12telBlick 12telBlick 2020 See

Die neuen 12tel-Blick-Standorte im Jahr 2020!

30. Januar 2020

Neue Fotostandorte für die 12tel-Blick-Reihe auszuwählen ist immer sehr spannend. Greife ich auf lang beobachtete und altbekannte Orte zurück oder wage ich ganz spontan einen Blick, der voller unerwarteter Überraschungen sein kann?
Mein Monatsmotto im Januar lautete ja „Mehr oder weniger“. Also entschied ich mich schon früh für mehr Überraschungen und weniger Vorhersehbares. Unsere Element ist in diesem Jahr das Wasser.

Zwei Fotostandorte, die beide den Bodensee als zentrales Motiv gemeinsam haben. Beim ersten geht der Blick nach Südosten, beim zweiten nach Nordwesten.

 

No. 1
Gondelehafen, Konstanz
Donnerstag, 9. Januar 2020, 1045 Uhr, bewölkt mit ein bisschen Sonne, 3 Grad

Hier werde ich euch im laufenden Jahr einiges zu erzählen haben. Zum Beispiel über die Statue der Imperia im Hintergrund, das Zeppelindenkmal u.v.m. Die Spiegelungen finde ich fein. Es wäre ja lustig, hier eine Eisfläche fotografieren zu können…
Am Januarmorgen liegt hier alles einsam und verlassen. In den Bäumen hängt sogar noch die Weihnachtsbeleuchtung.

 

Die Wegweiser in meinem Rücken weisen darauf hin, dass sich hier viele Wege und Reisemöglichkeiten kreuzen. Nicht nur Fußwege, denn ihr werdet auch Schiffe und Boote zu sehen bekommen. Hinter jenen Schildern befinden sich die Bahngleise, die hier direkt in den Bahnhof einfahren. Momentan ist es ruhig, kaum Leute, keine Schiffe, die Bahnschranken sind hoch.

 

Das winterliche Element fehlt mir etwas auf dem Januarbild. Aber so ist es halt in diesem Jahr.  Ich werde auch bei plötzlichem Schneefall nicht schnell mal hier vorbei laufen können. An diesem Standort muss ich mich überraschen lassen…

 

 

Noch ein weiteres Mal Wasser, dieses Mal aber ein anderer Teil des Bodensees.

 

No. 2
Gnadensee mit Blick auf die Reichenau und den Hegau
Freitag, 10. Januar 2020, 1145 Uhr, bewölkt mit ein bisschen Sonne, 6 Grad, windig

An diesem Fotostandort haben wir ein Auge auf den Wasserspiegel, die Tierwelt am Ufer, die Farben von Himmel und See.
Meine allererste Teilnahmerunde bei dieser Fotoaktion führte mich 2013 auch ans Seeufer. Allerdings übersah ich, dass sich im Lauf des Jahres die Höhe des Seewasserspiegels ziemlich stark ändert. So konnte ich damals meinen Fotostandort im Juni nur mit Wasser bis zum Oberschenkel erreichen. Jaja, man wird ja schlauer, gell?!
An dieser Stelle sollte mir das eigentlich nicht passieren können.

Ach, schaut mal, da stellen sich auch gleich ein paar bunte Gäste ein…

 

 

Ich freue mich, dass Eva aus Österreich/ Blog Verfuchst und zugenäht  diese wunderbare Fotoaktion auch in diesem Jahr wieder betreut und einen Sammelpunkt für unsere Beiträge zur Verfügung stellt.

Herzlichen Dank, liebe Eva!!

 

20 Kommentare

  • Antworten nina aka wippsteerts. 30. Januar 2020 at 6:22

    Zwei Standorte, die ich sehr mag! Den Blick zur Imperia mag ich sehr und bin gespannt, wie er sich (auch durch die Touris, wie wir damals) sich verändert. Und so schöne , natürliche Seeblicke mag ich eh.
    Liebe Grüße
    Nina

  • Antworten Pastellfarben 30. Januar 2020 at 7:22

    liebe andrea

    über deine wahl freue ich mich riesig!
    so viele schöne kindheitserinnerungen habe ich von dieser gegend.

    liebe grüsse
    christa

  • Antworten Pia 30. Januar 2020 at 8:51

    Dein erster Standpunkt wird sicher sehr belebt sein von Möwen und Touristen. Hoffentlich steht dir das Wasser nicht bis zum Knie beim zweiten Standpunkt, im Sommer. Schön wäre es wenn die Eisläufer über den Gnadensee gleiten würden. Vielleicht als Abschluss im Jahr!
    L G Pia

  • Antworten êva 30. Januar 2020 at 8:58

    Da ist ja alles drauf, was man sehen muß.
    Sehr schön vom Peter Lenk bis zum Zeppelin, über den sich ja damals Niemand aufgeregt hat, dass der Mensch so nackig da oben steht. Nur über den Peter Lenk, nun ja, aber das ist ja auch eine andere Geschichte.
    Jaaa und der Gnadensee, ist gut getroffen. Dieses Jahr bin ich auch dort und zwar auf der Landesgartenschau.
    Überlingen im Frühling, wir kommen.

