12von12 Alltäglichkeiten

12von12 im Juli 2021

12. Juli 2021

Der Sommer fiel auf einen 12. … Tatsächlich gab es heute mal keinen Regen und kein Gewitter. Dann schaue ich mal, was für bunte, duftige und angenehme Dinge mir am zwölften so begegnet sind.

1

Buntes Obst zum Porridge, Blaubeeren und Papaya.

2

Die Hunde haben bereits gefrühstückt während ich noch im Bad war. Dafür füttere ich noch die Piepmätze draußen. Momentan bekommen sie mal alle paar Tage was Feines.

3

Den warmen sonnigen Morgen muss ich ausnutzen. Der kleine Collie sollte mal wieder etwas erleben. Lust auf die Stadt habe ich nicht. Also gehen wir einfach an den See, da wird auch was los sein. Wassergeflügel und Krähen sind zu beobachten, Menschen sitzen auf Bänken, flanieren, fahren Rad, spannen große Sonnenschirme auf (oh Schreck!), reparieren Schranken… Es ist genug los. Ach ja, ein (unerlaubt) freilaufender Goldendoodle (argh!) gehorcht nicht und nervt. DAS sollte der kleine Collie ja gerade eben nicht lernen.

4

Ich setze mich ein bisschen auf die Bank und arbeite an der Frustrationstoleranz des Junghundes. Der bellt nämlich gern, wenn es ihn langweilt. Aber heute klappt es gut. Auf der Rückfahrt machen wir einen kleinen Stopp an einer Stelle, wo der noch mal eine Runde frei rumrasen darf. Nur ein paar Minuten zum Stressabbau.

5

Daheim gibt es auf der Terrasse endlich Kaffee. Der kleine Hund macht es sich unter dem Tisch gemütlich. Er ist jetzt müde.

6

Derweil räume ich die Welpensachen weg. Vieles ist dem Collie zu klein geworden. Das blaue Geschirr wird demnächst gegen das rote eingetauscht. Wird er dem entwachsen sein, hat er sein Erbe abgearbeitet. Wenn er nicht mehr so stark wächst, bekommt er sein eigenes feines Geschirrchen.

7

Zwischenzeitlich habe ich das Haus eine zeitlang verlassen. Eine Stunde bleibt der kleine Hund schon allein. Naja, die alte Hündin ist ja auch noch da und strahlt Sicherheit aus. Jetzt mache ich erst mal einen Salat zum Mittagessen. Wie wäre es mit etwas Melone dazu?

8

Ich arbeite gerade am Batting meines Jahresquilts. Ich habe ein Stück Vlies gekauft und verbinde es mit einem Reststreifen eines älteren Quiltbattings.

9

Ab zum Hofladen, um Obst und Gemüse zu kaufen. Auf dem Rückweg gehe ich mit dem Lockenhund eine Runde. Hier riecht es wohl gut.

10

Stimmt, die Kamille duftet fein. Der lockige Retriever futtert derweil noch ein paar Gräslein und trollt sich dann Richtung Waldweg. Ja, das ist mittlerweile ein Unterschied zum Tempo des Junghundes.

11

Das Gemüse will verstaut werden. Ich bin gerade ziemlich geschafft, das Wetter wird zunehmend drückender. Machen wir also was Einfaches zum Abendessen. Wie wäre es mit Apfelpfannkuchen? Danach muss der Mann eh Physik im Homeschooling unterrichten, den Enkelinnen in den Staaten per Skype.

12

Abendrunde mit beiden Hunden. Dann müssen wir auch noch ein Spielzeug des kleinen wilden suchen, das der Liebste heute Nachmittag verloren hat. Früher haben wir dafür einen der Retriever losgeschickt….

Was war bei Euch heute so los? Zeigt es doch auch in 12 Bildern bei Caro (draußennurkännchen)

9 Kommentare

  • Reply illy 12. Juli 2021 at 20:58

    Hallo,
    ein schöner Tag wie ich finde. Und ohne Regen yeah!! Hier hatte es ein paar Tröpfchen.. ganz unauffällig.
    Hm.. einen Bananenpfannkuchen würd ich nehmen.. Biete dafür Apfelkuchen… *grins*
    Liebe Grüße da lass
    illy

  • Reply Karin Be 12. Juli 2021 at 21:11

    Da musste ich sbei deinen Eingangszeilen schmunzeln 😀 Gleicher Gedanke!
    Toll, wie sich Flint macht und wie groß er inzwischen ist!
    Darf ich dich fragen, mit was du deine Quilts füllst? Hast du Erfahrung mit Wollvliesen?
    Eine schöne Woche wünsche ich dir,
    mit vielen Grüßen,
    Karin

    • Reply Andrea 12. Juli 2021 at 21:17

      Hallo Karin, ich nehme meist reines Baumwoll- oder auch Bambusvlies. Mit einem Wollvlies habe ich bislang erst einen Babyquilt für den harten Winter in Vermont gefüttert.
      Ich empfehle eh immer Wollwäsche für die Quilts und liegendes Trocknen.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Reply Astridka 12. Juli 2021 at 21:21

    Ein Sommertag am Bodensee, wie ich ihn auch kenne. Schön!
    Und jetzt hoffentlich noch nen lauen Sommerabend!
    Astrid

  • Reply Junischnee 12. Juli 2021 at 22:58

    Jaaa, endlich mal ein richtig schöner Sommertag, ich habe ihn heute auch genossen! Und ich habe Bücher von der Post geholt, die ich bei Dir entdeckt habe! Ich bin gespannt. Herzliche Grüße, Christine

  • Reply nina aka.Wippsteerts 13. Juli 2021 at 8:22

    Ah, so richtig zum Erholen, wenn man bei Dir heute mitgeht. Sonnig, am See, mit Hunden … Hier kam der Regen Gott sei Dank auch erst in der Nacht so richtig.
    Wie fein sich der Junghund macht.
    Hab noch eine schöne Woche und liebe Grüsse
    Nina

  • Reply Edith 13. Juli 2021 at 15:07

    Das war aber ein wunderschöner Tageseinstieg, da kann der Rest nur einfach schön werden. Du wohnst in einer schönen Gegend, ein richtig schöner Sommertag. Deine Hunde sind sicher gut erzogen und der Kleine ist garnicht mehr soo klein, hübsch sitzt er am Ufer und wartet auf Anweisungen einfach knuddelig schaut er aus. Ich staune, was Bloggerinnen alles so für Hobbys haben, bei dir ists das Nähen, da bin ich totale Niete, bewundere aber diejenigen, die darin geschickt sind, super.
    Liebe Grüße
    Edith

  • Reply Nanni 13. Juli 2021 at 20:38

    So ein schöner Sommertag! Das Gemüse aus dem Hofladen sieht lecker aus – die langen Auberginen finde ich witzig. Und schön, dass du mit den Hunden einfach zum See kannst – da ist es doch am schönsten.
    Liebe Grüße
    Nanni

  • Reply niwibo 14. Juli 2021 at 19:38

    Da hast Du den Sommertag prima genutzt liebe Andrea.
    Seit gestern ist hier Land unter…
    Leckeres Obst könnte ich auch jeden Tag essen, auch bei Regen.
    Dir einen schönen Abend, lasst es Euch gutgehen, lieben Gruß
    Nicole

  • Hinterlasse einen Kommentar