Challenges Über mich

Fünf-Fragen-am-Fünften im Februar

5. Februar 2019

Heute sind wir wieder von Nic/Luziapimpinella eingeladen, fünf spezielle Februar-Fragen zu beantworten.

1. Was ist deine Superpower?
Ich glaube, meine Superpower ist mein Bauchgefühl, meine Intuition. Meiner inneren Stimme höre ich zu und vertraue ich. Vielleicht schaffe ich es noch, das gute, scharfe Auge für kleinste Wunder  z.B. in der Natur zu einer Superpower zu entwickeln.

2. Was kannst du nicht wegwerfen?
Vermutlich besitze ich beiden Eigenschaften: die des „Klammerers“, der sich aus sentimentalen Gründen von manchen Dingen einfach nicht trennen kann, und auch die des „Wegwerfers“. Die Wegwerferin in mir  mistet einmal im Jahr Kleiderschränke, Regale und Kisten aus. Manches erlebt dann noch eine Wiedergeburt, wie z.B. ein Pullover oder eine Jeans, die als flott aufgewertete Kinderkleidung ein neues Leben beginnen. Ab und an muss ich da auch noch den Segen des Liebsten einholen. Dann wird es schwierig, denn er ist bekennender Klammerer, wird das aber gewiss mit einem positiveren, nachhaltigeren Namen betiteln.
Die feinen Haarlocken meiner Töchter aus ihrem Kleinkindalter beispielsweise, kann ich nicht wegwerfen. Da bin ich rettungslos sentimental.

3. Worauf freust du dich jeden Tag?

Klar, dass ich mich jeden Tag auf meinen Liebsten freue, aber darum soll es hier ja nicht gehen. Meine tägliche Freude ist auf jeden Fall mein Hund und die Runden in der herrlichen Natur mit ihm. Wenn uns beiden dann die kalte Luft um die Nase geweht ist, die Hände (Pfoten) klamm wurden und die jeweiligen Felle vielleicht nass, dann freue ich mich ganz ungemein auf meine Tasse Kaffee und der Hund auf seinen Hundekuchen. Die kleinen Freuden des Alltages …

4. Welche*s Geräusch*e magst du?
Die Geräusche der heranrollenden Wellen  des heimatlichen Sees, das Gezwitscher der Vögel, das Geräusch des Windes zwischen den Blättern der Bäume,  das Geräusch, wenn man auf frischgefallenem Schnee läuft und, ja,  das sanfte Brummen der Kaffeemaschine…

5. Was hast du immer im Kühlschrank?
Klar, wenn überraschender Besuch in meinen Kühlschrank blickt, findet er verlässlich Gemüse, Käse, (laktosefreien) Joghurt, Cashewmilch und Kuhmilch (für den Liebsten). Oder ist eher nach Ungewöhnlichem gefragt? Auf jeden Fall sind immer eine Gemüseportion und ein paar Hühnerhälse für den Hund vorrätig (ich seh‘ schon. jetzt wollt Ihr doch nicht mehr reinspickeln…).

 

  • Nicole/Frau Frieda 5. Februar 2019 at 7:26

    Bei Punkt 4 bin ich ganz und gar bei Dir, liebe Andrea, und bei Punkt 1 auch ;)) Leider gehöre ich zu den Jägern und Sammlern und es wäre gut wenn ich etwas wegtun könnte. Und Du hast Hühnerhälse im Kühlschrank? Der Lockenhund muss ein sehr glücklicher Hund sein. Meine Julie bekommt nur kaltgepresstes Trockenfutter 😉 Dir einen wunderschönen Dienstag. Herzlichst, Nicole

  • Claudia 5. Februar 2019 at 7:45

    Liebe Andrea,
    schöne Fragen und schöne Antworten! In einigem kann ich Dir ganz zustimmen, bis auf Hühnerhälse im Kühlschrank … die mochte mein Hund nie … *schmunzel* ….
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • eva 5. Februar 2019 at 8:11

    Also die Hühnerhälse im Kühlschrank, naja, was soll ich schreiben?
    Also ich bin froh, dass ich kein Hund bin.

