Jahresprojekt Jahresquilt Quilt

Unsere Jahresprojekte {September}

1. Oktober 2021

Gestartet sind wir mit unseren Jahresprojekten im Januar mit 46 (teils auch Mehrfach-)Beiträgen. Wie ich im August feststellte, haben sich die Reihen deutlich gelichtet. Aber es ist ja auch kein Problem, wenn man mal den einen oder anderen Monat pausiert. Das Leben läuft ja nebenher auch noch ungebremst weiter.

Hatte ich am Jahresanfang wild geplant und vorgearbeitet, aus Sorge, dass ich das Projekt nicht bis zum Dezember schaffe, habe ich mich nun selber überholt…

Mein Jahresquilt -Das Binding

Den überstehenden Rand (Füllung und Rückseite) habe ich abgeschnitten. Der Weg war frei für das Binding. Eigentlich kamen als Farben nur Weiß oder Grau in Frage, um zu beiden Seiten zu passen. Für einen Schneeflockenquilt schien mir da Weiß am besten zu sein. Weiße Stoffe habe ich zur Genüge im Schrank. Also schnitt ich eifrig quer zum Fadenlauf 12 cm breite Stoffstreifen zu und fertigte eine laaaaange Stoffschlange. Die bügelte ich dann in Form, denn die Stoffe liegen auf jeder Seite vierfach, um einen robusten Rand zu ergeben.

Hier könnt ihr den fertigen Quilt sehen, bevor ich ihn zum ersten Mal gewaschen habe.

Nach dem ersten Waschen

Jede Quilterin hält es mir dem Vorwaschen anders. Ich jedenfalls wasche meine Stoffe immer vor, es sei denn sie sind schon beim Kauf vorgeschnitten (sog. precuts). So kann es nicht zum extremen Ausfärben kommen. Das wäre bei dem vielen Weiß in diesem Quilt nämlich fatal. Trotzdem lege ich natürlich mehrere Farbtücher für stark färbenden Stoff in die Maschine, you never know….

Die Füllung wird nun einlaufen, je nachdem, welche man gewählt hat. Bei mir ist es dieses Mal ein Baumwollquiltvlies. Das soll den gewünschten klassischen „Antikeffekt“ ergeben, den ich sehr mag.

Nach dem Waschen tritt dann das gequiltete Muster etwas mehr hervor. Vielleicht könnt ihr es bei den Fotos erkennen. Beim Foto der Rückseite (unten) musste ich schmunzeln. Das kommt davon, wenn man mit Gegenlicht fotografiert. Normalerweise scheint nämlich nicht die Vorderseite durch… 😉 Schön groß ist der Quilt am Ende geworden. Jedenfalls muss mein Mann zum Hochhalten auf einen Stuhl steigen.

Und nun?

Ups, es steht noch ein Vierteljahr ins Haus und das Projekt ist fertig, was nun? Ideen habe ich genug. Allerdings muss ich schauen, was Schultern und Handgelenke zulassen. Ich werde am 1.11. berichten.

Zurückgeblättert

Bei meinem Projekt, jeden Monat ein lange nicht gelesenes Buch aus dem Regal zu ziehen, trat ein gegenteiliges Phänomen auf. Ich hatte so viele Bücher auf dem Stapel, dass ich erst gegen Ende des Monats vor dem Bücherregal stand. Also wählte ich lieber einen dünnen Band aus.

Ich weiß noch, dass ich dieses Buch kurz vor unserer Reise nach Essaouira in Marokko gelesen hatte. In Marrakesch waren wir nur einen Tag auf der Rückreise. Aber die alte windige Stadt am Meer, in der wir die übrige Zeit waren, ließ auch mehr von dem im Buch Geschilderten ahnen, als das moderne Marrakesch.

