Monatsmotto

Monatsmotto im November: „Im Kokon“

2. November 2020

I could wrap myself in a warm cocoon of a song,
and go anywhere.

Johnny Cash (1932-2003)

Der November ist eigentlich schon immer die Zeit im Jahr gewesen, in der man sich gern ins kuschelige Häusliche zurückgezogen hat. In diesem ganz speziellen Jahr ist das Einigeln zudem verordnet, aber vor allem von der Vernunft und der Solidarität geboten.

 

Ohne die schlimme Situation schön reden zu wollen, richte ich in diesem Monat mein Augenmerk auf die Notwendigkeit, „sich in einen Kokon einzuspinnen“. Im Grunde genommen ist das ja auch eine Verpuppung, aus der man anders wieder erwacht. Wie ein Schmetterling halt.

Manche kreative Köpfe nutzen den Kokon zur Konzentration auf die schöpferische Arbeit. Da könnte man sich ja was abgucken.

I start every morning a 7 or 7:30 in the same place –
my little office where it’s dark and cozy –
with a cup of the same really strong black coffee.
It’s my little cocoon.
There’s no phone or fax or Internet.
And no music.   

John Grisham (*1955)

 

Monatsmotto im November: „Im Kokon“

Der englische Begriff dafür „Cocooning“ bezeichnet eh schon seit längerem die Tendenz, sich aus der Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit in das häusliche Privatleben zurückzuziehen. Da unsere Umwelt gerade tatsächlich eher recht unübersichtlich und gesundheitlich bedrohlich ist, nehmen wir den grauen, nasskalten Affront des Novembers eben an und kuscheln uns drinnen in den Kokon ein.

Keine Sorge, unser Nest ist ja noch technisch und menschlich mit der Außenwelt verbunden und raus in die Natur sollten wir trotzdem auch noch. Warm und dick eingemummelt und mit großem Abstand. Bei dem fiesen Wetter wird sogar der Mund-Nasen-Schutz gern gleich übers ganze Gesicht gezogen.

 

 

Wie aber macht man es sich im Kokon gemütlich und behaglich? Wie verwöhnt man seinen Gaumen, seine Augen und Ohren? Der Körper schreit nach Fitnessstudio, der Geist nach intellektueller Anregung, die Seele nach Kontakten mit Mensch und Tier und kreativer Betätigung.

Also her mit Euren Tipps aus der Küche, dem Hobbykeller, der Playlist, dem Bücherstapel, … Oder bringt ihr von der Hunde- oder Joggingrunde Eindrücke und Gesammeltes vom Novembersturm in den Kokon mit? Bastelt, strickt oder näht Ihr Euch vielleicht sogar einen Kokon?
Wie geht es Euch emotional in Eurer häuslichen Hülle?

Spielregeln

Natürlich gelten auch im Gehäuse ein paar Spielregeln.  Eure Beiträge (gern auch mehrere) sollten alle von diesem November stammen und vom 1. – 30.11.2020  veröffentlicht werden. Der direkte Bezug zum Thema Im Kokon“  muss gegeben sein. Ich würde mich freuen, wenn Eure Beiträge nicht mit Werbemaßnahmen verknüpft wären!

 

Mein Dank geht an meine Tochter in Vermont, die mir die tollen Chrysalis-Fotos zukommen ließ.

Auf die Fotos aus Eurem Kokon bin ich sehr gespannt. Ich hoffe auf viele Tipps, den Kokon behaglich, lecker und anregend zu gestalten.
Muntern wir uns gegenseitig auf, tauschen Erfahrungen, Erlebnisse und Hinweise. Fangen wir einfach mal ganz behaglich an:

  Ruhe, Stille, Sofa und eine Tasse Tee
geht über alles.

Theodor Fontane (11819-1898)

(Und wie ihr seht, irgendwann ist die Zeit des Kokons oder der Chrysalis auch wieder vorbei.)