    Mit dem Gemüse im Kühlschrank wunderbar, allerdings laktosefrei, bei mir, muß nicht sein.

    Lieben Gruß und einen schönen Tag, der heute be iuns wunderbar werden soll. also ab aufs Fahrrad.

  • ninakol. 5. Februar 2019 at 8:13

    Hi Hi, Hundebesitzer und Kühlschränke, so ist das halt. Hier ist auch ab und an mal etwas im Kühlschrank, was nicht so *lecker* für den Menschen erscheint, aber der Hund sich umso mehr daran erfreut.
    Vieles was Du schreibst, entspricht auch mir, Naturgeräusche, sich auf die kleinen Dinge des Lebens freuen, die doch so viel mehr bringen als die grossen…
    Liebe Grüsse
    Nina

  • Ein Garten in der Steiermark 5. Februar 2019 at 12:12

    Hühnerhälse im Kühlschrank? Meinen beiden Hunden läuft das Wasser im Mund zusammen, seid die beiden auf Diät sind, bekommen sie nur Trockenfutter 🙂

  • frau mo 5. Februar 2019 at 19:49

    So einiges hätte ich ganz ähnlich beantwortet, liebe Andrea. Nur sieht es in meinem Kühlschrank oft nicht so gesund aus wie bei dir… und statt Huhnerhälse findet sich dort meist eine halbe Dose Nassfutter.
    ♥ Monika

  • mano 6. Februar 2019 at 7:05

    naturgeräusche sind mir auch die liebsten. am schönsten das klackern der steine am plage de dinan in der bretagne, die rufe der kraniche, wenn sie im frühjahr über uns hinwegfliegen, oder das rauschen unserer birke im wind.
    liebe grüße
    mano

  • Ivonne 6. Februar 2019 at 10:39

    Sehr schöne Fragen!
    In mancherlei Hinsicht hätte ich auch sehr ähnlich Antworten gegeben.
    Kaffe, die Zeit mit den Hunden, Naturgeräusche … da ticken wir sehr ähnlich. Mein aller aller liebstes Geräusch ist allerdings das leise, sonore schnorcheln meines dicken alten Labbis. Er schläft inzwischen so tief, dass er mich manchmal nicht heimkommen hört.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  • Pia 6. Februar 2019 at 13:16

    Das Geräusch der Wellen und auch das rauschen der Blätter im Wald sind Lieblings Geräusche von mir. Da mich kein Hund nach draussen zieht bin ich auch eher eine Schönwetter spaziererin. Aber es geht hoffentlich dem Frühling entgegen.
    L G Pia

  • Jutta von siebenVORsieben 6. Februar 2019 at 14:17

    Schön. Und richtig, ich höre auf in deinen Kühlschrank zu spingsen ;-)) (mir langt ein Hals hin und wieder an Weihnachten).
    Diese Geräusche mag ich auch und ich freue mich tatsächlich auch immer sehr auf den ersten Kaffee morgens (da schmeckt er auch am allerbesten).
    Liebe Grüße
    Jutta

  • niwibo 6. Februar 2019 at 16:40

    Oh, das hört sich doch alles gut an bis auf die Hühnerhälse.
    Ich glaube, die möchte ich nicht in meinem Kühlschrank…
    Und Klammern kann ich auch nicht, ich bin ein Wegwerfmensch, obwohl ich auch immer überlege, ob ich damit vielleicht noch was anstellen könnte. Aber es gibt da so drei Kisten bei uns, behalten, spenden oder verkaufen, wegwerfen…
    Und damit klappt das ganz prima.
    Dir einen schönen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

  • Karin Be 6. Februar 2019 at 22:56

    Kein Kommentar zu den Naschartikeln für Deinen Hund im Kühlschrank 😀 ist doch auf jeden Fall leckerer als Innereien oder sonstiges. Und ihn freut es!
    Viele Grüße,
    Karin