Matcha-Tee auf den Tisch. Danach muss ich aber schnell wieder an die Nähmaschine eilen. Außerdem wird der Dachboden nach Kinderspielsachen durchforstet, Gästezimmer vorbereitet und eigentlich wollten wir doch auch noch ein paar Dinge im Garten tun. Oh oh… vielleicht sollten wir vorher eine Prioritätenliste anlegen . (Führt Ihr solche Listen, um Anstehendes auf die Reihe zu bekommen?)

  • Doro 25. März 2017 at 6:33

    Der Garten ist heute auch dran,aber soeben ist alles noch ruhig,sitze mit einer Tasse Kaffee auf dem Sofa und sehe auch grünen und blühen um mich….und diesen genialen,französischen Werbespot.Danke dafür,sagt Doro

  • Babajeza 25. März 2017 at 6:51

    Diese Listen tendieren dazu, lang zu werden. Ich denke mal, dass ich heute "entsorgen" abhaken kann. Alles andere je nach Lust und Laune. Liebe Grüsse von Regula

  • Babajeza 25. März 2017 at 6:52

    Ups, jetzt habe ich das Wichtigste vergessen: Um halb 10 Kaffee trinken bei Nachbars. 🙂 Schliesslich ist Wochenende!

  • Nicole/Frau Frieda 25. März 2017 at 7:02

    Wie schön, dass es Dir wieder etwas besser geht, liebe Andrea! Der Lockenhund muss Eure Zweisamkeit vermisst haben. Dass der Frühling schwächeln will, ausgerechnet bei Ankunft der Lockenmädchen, ist eine Frechheit. Ich muss mal ein ernstes Wort mit ihm reden 😉 Ich wünsche Dir ein wunderbares Frühlingswochenende. Genieß' die feinen Sonnenstrahlen! Herzlichst, Nicole (die gerade einen Ohrwurm hat.. here comes the sun.. lalalala! Dankeschön!!)

  • Petra.......die sticklady 25. März 2017 at 7:03

    Ja also an sehr wichtigen Tagen sortiere ich meine Listen nach Priorität,ganz besonders bei großen Festessen, odre wenn es eine Deadline zu beachtengibt..Abgabetermine etc. dann mach ich das auch.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Petra

  • ak-ut 25. März 2017 at 7:57

    wunderbare tage mit besuchern und ohne, mit ganz viel sonnenschein wünsch ich dir
    lg anja

  • Sylvia Dunn 25. März 2017 at 8:43

    Schön das es bei Dir aufwärts geht. Wieder tolle Bilder, ja der Frühling hat viel zu bieten.
    Manchmal mache ich mir eine Todoliste. Viel Erfolg und auch etwas Spaß,bei allen was Du heute vorhast und viel Vorfreude auf Deinen lieben Besuch,
    Herzlichen Gruß Sylvia

  • Pia 25. März 2017 at 9:07

    Liest man da eine gewisse Vorfreude und Nervosität mit? Das Wetter wird draussen abgehalten und liebsten Besuche kann man gut auch drinnen geniessen! Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Spass miteinander.
    Mein Nachsorgearzt verdreht immer wieder die Augen, wenn ich ihm sage mit was ich mir selber helfe.
    Deine Frühlingsbilder sind gefallen mir alle, sogar das Pinke Schaf.
    L G Pia

  • Judika 25. März 2017 at 9:15

    Liebe Andrea,
    bei blühen schon die Schlüsselblumen???!!!
    das pinke Schaf ist super!
    Der Werbespot genial, mein zweitältester Sohn (Vegetarier) sagte einmal: "Mädchen sind immer ganz angetan, wenn sie feststellen, dass ich kochen kann".
    herzlich Margot

  • Friederike 25. März 2017 at 9:56

    danke für den Link zum französischen Filmchen, sehr berührend…
    Himmelsschlüssel hab ich bei uns noch nicht gesehen, aber heute ist es schön frühlingshaft, da geh ich sie suchen,
    lg

  • Eva-Maria H. 25. März 2017 at 10:58

    Ein total goldiges Schäfchen und eine gute Idee für den Montag für mich. Vielen Dank.

    Lachen mußte ich vorher, als ich bei dir gelesen habe, dass du nicht rechnen kannst.

    Glaube ich zwar nicht, aber ich kanns auch nicht.

    :-)))

    Lieben Gruß Eva

    • Eva-Maria H. 25. März 2017 at 10:59

      die Schlüsselblumen blühen im Garten des Blauen Hauses in Waiblingen auch.

      Muß ich nächste Woche mal fotografieren.

      Lieben Gruß Eva

  • Patricia 25. März 2017 at 11:32

    Was für ein frühlingsfrischer toller Beitrag – da geht einem das Herz auf! Viel Spass mit deinem Besuch – geniesse die Zeit! Liebe Grüße Patricia

  • Fragmentage 25. März 2017 at 12:23

    Schäääääääfchen! Ich liebe Schäfchen. Mein Papa hat mir auch gerade eines geschickt, es scheint Lämmerzeit zu sein bei euch, stimmt's?

