12telBlick 12telBlick 2019

Meine 12tel-Blicke im Juli

30. Juli 2019

Der Monat Juli hat uns sehr hohe Temperaturen und Trockenheit mitgebracht. Bevor das Thermometer über die 30-Grad-Marke stieg, hatte ich bereits schon alle meine Fotostandorte besucht. Während der Hitze war ich eher im schattigen Wald unterwegs.

No. 1 – Fern

Blick Richtung See und Alpen

Donnerstag, 11. Juli 2019, 20.12 Uhr, sonnig und warm, 20  Grad

Das Feld wurde Anfang des Monats abgeerntet. Jetzt leuchtet es wunderschön in der Abendsonne. Im Laufe des Monats sind wir immer wieder abends hier vorbei gelaufen. Tagsüber war es auf der schattenlosen Anhöhe sooo warm.

Dort unter den beiden Kastanienbäumen steht eine Bank, auf der wir dann abends bei einem lauen Lüftchen sitzen und auf den See hinabschauen.

Manchmal kann man auch den Blick auf die Berge genießen. An diesem Tag erahnt man ihn nur hinter dem Dunstschleier. Das Haferfeld wurde schließlich Ende Juli abgeeerntet.

Mal schauen, was für einen Farbton das Feld im August annehmen wird.

No. 2 – In Reichweite

Blick zu den Bienenständen

Montag, 08. Juli 2019, 10.18 Uhr, bedeckt,  18 Grad

An diesem Montagmorgen habe ich gleich zwei Foto-Standorte abgeklappert. Die Bienenstände habe ich zusammen mit dem Hund besucht. Diese Runde bot sich an, weil sich die Sonne gerade hinter Wolken zurückgezogen hatte. Ich muss es wohl geahnt haben, denn da die Strecke recht schattenlos ist, habe ich sie den Rest des heißen Monats gemieden.

Die Wiese bei den Bienenständen ist frisch gemäht. Im August werde ich mal schauen, ob sie sehr unter den Hitze gelitten hat. Direkt unter dem Obstbaum, vor dem Bauwagen stehen zwei bunte Stühle mit Blick auf die Bienenstände. Hier findet man vlelleicht ein wenig Schutz vor der Sonne.

 

 

No. 3 – Nah

Blick zum Lebkuchenbaum

Montag, 8. Juli 2019, 8.06 Uhr,   15 Grad, sonnig

Beim Lebkuchenbaum hat sich im Juli nicht viel getan. Dies ist einfach eine recht statische Zeit. Die Gärtner haben bestimmt während der Hitzeperiode reichlich gießen müssen.

 

No. 4. hautnah

Blick auf den Lebkuchenbaum, hautnah

Montag, 8. Juli 2019, 8.03 Uhr,   Grad, sonnig

Auch beim genauen Hinschauen merkt man zum Vormonat kaum einen Unterschied.

 

Am 30. jeden Monats präsentiert die Eva (Blog verfuchst und zugenäht)  die 12tel-Blick Aktion

11 Kommentare

  • Antworten Edgarten - Gartenblog 30. Juli 2019 at 8:54

    Guten Tag liebe Andrea,
    deine 12tel Blicke halten dich ganz schön fit, natürlich auch der Lockenhund.
    Beim Blick „Fern“ erkennt man die Trockenheit sehr. Nach wie vor gefällt mir der Blick „nah“ zum Lebkuchenbaum sehr. Schon der Name lässt mich schmunzeln und der grüne Farbton ist super!
    Herzlich
    Eda

  • Antworten Ein Garten in der Steiermark 30. Juli 2019 at 8:58

    Was für wunderschöne Motive, liebe Andrea. Das Feld gefällt mir besonders gut. Du wohnst in einer schönen Gegend – alles sehr paradiesisch…

  • Antworten Susanne mamimade 30. Juli 2019 at 10:23

    Reichlich Natur! Und sommerliche Farbtöne. Glaub ich dir gerne, dass so ein Feld in der Sonne in der Hitze besser zu meiden ist. Ich wandere gerne mit dir durch deine Bilder. Einen Favoriten habe ich diesmal nicht. Alle sind interessant.
    LG Susanne

  • Antworten Ulrike 30. Juli 2019 at 10:29

    Oh, da warst du ja früh im Monat unterwegs, um deine Blicke einzufangen! Aber bei der großen Hitze der 2. Julihälfte konnte man ja erst am ganz späten Abend rausgehen, zumindest hier, in der Stadt.
    Schönes Licht am Stoppelfeld!
    Liebe Grüße Ulrike

  • Antworten verfuchstundzugenäht 30. Juli 2019 at 10:58

    Wenn ich mir deinen Felderblick anschau, bin ich gleich noch unzufriedener mit meinem Stadtblick 🙂
    Ach, schön ists bei dir!

  • Antworten Nicole Bolten 30. Juli 2019 at 13:08

    Das Feld ist einfach zu schön als Jahresblick.
    Diese verschiedenen Farben von Himmel und Fels sind beeindruckend.
    Und ob sich jemand so nah bei den Bienenstöcken auf die Stühle traut?
    Beim Lebkuchenbaum wird sich dann wohl erst im Herbst was ändern.
    Dir einen sonnigen Mittag, lieben Gruß
    Nicole

  • Antworten Pia 30. Juli 2019 at 14:29

    Auf der Bank unter den Bäumen müsste ich wohl auch Rast machen, wenn es richtig Föhnig ist können wir uns zuwincken:-) Die Bilder über das Feld sind einfach jeden Monat herrlich anzuschauen, ich kann sehr gut verstehen, dass du den Blick ausgesucht hast. Steht bei den Bienen eine Infotafel auf dem Gelände?
    L G Pia

    • Antworten Andrea 30. Juli 2019 at 22:24

      Hallo Pia,
      mal schauen, ob ich mal einen Föhntag erwische…
      Ja, bei den Bienenkörben steht auch eine Infotafel. Eine gute Idee.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Antworten Aqually 31. Juli 2019 at 10:52

    Dein Fernblick ist mir immer noch der Liebste. Vielleicht weil ich so gern in die Ferne gucke … hier rieche ich sogar den Sommer.

    Liebe Grüße
    Aqually

  • Antworten Astridka 31. Juli 2019 at 18:23

    Auch mir gefällt der Fernblick am besten!
    LG
    Astrid

  • Antworten Jutta von siebenVORsieben 1. August 2019 at 13:16

    Wunderschöne Fotos. Ich liebe den Blick über das Feld.
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Hinterlasse einen Kommentar