Genähtes Kreatives Zur Hand genommen

Für das Winterpaket…

7. November 2017

….nach Vermont liegt schon einiges bereit. Ich war noch auf der Suche nach einem schönen warmen Mantel oder eine langen Jacke, da fiel mir der „Polyanna“ Mantel von (Farbenmix)  in die Augen. Ob der sich gut nähen lässt und sich im Winter nah der kanadischen Grenze bewähren kann?

Genäht habe ich die Größe 134/140 in eher schlichtem ruhigen Farbton und ohne viele Verzierungen. Zum einen wollte ich den wasserabweisenden Stoff nicht weiter durchlöchern und zum anderen passt er dann besser zu den vielen bunten Sachen, die ich den Mädels sonst noch so nähe…

Außenstoff wasserabweisender blauer Jackenstoff , vorne abgesetzt mit violetter Paspel (beides von hier), darunter wärmendes Thinsulate-Thermovlies, gefüttert mit dickem violettem Fleece, die Ärmel mit roten Steppfutter (Fleece und Steppfutter aus meinen „Lagerbeständen“), rosa Bündchen, blauer Reißverschluss mit Reflektorsternchen.

Für die Raffung am Rücken habe ich zum gehorteten Lila-Lotta Bortenset Birds gegriffen.

Wieder einmal war ich beim Nähen sehr froh über den Obertransportfuß meiner Bernina.
Der Mantelschnitt ist zwar nicht unaufwändig, bietet aber viele Verwandlungsmöglichkeiten. Ich hab jetzt schon einige Ideen, wie ich ihn beim nächsten Mal abwandeln werde, welche Stoffe ich noch ausprobieren könnte. Sieht nach einem neuen Lieblingsschnitt für den Winter aus…

So, und jetzt nähe ich noch ein paar schöne warme gefütterte Mützen aus Wollfleece dazu.

verlinkt bei creadienstag, handmadeontuesday, dienstagsdinge 

  • geistige_Schritte 7. November 2017 at 6:54

    der ist wunderschön genäht und mit den Borten hinten richtig Mädchenhaft wie es sein soll und praktisch Wasserabweisend und für die Kälte in Kananda. Nah da wird sich die Enkelin freuen.
    Viel Spass beim Wollmützen nähen!
    Lieben Gruss Elke

  • jahreszeitenbriefe 7. November 2017 at 8:44

    Oh, ich staune wieder mal… Viele Nähfreuden dann noch, liebe Andrea, und lieben Gruß Ghislana

  • Astrid Ka 7. November 2017 at 10:12

    Toll geworden! Und du erinnerst mich, dass ich auch auf diesem Gebiet wieder nähen sollte, der Schnitt liegt hier auch in der Schublade und überzeugt mich bei dir vollkommen.
    Liebe Grüße
    Astrid

  • Katala 7. November 2017 at 11:03

    Wow. Der Mantel ist toll.
    Lieben Gruß
    Katala

  • Birgitt 7. November 2017 at 12:28

    …sehr schön, liebe Andrea,
    solche Kunstwerke kann ich nur bewundern,

    liebe GRüße Birgitt

  • gretel 7. November 2017 at 12:55

    Der kleine Stern am Reißverschluss – zauberhaft.
    Das Enkelmädchen wird sich freuen.
    Liebe Grüße

  • verfuchstundzugenäht 7. November 2017 at 13:19

    Respekt! Das sind Materialien und Schnitte an die ich mich nicht rantrau.

  • verfuchstundzugenäht 7. November 2017 at 13:19

    Respekt! Das sind Materialien und Schnitte an die ich mich nicht rantrau.

  • Nicole/Frau Frieda 7. November 2017 at 18:41

    Der geschmockte Rücken mit den verschiedenen Bordüren ist einfach zum Verlieben, liebe Andrea. Ich wünschte, ich könnte auch so fein schneidern. Aber ich übe ja schon.. lach! Die Lockenmädchen werden entzückt sein. Da bin mich mir sicher. Bestell Liv einen lieben Gruß von mir – ich warte auf einen neuen Post. Ganz liebe Grüße in den Novemberabend, Nicole

  • verfuchstundzugenäht 7. November 2017 at 19:09

    Po-ost! Ju-hu!

  • Pia 8. November 2017 at 8:00

    Da möchte man doch gleich nochmal Kind sein. Aber nicht viele können von so einer Grossmamma träumen.
    Liebe Andrea, ich ziehe den Hut vor dir so ein schöner Mantel mit den liebevollen Details.
    Ich bin mir ganz sicher, dass die Freude über dem grossen Teich riesengross ist.
    L G Pia

  • Friederike 8. November 2017 at 19:21

    die Vogelborte finde ich ganz besonders herzig! Die wird deinem Enkerl gefallen,
    lg