    Wie schön, dass der Frühling nun auch bei euch eingetroffen ist und das Wetter mitspielt, das ist für die Stimmung so gut 🙂

    Viele Grüße,
    Hadassa

  • Buecher-undWollkistchen 25. März 2017 at 13:41

    Schön, dass es Dir besser geht und gerade rechtzeitig für den sehnsüchtig erwarteten Besuch. Das kann ja nur toll werden.
    Listen schreibe ich schon seit Jahren, was ich aufgeschrieben habe, brauche ich nicht krampfhaft im Kopf behalten, um es nicht zu vergessen. Das ist eine riesige Entlastung, finde ich.
    Genieße die Woche und freu Dich auf die Stunden mit den Lieben.
    Schöne Grüße
    Kristin

  • Astrid Ka 25. März 2017 at 15:09

    Hach, dein Filmlink hat mich dermaßen gerührt: Noch einmal so fühlen zu können! Vierzig Jahre ist es her ( und dann als Oma: dreizehn Jahre, zuletzt vor einem Jahr im Frühling ). Demnächst muss ich unbedingt über die Liebe schreiben!-
    Dass der Haushalt so auf den Kopf gestellt wird! Eine wunderbare Hektik! Nestbau, auch im Alter! Ich freu mich mit dir, Andrea!
    Alles Liebe!
    Astrid

  • Andrea Karminrot 25. März 2017 at 15:44

    Klar bekommst du einen Matcha von mir! Schon alleine, weil du mich zum lachen gebracht hast, mit dem Video.
    Ich führe manchmal Listen, damit ich nicht vergesse, was ich alles machen wollte. Seit ich in der zweiten Pubertät bin, vergesse ich so manches.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Birgitt 25. März 2017 at 18:41

    …hach da kommt man ja ins Schwärmen, liebe Andrea,
    bei dem Werbespot…und vergisst fast, dir einen lieben Gruß hier zu lasen…immer schön eines nach dem anderen schafft man alles viel besser, als hektisch Listen abzuarbeiten…ich bin da schon ganz schön gelassen geworden…den Rest könnte man ja dann immer noch gemeinsam machen, wenn es sich nicht sowieso von allein erledigt hat…schön, dass die Tochterfamilie euch besuchen kommt,

    liebe Grüße Birgitt

  • Betty Homelotte 25. März 2017 at 18:41

    Danke für die wunderschönen Eindrücke von deinem Frühlng. Toll das es Aufwärts geht.
    Einen schönen Sonntag
    LG Betty

  • Magdalena 25. März 2017 at 18:46

    Frohes Schaffen wünsche ich Dir. So ein Wiedersehen muss ja auch gebührend vorbereitet werden.
    LG
    Magdalena

  • verfuchstundzugenäht 25. März 2017 at 18:50

    Jadschaf… mmmh…
    Ich hab laut gesungen!!! Das hilft sicher!

  • mano 26. März 2017 at 5:52

    das war ein sehr schöner bilderbogen, durch den ich gerade bei dir spaziert bin! das singen kommt nachher draußen, wenn es etwas wärmer ist! das klappt schon mit dem wetter!!
    liebe grüße
    mano

  • Himmel Blau 26. März 2017 at 6:14

    Schlüsselblumen…oh wie wunderbar…und Schafe…na da starte ich doch gleich beschwingt in den Tag…Einen schönen Sonntag. LG Lotta.

  • bergblumengarten 26. März 2017 at 14:01

    Ich glaube, jetzt weiß ich, was hier im Nachbargarten so üppig in Pink blüht…sieht genau aus, wie dein Seidelbast. Phantastisch, wenn die Schlüsselblumen in der Natur blühen. Dann viel Freude mit deinem Besuch…das Wetter ist doch gar nicht schlecht.
    LG Sigrun

  • Karin 26. März 2017 at 18:58

    Antwort auf Deine Frage am Ende des Blogposts:
    JA!
    Ich führe eine Liste für Aufgaben, die anstehen. Ursprünglich machte ich das nur wenn eine Reise anlag, um meine Kofferpackphobie in Grenzen zu halten 😉
    Inzwischen habe ich ein Aufgabenbuch neben der Einkaufsliste liegen, eine kleine Kladde nur, pro Tag nur eine Seite. Ist die Seite voll muss die anstehende Aufgabe auf den nächsten Tag verschoben, bzw. geschrieben werden.
    Dein Entenbild ist bezaubernd! Ich liebe Enten!!
    Wetterbericht hin oder her, Deine Vermonter werden die Zeit bei Dir genießen.
    Viele Grüße,
    Karin

  • swig 27. März 2017 at 19:32

    Schicke Tönung! und so viel Frühling!
    Liebe Grüße und eine gute Woche!

  • evaimgarten 28. März 2017 at 17:22

    Whhuhhw, Du hast einiges vor. Mag sein, dass eine Liste hilft, ich mach welche, wenn ich das Gefühl kriege uah, eben verliere ich den Überblick…. also nicht immer. Grins. Der Werbespot ist süß. Der Seidelbast herrlich schön und die Schäfchen, mäh mäh. Ich wünsch Dir frohes Vorbereiten auf die Vermonter! Liebe Grüße, Eva

  • Sabrina 28. März 2017 at 20:06

    Oh, wie niedlich dieses Lämmchen ist – sowohl in pink, als auch in Naturweiß.
    Und ja, ich erstelle mir tatsächlich auch private ToDo-Listen. Sonst bleibt zu vieles liegen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  • fim works Frauke - it's me! 29. März 2017 at 14:10

    Eine Zeotlang habe ich mal solche Listen geführt, aber das ist dann auch wieder eingeschlafen. Zu vieles blieb unerledigt, hat mich frustriert 😉 Aufschreiben, was ich alles erledigt habe, das muntert auf!

    Ich mag deine Samstagsberichte!

    Hab noch eine schöne Woche … liebe Grüße, Frauke