12telBlick 12telBlick 2020 See

Meine 12tel-Blicke im April 2020

30. April 2020

Im April habe ich gleich zweimal meinen 12tel-Blick-Standort am Gondelhafen besucht. Erst am 7. (siehe Foto unten) und dann am 23. April (siehe Foto oben). Am Monatsanfang war es noch kühler. Der Park und das Seeufer waren am Morgen noch fest in der Hand von ein paar Hundebesitzern. Denn dadurch, dass die Grenze zur Schweiz geschlossen ist, sind die stadtnahen Hundeausführrunden im  Tägermoos jenseits der Grenze  unerreichbar geworden.

No. 1
Gondelehafen, Konstanz
Dienstag, 7. April 2020, 8.26 Uhr, sonnig , 7 Grad

Keine Gondeln oder Tretboote… Und die Morgensonne ist wirklich nervig fürs Fotografieren. Ich hatte es ja geahnt…  Aus demselben Grund habe ich auch die Fotos vom 23. um die Mittagszeit ziemlich versemmelt. Ich sollte mal am Nachmittag hierher kommen. Doch in der derzeitigen Situation zieht es mich nachmittags nicht Richtung Stadt.

Am  Anfang des Monats waren die Bänke noch leer. In der Monatsmitte saßen hier mehr Leute, immer artig im gebührenden Abstand voneinander.

Corona lässt grüßen…

Das Konzil hat schon so manche Seuche in all den Jahrhunderten gesehen. Ob irgendjemand sich an das einsame Buch herantraut, was dort auf der Bank zum Mitnehmen deponiert wurde? Es könnte kontaminiert sein.

Ich hatte ja schon gesagt, dass die Imperia Papst und Kaiser in einer vernünftigen Distanz voneinander hält, aber selber den Mundschutz nicht trägt. Tja, und gestern berichtete die Zeitung, dass Unbekannte ihr nun heimlich einen angelegt haben So dumm… zeitlich zu knapp für mich. (Eigentlich besteht ja schon seit Montag Maskenpflicht. Da hätten sich die unbekannten Maskenanleger ja ein bissele sputen können. Menno.)

Ob er am Samstag noch hängen wird? Ich werde mal nachschauen…

 

Das Denkmal für einen berühmten Sohn der Stadt, dem Grafen Zeppelin.

Die ersten Geschäfte haben geöffnet und gleich sind auch ein paar Leute Richtung See geeilt und genießen paarweise Aussicht, Wärme und Sonne.

 

 

Auf dem See ist noch nicht soviel los. Wie ihr aber gleich seht, ist der Wasserspiegel gesunken.

 

No. 2
Gnadensee mit Blick auf die Reichenau und den Hegau
Mittwoch, 8. April 2020, 11.30 Uhr, sonnig, 10 Grad

Die Trockenheit macht sich bemerkbar, die Sandbänke sind wieder aufgetaucht.

An den Bojen auf dem Gnadensee sind noch keine Boote vertaut. Die Enten, Gänse, Blässhühner, Schwäne und Kormorane sind heute morgen nicht in Stimmung fotografiert zu werden. Na, denn nicht.

 

Gestern Abend habe ich zwar nicht mehr bei Imperia und ihrem Mundschutz  nachschauen können, dafür aber bei diesem Fotostandort. Es hat sich nicht viel geändert, aber ein paar kleine Boote liegen am Ufer oder an der einen oder anderen Boje.
Wunderschön leer ist es am Ufer, hach… Das muss man genießen.
Ein kleiner Vorgeschmack auf die Abendfotos, die noch kommen werden…

 

 

Auf jeden Fall zeigt sich dieser Blick monatlich von einer anderen Seite, was den Himmel und den See betrifft.

 

 

 

Bei der lieben Eva (Blog verfuchstundzugenäht) in Österreich finden sich heute wieder die 12tel-Blicke aller Teilnehmer*innen über die Grenzen hinweg ein. Mal sehen, was sich im Laufe dieses merkwürdigen April getan hat.