Verknüpfen wir uns auf dieser Linkparty. Ich freue mich auf Eure Beiträge! Lasst uns einen Blick werfen auf Eure tollsten Ablenkungsrezepte, spannendsten Bücher, kuscheligsten Sesselkissen, eingerolltesten Miezekatzen, kreativsten Werke, aufmunterndsten Fensterbilder, fröhlichste Lieblingsmusik,…

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


17 Kommentare

  • Reply frau nahtlust 2. November 2020 at 6:18

    Ein wirklich tolles Motto, liebe Andrea, und genau richtig für diesen MOnat! Gut ausgewählt, und ich bin sicher, da wird es allerhand feinste Beiträge geben! Ich freue mich bereits auf die Umsetzung!
    LG. SUsanne

  • Reply Ingrid 2. November 2020 at 7:44

    Liebe Andrea,
    seit länger als einem Jahr lese ich deine schönen Beiträge und bewundere deine Bilder. Deine Gedanken regen mich an und auch die eine und andere Buchempfehlung. Sehr gerne würde ich auch mal das eine oder andere deiner kreativen Werke sehen…. Deine schönen Bilder und Gedanken von heute nehme ich nun mit als Stärkung, in den Tag, der gerade nicht in den Rückzug führt, sondern in die volle Schule, ohne Abstand, mit sehr wenig Schutz.
    Mit herzlichen Grüßen und herzlichem Dank
    Ingrid

  • Reply Juliane 2. November 2020 at 8:29

    Was für ein Wunderwerk der Natur – so ein Kokon! Und toll, was dann ausschlüpft. Danke für die schönen Fotos.
    Liebe Grüße, Juliane

  • Reply Hannelore Heide 2. November 2020 at 8:46

    Guten morgen,
    habe keinen Blog,
    im November werde ich stricken, lesen, Hausarbeit machen, einkaufen, spazieren gehen und mich nicht in einen Kokon einwickeln.
    Grüße
    Hannelore

  • Reply Astridka 2. November 2020 at 10:05

    Das ist die Erklärung! Ich war schon bass erstaunt, wo du solch schöne Puppen gefunden hast, denn solche habe ich in Euuropa noch nie gesehen!- Jetzt hatte ich auch schon überlegt, einen zweiten „Staying Home“-Post mit Verlinkungsmöglichkeit in diesem November anzubieten. Aber da kommen wir uns sicher nicht in die Quere. Bei mir wird es im November auch nicht anders sein als in den acht Monaten zuvor, Einschränkungen hin oder her! Inzwischen hat selbst so ein Anarchomensch wie ich seine täglichen Rituale. Aber vielleicht wäre das ja auch mal eine Verbildlichung wert…
    Ich hoffe, du bist mittlerweile Oma…
    Alles Gute!
    Astrid

  • Reply kleiner-staudengarten 2. November 2020 at 13:11

    Welch fantastische Bilder…die passen perfekt zu deinem Monatsmotto für diesen November. Ich bin gespannt auf die div. Beiträge und hoffe, dass wir uns dadurch Anregungen geben und Mut machen, diese Zeit gut zu überstehen.
    Lieben Gruß und einen schönen Tag, Marita

  • Reply Ivonne 2. November 2020 at 14:19

    Die Bilder sind ja der Hammer! …. und dein Monatsmotto für November gefällt mir ausgesprochen gut. Es gibt bestimmt einige Gelegenheiten aus dem häuslichen Kokon zu berichten.
    Ich wünsche dir eine gute Zeit und hoffe, dem Lockenhund geht es gut.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  • Reply Pia 2. November 2020 at 15:47

    Jetzt hatte ich schon geglaubt, dass du die fantastischen Aufnahmen von diesem Jahr aufgespart hast für dein Novembermotto.
    Ein Kompliment geht an deine Tochter für die Detail genauen Aufnahmen.
    Was es aus meinem Kokon zu berichten gibt muss ich mir noch überlegen, viel lieber berichte ich über mein ausfliegen.
    L G Pia