Elias Canetti: „Die Stimmen von Marrakesch. Aufzeichnungen nach einer Reise“

Ein bisschen zögere ich, ob das Büchlein von Elias Canetti Essays oder Kurzgeschichten beinhaltet. Canetti selber stellt sie als ganz subjektive Skizzen eines Aufenthaltes in Marrakesch vor. Ob er sie tatsächlich im Jahre 1954 in allen Details so in dieser marokkanischen Stadt erlebt hat? Es ist der elende Rand einer großen orientalischen Stadt jener Tage.

„Um in einer fremdartigen Stadt vertraut zu werden, braucht man einen abgeschlossenen Raum, auf den man ein gewisses Anrecht hat und in dem man allein sein kann, wenn die Verwirrung der neuen und unverständlichen Stimmen zu groß wird.“

S. 26

Canetti beginnt die Reihe mit einem Rückblick auf seine ersten Begegnungen mit Kamelen. Das anfängliche Amüsement und die Neugierde münden aber in großes Mitleid für die Tiere.

Er streift mit uns durch das abenteuerliche Labyrinth der Souks, so dass man sich das bunte Treiben und Feilschen sehr lebendig vorstellen kann. Ein ausführlicherer Teil widmet sich dem Besuch des traditionellen jüdischen Viertels, der Mellah. Der Exodus des recht großen jüdischen Bevölkerungsanteils von Marokko stand damals noch bevor. Da Canetti selber von Sephardischen Juden abstammt, war dies von ihm von ganz besonderem persönlichem Interesse.

Schließlich bekommt Canetti auch Einblicke in die Verbindungen des  Glaoui Clans, der die Absetzung des Sultans Muhammad V in jenen Jahren erreichen wollte. Bei mancher Geschichte, z.B über den Mädchenhandel oder das Elend der Bettler, stockt einem schier der Atem.
Zwar sind dies nur scheinbar zufällige Skizzen eines sehr kurzen Aufenthalts, aber man erhält einen Eindruck eines vergangenen Kapitels in der Geschichte Marokkos. 

Das Buch für den Monat Oktober habe ich bereits ausgewählt. Es ist etwas dicker, so dass ich gleich damit beginnen werde…

So, und jetzt seid Ihr dran

Herbst ist doch eine typische Zeit, um wieder kreativ zu werden. Habt Ihr den Anschluss geschafft oder ward Ihr eh nie abgehängt?
Wie ist der Stand der Dinge? Wie ist es gelaufen?
Natürlich habt ihr einen ganzen Monat Zeit, uns Eure Fortschritte zu zeigen. Gab es Probleme, Durchhänger, Erfolge? Schaut doch mal bei den anderen vorbei. Vielleicht braucht jemand Motivation oder Hilfe.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

18 Kommentare

  • Reply Centi 1. Oktober 2021 at 6:56

    Jeh, Erste! 😀
    Dein Quilt ist wirklich schön geworden! Genau so hatte ich ihn mir zu Beginn vorgestellt. Der Winter kann kommen – du kannst die ganze Familie inkl. Hunde darunter unterbringen.
    Und jetzt kannst ja noch ein paar passende Kissenbezüge nähen, oder Hausschuhe oder Tischdeckchen… oder ganz was anderes, falls dir das Muster inzwischen zum Hals raushängt.
    LG
    Centi

  • Reply illy 1. Oktober 2021 at 6:58

    Guten Morgen,
    wow… Du bist schon fertig mit Deinem Jahresprojekt. So eine wunder, wunderschöner Quilt. Sieht wirklich superoberspitzenklassetop aus. Da hast Du wirklich was Tolles erschaffen.
    Auch bei den Büchern bist Du up-to-date. Bewundernswert.
    Ich dagegen hab mich ein bißchen übernommen. Bei den Fensterbänken und Garten ist es nicht so schlimm, da gab es ja keine exakte Zielvorgabe… aber bei den Strickprojekten… nun ja… Aufgeschoben ist nicht aufgehoben… Ich bleibe dran… Ganz aufholen können werde ich wohl nicht, aber aufgeben ist auch nicht…
    Einen schööönene Freitag
    wünscht
    illy

  • Reply Kunzfrau 1. Oktober 2021 at 7:04

    Toll ist deine Schneeflocke geworden. Irgendwann nähe ich die auch noch.#
    Und ich habe im Moment keine Lust auf meine Ufo’s – bin im Strickflow-. Aber zwei sind Dank deiner Aktion fertig. Und das ist doch auch mal was!

