Farben Pflanzenwelt

Vergänglichkeiten

5. Mai 2015

Bizarr und wunderschön – eine Tulpe im Begriff, allmählich zu verwelken.

 

„Das entschieden Charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit.“

 

Franz Kafka

 

Dieses Mandala habe ich nicht gelegt, sondern durch Zufall gefunden. Die Tulpe hat sich wohl mit ausgebreiteten Blütenblättern dem Vergissmeinnicht in die Arme geworfen. War es der Morgentau oder nächtlicher Regen, der die Wassertropfen schmückend beitrug?
So schön kann ich selber keine Mandalas legen…

 

  • Astrid Ka 5. Mai 2015 at 20:29

    Auf dem letzten Foto, das sind meine allerliebsten Blütenfarben ( inklusive grüngelb des Stempels ). So was entdeckst auch nur du, Andrea!
    LG
    Astrid

  • Nicole/Frau Frieda 6. Mai 2015 at 5:25

    Wunderschön! Die Natur malt halt die schönsten Bilder.. lächel!! Liebe Grüße zu Dir. Herzlichst, Nicole

  • mano 6. Mai 2015 at 5:33

    du sagst es: schöner geht es nicht!! faszinierend auch das erste tulpenbild – diese farben!!
    liebe grüße, mano

  • buntes Landleben 6. Mai 2015 at 6:04

    Wow die Natur ist schon ein Künstler, ich denk mir es jeden Tag aufs neue wenn ich durch den Garten streife. Man muss nur die Augen öffnen. Und du hast ein Auge für das schöne.

    LG Alexandra

  • Königinnenreich 6. Mai 2015 at 10:06

    Liebe Andrea,
    die Tulpe sieht wirklich auch im verregneten Zustand noch sehr spannend aus. Und erst diese Farbe! Gestern hat uns übrigens dein wunderbares "G" erreicht, wir sind total begeistert! So eine tolle Idee und so viel Mühe! Hab ganz lieben Dank dafür!

    GLG Regina

  • jahreszeitenbriefe 6. Mai 2015 at 16:29

    ja, schöner geht's nicht, und weil du es siehst, bekommen wir es auch zum freuen ;-), vergänglichkeit gehört zum leben dazu, und auch das immer wieder was neu wird… ,-) lieben gruß ghislana

  • Doris 7. Mai 2015 at 6:09

    Wunderschön. Dein Mandala ist mein Lächel-Bild des Tages. Danke. 🙂