  • Reply Lydia 2. November 2020 at 17:17

    Liebe Andrea,
    die Kokonfotos sind grandios!! Kleine Kunstwerke. Toll, wie du immer wieder neue Themen für das Monatsmotto findest, die so sehr zum Moment passen. Auch deine Gedanken zur Themenwahl, die passenden Zitate und Fotos gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

  • Reply nina. aka wippsteerts 2. November 2020 at 17:48

    Sehr schönes Thema. Und mir ist gleich was eingefallen, nur weiß ich noch nicht genau, wie es umzusetzen geht. Weil es gleichzeitig zu einem anderen Thema passt.
    Die Aufnahmen sind einfach so schön und zeigen ein kleines Wunder.
    Hab es schön. Bleibt gesund und liebe Grüße
    Nina

  • Reply niwibo 2. November 2020 at 18:51

    Oh, da kann ich bestimmt einiges beitragen.
    Mein Monatsmotto ist ja fast ähnlich.
    Da bin ich gespannt liebe Andrea,
    was wir alles Schönes sammeln.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  • Reply Rosa Henne 2. November 2020 at 23:02

    Wundervolle Fotos von deiner Tochter! Ja, dies Thema beschriebt wohl unsere nächsten Wochen ziemlich treffend. Ich hoffe nur, dass das Wetter nicht so unfreundlich wird und man rausgehen kann – auch ohne Hund ;-). Eine sehr schöne Idee „Im Kokon“! Ich bin sehr gespannt auf die Beiträge.
    Liebe Grüße
    Ingrid

  • Reply Mascha 4. November 2020 at 18:39

    Atemberaubende Fotos!
    Und ich versuche, diesmal auch wieder etwas beizusteuern, nach längerer Zeit-
    Blauhimmelgrüsze, so gar nicht kokonmäszig
    Mascha

  • Reply mano 4. November 2020 at 20:10

    ich war schon mal hier und konnte aber noch gar nichts zu deinem thema sagen, weil ich nicht weiß, ob mir das thema liegt. eigentlich will ich nicht in einen kokon, will raus in die natur und schönes erleben, neues entdecken und kleinigkeiten vom wegesrand sammeln. aber vielleicht bringe ich dann diese erlebnisse und mitbringsel in meinen häuslichen kokon? aber ähnliches hast du ja auch oben beschrieben.
    mal sehen, wie der november sich bei mir entwickelt!!
    liebe grüße
    mano

  • Reply Traude "Rostrose" 5. November 2020 at 15:07

    Faszinierende Aufnahmen sind das, liebe Andrea! Ich habe noch nie einem Schmetterling beim Schlüpfen zugesehen, nur einer Libelle. Es hat stundenlang gedauert (auch der Flügel-Trocknungsprozess nach dem Schlüpfen) und zum Fotografieren musste ich mich immer wieder mal bäuchlings zu unserem kleinen Gartenteich legen… aber ein unvergessliches Erlebnis!
    Meine verlinkte Collage stammt zwar noch von etwas früher im Herbst, aber mit Kerzen, Kuschelkatzen und Kürbiskuchen passt sie – glaube ich / hoffe ich – dennoch gut zu deinem Linkup…
    Herzliche Rostrosengrüße im November,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/11/herbstzeit-2020-und-ein-paar-gedanken.html

  • Reply Andrea Karminrot 7. November 2020 at 19:23

    Ein schönes Thema…
    Lieben Gruß
    Andrea

  • Reply jahreszeitenbriefe 12. November 2020 at 16:59

    Wenn das Thema nicht passt gerade, wunderbar, und ganz meinem Novemberempfinden entsprechend. Wunderschöne Fotos, liebe Andrea. Und Gedanken. Liebe Grüße Ghislana

  • Hinterlasse einen Kommentar