Genähtes Jahresquilt Quilt

„Broken dishes“ – heute geht Geschirr zu Bruch

6. März 2017

… Aber nur im übertragenen Sinn, denn der Quiltblock des Monats März trägt diesen Namen. Auch dieses Mal wurde beim Quiltprojekt „6 Köpfe – 12 Blöcke“ ein altes traditionelles amerikanisches Blockmuster gewählt.
Die Beschreibung von Verena (einfach bunt) war wirklich sehr ausführlich und perfekt.
Ich nahm bei der Gestaltung zwei Stoffmotive aus den Blöcken der Vormonate wieder auf und fügte einen neuen, einfarbigen Stoff hinzu.

Was mir auffällt und mich sehr freut ist, dass ich meine Fortschritte, dank der tollen Anleitungen und der zusätzlichen Vermittlung von Tricks und Kniffen, ganz deutlich sehe. Perfekte und exakte Nähergebnisse wird es bei mir wohl nie zu sehen geben, aber ich lerne ja immer noch gerne etwas dazu…

Januar- Rolling Stone
Februar – Churn Dash
März – Broken Dishes

 

Ob die Miezen irgendwann nochmal auf dem Quilt auftauchen werden? Da bin ich selber gespannt.

verlinkt bei Verena /einfach bunt 

  • Centi 6. März 2017 at 6:37

    Boah, ist das ordentlich! Ich bin begeistert, wie schön die Kanten aufeinander treffen!
    LG
    Centi

  • Astrid Ka 6. März 2017 at 6:47

    Andrea, stell dein Licht nicht unter den Scheffel! Du nähst so exakt!
    GLG
    Astrid

  • Birgitt 6. März 2017 at 9:51

    …für mich sieht das perfekt aus, liebe Andrea,
    und es gefällt mir sehr gut…schön, wie du die Stoffe wiedr aufgenommen hast…bin nun wirklich gespannt, wie es weiter geht,

    liebe Grüße Birgitt

  • Schwarzwaldmaidli 6. März 2017 at 12:47

    Wenn ich nur ein klein bisschen von deinem Können hätte….
    Deine genähten Projekte sehen immer wieder klasse aus.
    Liebe Grüße
    Anette

  • Doro 6. März 2017 at 14:01

    Tolle Quiltblogs… und Miezen im Quilt gehen immer,findet Doro

  • Judika 6. März 2017 at 16:19

    Liebe Andrea,
    dieses Quiltmuster habe ich auch schon genäht, allerdings wußte ich nicht, dass es "Broken Dishes" heißt.
    Ei-Ersatz funktioniert gut mit gemahlenem Leinsamen oder Chia, beides ganz fein mahlen (z.B. Kaffemühle) mit der dreifachen Menge heißem Wasser aufgießen, ca. 15 Min. quellen lassen und dann mit dem Handrührgerät aufschlagen, pro Ei ein 1 EL Saaten verwenden. Im Sommer habe ich das öfters gemacht, doch mittlerweile reagiere ich auf sowohl auf Leinsamen als auch auf Chia. Meine Unverträglichkeiten werden immer schlimmer.
    liebe Grüße
    Margot

  • verfuchstundzugenäht 6. März 2017 at 16:33

    Nicht so exakt…ph!
    Die Dreierkombination ist schon mal vielversprechend. Die Katzen kommen bestimmt nochmals hervor!

  • mano 6. März 2017 at 17:15

    gerade hab ich bei monds täschchen "zauberschön" geschrieben. das wiederhole ich jetzt: zauberschön!! die miezen in der mitte sind reizend!
    lg, mano

  • einfach bunt 7. März 2017 at 10:58

    Oh, dein Block ist toll geworden! "nicht ganz perfekt" ?! (hüstelhüstel- viel perfekter geht es ja kaum noch!)
    Das wird bestimmt ein lustiger Quilt! Ich freu mich schon 🙂

  • Rumpelkammer 13. März 2017 at 13:07

    wunderschön hast du die Blöcke gestaltet

    ich sehe da auch keine Fehler oder sonst was.. 😉

    liebe Grüße
    Rosi

  • ULKAU 16. März 2017 at 10:48

    Ah, hier sind deine Dreiecke, auch in Frühlingsfarben! Klasse genäht!
    liebe Grüße von Ulrike