12von12 Alltäglichkeiten

12 von 12 im Juni 2020

12. Juni 2020

Am heutigen 12. musste morgens früh los, denn ich hatte mit dem Hund einen Termin bei der Tierärztin auf der anderen Seite des Seearms. Da dieser Freitag wegen des gestrigen Feiertags  ein Brückentag ist, rechnete ich zurecht mit viel Verkehr. Allerdings haben sich die Touris erst auf den Weg gemacht, als ich mich schon wieder auf dem Rückweg befand.

Eigentlich hatte ich für den Hinweg einen feinen Stopp an einer herrlichen Aussichtsstelle geplant und bin deshalb extra die Serpentinen hochgekurvt. Aber leider war die Stelle komplett mit Gittern und Bauzäunen abgesperrt. Menno….

 

1   Genau gegenüber der Tierarztpraxis wohnt ein Storch. Aber auch er war heute absolut nicht kooperationsbereit. Weder vor noch nach unserem Termin. Dazwischen hörte ich ihn aber eifrig klappern.

 

2   Schnell noch eine kleine Runde ins Grüne, bevor wir uns im Wartebereich niederlassen. Ich werde von den Kirschen verlockt, der Hund hat wieder anderes in der Nase. Ich muss dann meinen Mund-Nasenschutz aufsetzen während der Hund ohne Maul- oder Nasenkorb in die Praxis spaziert. Auch schert er sich nicht um irgendwelche Abstandsregeln. Endlich kann er sich nach Herzenslust kraulen lassen.

 

3   Für die Rückfahrt wähle ich die Strecke direkt am Seeufer entlang.  Da kann man auch das Ampelrot genießen.

 

4   Noch ein Stopp. Aber ich wollte hier eh am Waldrand parken, denn wir schieben jetzt noch die zweite Morgenrunde mit dem Hund ein. Allerdings gehen wir nicht hinter den Schafen her, sonst reiht sich mein Lockenhund dort noch ein. Würde ja kaum auffallen…

 

5   Irgendwie ist dies ein tierischer Tag, selbst beim Anziehen habe ich ein entsprechendes Muster gewählt….

 

6   Der Hund bekommt sein Wasser gleich schon beim Auto, ich kriege den Kaffee erst daheim.

 

7   Nach dem Mittagessen unternehme ich eine kleine Gartenrunde, kümmere mich um die Rosen und bringe für die Vase mit, was in den Weg ragte.

8   Zuerst geht es zum raschen Einkauf in den Hofladen, während der Hund bei offener Hecktür (und geschlossenem Heckgitter…) im Auto wartet. Auf dem Rückweg wird ein Stopp für die nachmittägliche Hunderunde eingelegt. Nein, bis zum Schlösschen laufen wir nicht. Es ist einfach zu warm und sonnig. Wir bleiben im Schatten des Waldes.

 

9   Die Einkäufe wollen verstaut werden. Mmmmh, es gab Himbeeren, aber leider keine Pfingstrosen mehr.

 

10  Das mittlere Enkelmädchen wünscht sich eine Schlafbrille. Mal sehen was die Versuche für ein zartes Kindergesicht ergeben. Nicht einfach, wenn das Gesichtchen Tausende von Kilometern entfernt lebt.

 

11  Zum Abendessen gibt es etwas Schnelles aber Leckeres. Na, was meint Ihr?  Apfelpfannkuchen, genau…

 

12  Auf die Abendrunde will keiner von uns verzichten. Ob wir wieder Rehe, Hasen oder Füchse zu sehen bekommen? Der feine Sonnenuntergang jedenfalls ist gesichert.

 

 

Caro (Blog draussennurkännchen) ist so nett und sammelt wieder die Fotos unseres Monatszwölften

 

 

  • swig – filz felt feutre 12. Juni 2020 at 17:26

    Schön! Und : Hund bei Euch müsste man sein 😉
    Liebe Grüße une ein schönes Wochenende!

  • nina. aka wippsteerts 12. Juni 2020 at 18:24

    Minischlafmasken (wie lieb), Apfelpfannekuchen (ich hatte auch Pfannekuchen, aber ich darf leider keine Äpfelchen da rein schnippeln, da nur ich das mag) statt des Schlosses oben nehm ich den Schäferkarren unten, Dein Shirt würde ich auch anziehen. Sehr schöner Tag, würde ich sagen.
    Liebe Grüsse und schönen Abend Euch
    Nina

  • Magdalena 12. Juni 2020 at 19:27

    Ein rundum schöner Tag und bei euch bekommt der Spruch “ Du sollst auch nicht leben wie ein Hund“ eine ganz andere Bedeutung.. Für die Enkelkinder nähen ohne Anprobe finde ich auch immer etwas schwierig.
    LG
    Magdalena

  • Andrea Karminrot 12. Juni 2020 at 19:59

    Ganz schön tierisch heute.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Micha 12. Juni 2020 at 20:13

    Schöne Eindrücke ! Oder anders gesagt: du lebst schön 🙂
    einen guten Start ins Wochenende,
    mit freundlichen Grüßen…

  • Astridka 12. Juni 2020 at 20:14

    Es ist schon schräg, wie viel früher die Sonne im Süden untergeht! Hier hat es noch die sonnige Stimmung. des Tages…
    ( Die Tochter war darüber auch ganz erstaunt beim Eifelaufenthalt. )- Ja, ein wirklich tierischer Tag und mal so ganz andere Aspekte als sonst.
    Bon week-end!
    Astrid

  • Edgarten - Gartenblog 12. Juni 2020 at 21:52

    Liebe Andrea
    Das tönt nach einem wunderschönen Tag und du warst viel draussen. Mir gefällt das Abschlussbild, denn es zeigt eine prächtige Abendstimmung bei euch.
    Habe einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüessli
    Eda

  • illy 12. Juni 2020 at 22:11

    Hallo Andrea,
    scheint mir ein schöner Tag gewesen zu sein. Und viel unterwegs warst Du… wow.
    Und so eine schöne Abendstimmung eingefangen. Toll.
    Ein schönes Wochenende… und viel Spass beim Nähen
    illy

  • Schwarzwaldmaidli 14. Juni 2020 at 17:31

    Das hört sich nach einem tollen Tag an.
    Wir haben das tolle Wetter am Freitag im Garten genossen. Eigentlich wollten wir den Brückentag auch für einen Ausflug nutzen, aber wir befürchteten, dass sehr viel los sein würde.
    Mmhh, Apfelpfannkuchen könnte ich auch mal wieder machen. Und die Abendstimmung ist toll!
    Liebe Grüße
    Anette