  • nina. aka wippsteerts 30. April 2020 at 8:08

    Ja, viele Statuen haben Masken abbekommen! Herr Ludwig van auch 🙂
    Schöne Blicke sehen wir bei Dir wieder.
    Liebe Grüße
    Nina

  • kleiner-staudengarten 30. April 2020 at 9:50

    Schöne Blicke aus Konstanz und vom Gnadensee…seufz,das erinnert mich an unseren wunderbaren Urlaub am See und den interessanten Tag in Konstanz – schön isses dort und daher genieße ich den Anblick von Imperia und Konzil und erinnere mich gerne an die kurzweiligen Geschichten der Stadtführerin.
    Hab einen feinen Tag, Marita

  • mamimade 30. April 2020 at 10:16

    Wow, welch ein wunderbarer Ausflug in deine Gegend. Ich persönlich finde das so wunderbar menschlich, wenn die Leute dann in Paaren und mit Abstand zu den anderen wieder auftauchen.
    Man muß sich an beides gewöhnen. An das Leere und dann wieder an das Bevölkerte. Gar nicht so einfach, wie ich meine.

    Die Bilder ein Traum. Allesamt.
    Meiner Erfahrung nach werden meist die Bilder mit schwierigem Licht die besten!!
    GLG aus Wien

  • Edgarten - Gartenblog 30. April 2020 at 14:58

    Liebe Andrea
    Jeden Monat warte ich ungeduldig auf dein Bild des Gnadensees. Der Name, einfach einmalig und deshalb fasziniert er mich. – Für dich ist er Alltag und wahrscheinlich nicht mehr aussergewöhnlich.
    Das Foto in der Abendstimmung ist wunderschön, auch die anderen 12tel Blickbilder gefallen mir, aber dieses am allerbesten.
    Komme gut in den Mai und liebe Grüessli
    Eda

  • Karin 30. April 2020 at 15:57

    Tolle Bilder, so schön mit Wasser! Schön auch dass sich wieder ein paar heraus trauen. So ganz leer fühlt sich die Welt nicht so richtig real an.

    LG Karin

  • Anni 30. April 2020 at 17:09

    Hach, vielen Dank für diese schönen Einblicke und Ansichten.
    Herzensgrüße
    Anni

  • Astridka 30. April 2020 at 23:52

    So ungewohnt ohne Menschen! ( Ich kenne es halt nur wuselig ).
    Der Wasserstand lässt ja schon wieder Ungutes ahnen.
    Komm gut in den Mai, der hier ja erst einmal kühl und nass startet,
    Astrid

  • Karin Be 1. Mai 2020 at 1:07

    Danke für diesen Ausflug an den See, trotz der bedenklichen Trockenheit!
    Viele liebe Grüße,
    Karin

  • Andrea Karminrot 1. Mai 2020 at 7:14

    Das wird wieder eine tolle Serie. Am Ende solltest du ein Poster aus dem Blick nach Reichenau machen!
    Ich hoffe, es kommt bald mal etwas Regen, damit der See sich endlich mal füllt. Verhindert auch das rumschlawenzeln in der Stadt.
    Lieben Gruß
    Andrea

  • mano 1. Mai 2020 at 7:19

    du wirst wohl selten so menschenleere bilder vom gondelhafen machen können. ein denkwürdiges jahr.
    eigentlich wären wir vielleicht um diese zeit auch dort vorbeigekommen, um dann weiter zum lago und ins valle maggia zu fahren… wir nehmen es uns fürs nächste jahr wieder vor!!
    liebe grüße
    mano

  • Ulrike 1. Mai 2020 at 13:58

    Um diese herrliche Ecke am See beneide ich dich ja richtig, hier wirst du sicher gerne sitzen und nur übers Wasser schauen!
    Ja, ich freue mich auf weitere Himmelsspektakel! Liebe Grüße Ulrike

  • Pia 1. Mai 2020 at 14:48

    Wer hätte das gedacht, dass du dir jede Tageszeit aussuchen kannst um Menschenleere Gondelhafen Fotos zu machen. Mit dem bisschen Regen ist es bei uns nicht weit her, da muss schon noch mehr kommen. Auf ein Foto von der Imperia mit Mundschutz bin ich gespannt.
    L G Pia

  • Dies und Das 1. Mai 2020 at 16:20

    ….eigentlich ist unsere Welt (einmal) ganz ohne Leut´ schon auch sehr schön!!!
    Da wird man nicht immer abgelenkt von „schönen oder auch unmöglichen Menschen“ ;-))
    Einen guten und vor allem gesunden Wonnemonat-Verlauf,
    Luis

  • verfuchstundzugenäht 2. Mai 2020 at 15:52

    Wie gern säße ich mit dir auf einem Bankerl…