    Gruß Marion

  • Reply Kirsi 1. Oktober 2021 at 8:29

    Huih Du bist schon fertig liebe Andrea, das ist ja toll und genauso sieht Dein Quilt auch aus – einfach klasse geworden. Nimmst Du ihn jetzt als Bettüberwurf oder für das Sofa oder oder oder – es gibt ja so einige Möglichkeiten 😉
    So weit bin ich noch lange nicht, aber ich habe mehr Rezepte veröffentlicht als gedacht (und das trotz Urlaub).
    Nun sende ich Dir liebe Grüße und wünsche einen guten Start in das Oktoberwochenende,
    Kirsi

  • Reply Mami Made It 1. Oktober 2021 at 9:29

    Traumhaft schöner Quilt! Motiv und Farben einfach toll! Wie schaffst du es, so große Stücke zu quilten? Ich würde mich gerne auch mal an eine Decke wagen, aber habe keinen Plan wie man so große Sachen an einer normalen Nähmaschine quilten kann.
    LG Petra

  • Reply Pia 1. Oktober 2021 at 10:16

    Ganz so fleissig wie du bin ich nicht, aber dank deinem Projekt wird vielleicht auch meine Decke endlich fertig. Ich habe jedenfalls vor daran zu bleiben. So ein Werk wie du geschaffen hast könnte ich gar nicht, meine Bewunderung ist dir sicher. Wo kommt denn die wunderbare Decke in den Einsatz? Mit der Vorstellung deines Buches, kommen bei mir Erinnerungen an Marokko und ich weiss, dass wir nach einer Woche in Marrakesch, mit einigen Irrläufen in den Souks, in den Badeferien in Agadir gefroren haben. Da machten wir einen Tagesausflug nach Essaouira und es hat uns dort sehr gut gefallen.
    L G Pia

  • Reply Nanni 1. Oktober 2021 at 11:03

    Liebe Andrea,
    dein Quilt ist wunderschön geworden und toll, dass Du schon fertig bist.
    Ich muss leider nochmal aussetzen – Urlaub und Schulanfang haben kaum Raum für’s Kreativsind gelassen. aber ich hoffe, dass ich im Oktober wieder dabei bin.
    Liebe Grüße
    Nanni

  • Reply Lydia 1. Oktober 2021 at 16:55

    Dein Schneeflockenquilt ist wirklich sehr sehr schön geworden. Hoffentlich lässt deine Schulter weitere Stoffschönheiten zu.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

  • Reply Trillian 2. Oktober 2021 at 17:15

    Der Quilt ist wunderschön geworden. Toll, dass du schon fertig bist. Alles Gute für Schulter und Hand.

  • Reply Valomea 2. Oktober 2021 at 20:51

    Wie schön, dass der Quilt nun fertig ist! Er ist ein Prachtstück, mit dem Ihr im Winter viel Freude haben werdet!
    Ich bin neugierig, womit du die „gähnende Leere“ jetzt füllen wirst.
    LG
    Elke

  • Reply nina. aka wippsteerts 4. Oktober 2021 at 8:37

    Ich finde Deinen fertigen Quilt einfach traumhaft schön!
    Sehr stolz kannst Du auf ihn sein und dass Dir jetzt ein viertel Jahr über ist, finde ich gar nicht so schlimm, denn Du hast ja noch die Bücher.
    Das Du dieses wunderbare Jahresprojekt in s Leben gerufen hast, dafür kann ich nur immer wieder Danke sagen. Ich glaube, es motiviert viele von uns, am Ball zu bleiben. Oder Neues zu entdecken. Selbst, wenn man mal nichts schafft oder weniger ….
    Bin auf s nächste Buch gespannt und sende liebe Grüße
    Nina