    Lieben Gruß Eva

  • Antworten mano 30. Januar 2020 at 9:48

    ich bin sehr begeistert von deinen beiden blicken! den ersten finde ich sehr imposant durch die imperia, das denkmal und die gestutzten bäume und beim 2. freue ich mich über die wasservögel und den schönen seeblick. toll gewählt!!
    liebe grüße
    mano

  • Antworten Astridka 30. Januar 2020 at 9:52

    Dein erster Blick gefällt mir diesmal ausnehmend gut, denn den kenne ich gut, habe ich doch dort immer wieder die diversen „Reisemöglichkeiten“ genutzt und ihn so gekreuzt. Und da ich nun nicht mehr nach Konstanz komme, kann ich die Sicht auf den See bei dir genießen. Die Perspektive finde ich interessant ( Weitwinkel? ). Und so viel Wasser und Himmel gibt es halt nur bei dir.
    LG
    Astrid

  • Antworten ELFi 30. Januar 2020 at 11:01

    Servus Andrea!
    Du hast zwei wunderschöne Blicke ausgewählt, der Hafen ist mein Favorit und ich freue mich auf die nächsten Monate! Liebe Grüße
    ELFi

  • Antworten mamimade 30. Januar 2020 at 11:07

    Bilder, die mich über alles faszinieren, weil ich sie niemals machen kann .. naja es sei denn ich fahre monatlich quer durchs Land an den Bodensee.
    Ein richtiges lässiges Fleckchen Erde, wo du da so lebst und mäanderst!
    LG aus Wien

  • Antworten swig – filz felt feutre 30. Januar 2020 at 11:54

    Deine „Blickorte“ werden sich im Laufe des Jahres bestimmt mit viel Leben füllen!
    Liebe Donnerstagsgrüße!

  • Antworten Edgarten-Gartenblog 30. Januar 2020 at 12:31

    Liebe Andrea
    Ganz tolle Standorte hast du da gefunden. Oh da konnte ich lachen, denn ich hatte letztes Jahr einen Blick mit nassen Füssen…
    Da habe ich nicht viel überlegt, obwohl ich seit 50 Jahren an diesem See bin und weiss, wie er sich verhält, aber das vergass ich halt.
    Dir viel Spass beim Aufsuchen der Orte im Februar und liebe Grüessli
    Eda

  • Antworten verfuchstundzugenäht 30. Januar 2020 at 12:50

    Waaaaaasser! Yeah! Du weißt wie sehr ich danach giere! Beim ersten blick, da war ich schon. Ha! Schöne Erinnerung! Na und der zweite…. zum dahinschmelzen. Freu mich!!!

  • Antworten Mami Made It 30. Januar 2020 at 13:13

    Der Bodensee lässt auch mein Herz höher schlagen. Wir verlebten hier vor ein paar Jahren einen traumhaft schönen Urlaub. Ich freu mich schon auf deine Bilder 🙂
    LG Petra

  • Antworten Heidi R. 30. Januar 2020 at 18:02

    Das zweite Motiv gefällt mir besser, doch ich glaube, auch das erste ist vielversprechend!
    Was ist das für ein Teil da in der Mitte des Bildes am Strand, sehe ich da eine Antenne?
    LG Heidi

  • Antworten Frau Mo 30. Januar 2020 at 19:41

    Ui, das wird fein! Das sind ja beides wieder sehr vielversprechende Standorte!
    Herzlich, Monika

  • Antworten Karin Be 30. Januar 2020 at 19:58

    Ach , wie schön. Da wächst auch schon meine Urlaubsvorfreude.
    Viele Grüße,
    Karin

  • Antworten mipamias 30. Januar 2020 at 20:48

    Liebe Andrea, da hast du ja zwei feine Blicke ausgewählt. Ich mag diese Einrahmung des ersten Blicks, das ist sehr imposant! Auch der zweite Blick gefällt mir – Wasser würde ich mir in meiner Nähe auch sehr wünschen. 🙂
    LG Astrid

  • Antworten niwibo 31. Januar 2020 at 15:00

    Zwei schöne Blicke liebe Andrea,
    wobei mir Nr. 1 noch ein wenig besser gefällt.
    Aber nur aus dem Grund, weil ich schon mal auf diesen Stufen gesessen habe.
    Lange ist es her, da war unser Großer gerade mal ein halbes Jahr und hat unseren Urlaub am Bodensee stimmgewaltig unterstützt.
    Seitdem waren wir nicht wieder dort, schade.
    Ich freue mich auf die nächsten Blicke, lieben Gruß
    Nicole

  • Antworten Christine 1. Februar 2020 at 12:02

    Zwei ganz tolle Standorte hast du wieder ausgewählt. Du hast aber auch eine gute Auswahl dort, wo du wohnst.
    Liebe Grüße
    Christine

  • Antworten Ulrike 3. Februar 2020 at 19:53

    Zu dir werde ich an jedem Monatsende gerne kommen, um diese schönen Blicke in ihrer Entwicklung zu verfolgen. Es ist schon lang her, dass ich am Bodensee war.,.und mit deinen Fotos kehrt die Erinnerung schnell wieder .
    Liebe Grüße – Ulrike

  • Antworten Schwarzwaldmaidli 7. Februar 2020 at 16:56

    Die zwei Motive sind super gewählt. Vor allem auch der Kontrast. Einmal mitten in der Natur und dann wird es, besonders zur wärmeren Jahreszeit, wahrscheinlich vor Menschen tummeln. Da bin ich gespannt, wie sich beide Motive über das Jahr verändern.
    Liebe Grüße
    Anette

  • Hinterlasse einen Kommentar