  • Reply Astridka 4. Oktober 2021 at 13:24

    Was der einen ihr Stillstand, ist der anderen das Leben auf der Überholspur…
    Toll ist er geworden, der Schneeflockenquilt! Ich bin ganz beeindruckt von Idee wie Ausführung.
    Am Buch merkt frau wieder, dass wir wohl in der gleichen Zeit als Leserinnen sozialisiert worden sind. Der Canetti ist hier auch noch in einer bibliophilen Ausgabe, ich glaube von der Büchergilde, in der Bibliothek vorhanden.
    Frohes weitere Pläne schmieden!
    Astrid

  • Reply Manu 5. Oktober 2021 at 8:24

    Hallo Andrea,
    wow, Du bist schon fertig und er ist soooo schön geworden. Die Schneeflocke kommt durch die strahlenden Blautöne richtig gut zur Geltung und die Umrandung hebt das nochmals richtig hervor, ich bin begeistert!
    Und lesetechnisch warst Du auch gut unterwegs!
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

  • Reply Karin Be 6. Oktober 2021 at 23:45

    So schön!
    So fix fertiggestellt!
    Und so klasse!
    Manchmal läuft ein großer Quilt schneller, als ein kleiner – zumindest bei mir. Der aktuell laufende Babyquilt kommt nicht voran. Jetzt nehme ich mir dein Werk als Motivation voranzukommen!
    Liebe Grüße,
    Karin

  • Reply Nicole /Frau Frieda 7. Oktober 2021 at 9:09

    Was für ein wunderwunderschöner Quilt, liebe Andrea. Du bist schon fertig!! Der Wahnsinn! So fleißig warst Du! Er ist wirklich zum Einkuscheln schön! Hachz..! Leider muss ich gestehen, dass mein Projekt zum Stiefkind geworden ist. Mag es daran liegen, dass ich immer unter Zeitdruck stehe oder das wenige meinen Kalendereintrag kommentieren. Ich weiß es nicht. Aber es sind nur noch zwei Monate – das schaffe ich. Liebe Grüße, Nicole

  • Reply Ivonne 8. Oktober 2021 at 12:30

    WOW! Dein Quilt ist wunderschön geworden. Ich bewundere dich für diese Geduld und Ausdauer und bin schon gespannt, ob du noch ein passendes Kissen dazu nähst … oder etwas ganz anderes?
    Liebe Grüße an dich und die Schwarznasen
    Ivonne

  • Reply Carina 10. Oktober 2021 at 0:21

    Du bist fertig mit Deinem Quilt (er ist total schön geworden) und ich bin fertig mit meinem Jahresprojekt. Leider nicht fertig im Sinne von fertig, sondern im Sinne von „es reicht“. Ich habe noch nie mehr als zwei Projeke aus einem Buch nachgestrickt, so gesehen war es ein Erfolg. Ich habe neue Techniken kennengelernt und vor allen Dingen Dein Blog.
    Ab sofort werde ich hier jedoch nur noch mitlesen.
    Danke für Idee und Initiative!
    Liebe Grüße, Carina.

  • Reply kleiner-staudengarten 10. Oktober 2021 at 21:54

    Klasse ist dein Quilt geworden und besonders raffiniert finde ich, dass die Schneeflocke in eine Ecke gerückt ist….gefällt mir richtig gut. Da bin ich gespannt was du dir für die restliche Zeit an kreativen Näharbeiten aussuchst.
    Heute habe ich mal meinen persönlichen Glücksort mitgebracht…ich hoffe, die Zeit reicht im Oktober für den geplanten Besuch im Ruhrgbiet.
    Lieben Gruß und eine schöne neue Woche, Marita

  • Hinterlasse einen Kommentar